Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 18. Juni 2021
Publireportage
11.05.2021
Gebäude mit Hochleistungs-Kühltechnik und Bürofläche steht zum Verkauf

Neuwertiges Gebäude mit Hochleistungskühltechnik und Büroflächen – einmalige Gelegenheit für Unternehmen im Lebensmittel-Frischebereich in Niederglatt (ZH), in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Zürich und zum Autobahnanschluss.
News, Tipps, …
Druckansicht04.05.2021
FORSCHUNG: Was macht Obst und Gemüse so gesund?

Obst und Gemüse gehören täglich auf den Speisenplan, da sie reich an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen sind. Allerdings ist noch nicht im Detail geklärt, wie solche Substanzen auf molekularer Ebene ihre positive Wirkung entfalten. Wissenschaftler der Bergischen Universität Wuppertal sind dieser Frage nachgegangen und haben die Resultate kürzlich im „Journal of Agricultural and Food Chemistry“ veröffentlicht.

Früchte und Gemüse enthalten neben Vitaminen und Mineralstoffen auch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Dazu gehören Polyphenole, denen eine positive Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und Krebsleiden zugeschrieben wird. Als Antioxidantien sollen sie den Körper vor schädlichen Sauerstoffradikalen schützen.

Nun haben die Wissenschaftler einen weiteren möglichen Wirkmechanismus der Polyphenole entdeckt. Für ihre Studie nahmen sie Gewebeproben aus der Leber und führten Versuche an kultivierten Darmzellen durch, um die Enzymaktivität in Gegenwart verschiedener Polyphenole zu messen.

Offenbar können Polyphenole sogenannte Cytochrom-P450-Monooxygenasen hemmen. Diese Enzyme veranlassen chemische Reaktionen, bei denen aus Fettsäuren Lipidmediatoren gebildet werden. Das sind Botenstoffe wie zum Beispiel Prostaglandine, die an der Regulation zahlreicher Prozesse wie dem Blutdruck, Schmerz- und Entzündungsreaktionen beteiligt sind.

Die Lebensmittelchemiker vermuten, dass Polyphenole durch die Hemmung der Bildung einiger Lipidmediatoren chronische Erkrankungen günstig beeinflussen können. In weiteren Studien muss jedoch erst untersucht werden, wie relevant dieser Wirkmechanismus tatsächlich für die menschliche Gesundheit ist. (BZfE)

Stichwort: .Ernährung:
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
16.06.2021
dTIPP: Die Maispalette erweitern mit Ribelmais
15.06.2021
dWarum schmeckt Fleisch so gut?
14.06.2021
dTIPP: Früchte gekonnt nachreifen
14.06.2021
dTIPP: Vegane Glace – do it yourself ohne Glacemaschine
12.06.2021
dNEWS: Migros lanciert neuartiges Hybridfleisch
09.06.2021dFORSCHUNG: Algen und Quallen als künftige Nahrung
08.06.2021dTIPP: Proteinpräparate sind auch für Sportler meist unnötig
07.06.2021dNEWS: Internationaler Tag der Lebensmittelsicherheit 7.6.2021
06.06.2021dFORSCHUNG: Haltbarkeitsverbesserung und Nährstoffschonung
02.06.2021dNEWS: Corona steigert Regionalproduktenachfrage
01.06.2021dPatisserie David Schmid in Zofingen gewinnt «Bäckerkrone 2021»
31.05.2021dKOMMENTAR: extreme Agrarinitiativen schaden Bäckereien
28.05.2021dNEWS: Corona-Lockerungen - Gastgewerbe kann aufatmen
25.05.2021dFORSCHUNG: beschichtetes Papier statt Plastikverpackung
24.05.2021dTIPP: Aromatischer Liebstöckel alias Maggikraut
21.05.2021dKOMMENTAR: Corona-Zertifikat schafft Zweiklassengesellschaft im Restaurant
19.05.2021dTIPP: Sauce Hollandaise zubereiten - klassisch, fettarm oder vegan
18.05.2021dFORSCHUNG: Flache Pasta bilden erst beim Kochen 3D-Formen
17.05.2021dCorona fördert Regionalitäts-Bewusstsein
16.05.2021dGRATULATION: 13 Goldmedaillen für Metzgerei Ernst Sutter
12.05.2021dTIPPS: Käse grillieren
11.05.2021dNEWS: Max Havelaar wächst trotz Corona
10.05.2021dFORSCHUNG: Verpackungen aus Cornflakes-Reststoff
05.05.2021dFORSCHUNG: Pilze stiften wichtige Mikronährstoffe
04.05.2021dFORSCHUNG: Was macht Obst und Gemüse so gesund?
03.05.2021dFORSCHUNG: Convenience wird langsam gesünder
02.05.2021dFORSCHUNG: Zuviel Salz bremst Immunsystem aus
29.04.2021dNEWS: Corona senkt Weinkonsum aber Schweizer Weine gewinnen
28.04.2021dFORSCHUNG: Regionalität ist vielen Konsumenten wichtiger als Bio
27.04.2021dNährstoffe von Algen sind umweltschonender als von Fischzucht
Ecke für Profis
18.06.2021
.Bäckerei: Plädoyer für modernen Brotweizen

Einige US-amerikanische Bestseller-Autoren bezeichnen „modernen“ Weizen als Krankmacher, Stichworte: FODMAPs, gluten. Die Universität Hohenheim kontert mit wissenschaftlichen Argumenten und Studienergebnissen.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland