Foodfachzeitung im Internet
Samstag, 24. Februar 2024
Tipp
04.02.2024
Messtechnik im Fokus der Anuga FoodTEc 2024

Die Technikmesse rückt smarte Sensorik und Automation für die Lebensmittelindustrie in den Fokus: 19. - 22. März 2024 in Köln
Ecke für Profis
Druckansicht02.02.2024
.CONFISERIE: Trends und Top-Innovationen der ISM 2024
Bunt, exotisch, geschmacksgeladen und Trends wie Food-Upcycling. Prämierte Top3-Innovationen sind ChoViva, Cacaofruit Bites und PEZ MyHead


Auf Platz 1 der Innovationen landet Planet A Foods GmbH aus Deutschland mit einem neuartigen Schokoladenerlebnis auf Basis einer Kakaoalternative.


Vom 28. bis 31. Januar 2024 war die ISM in Köln Hotspot für Innovationen und Trends der Süsswaren- und Snackbranche. Mit mehr als 1.400 Ausstellern aus 74 Ländern bot die Fachmesse einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen. Dabei standen vor allem Produktinnovationen im Mittelpunkt. Die ISM 2024 zeigte eine facettenreiche Produktshow, die den aktuellen Trends im Süsswaren- und Snacksegment entsprechen.

Besonderes Augenmerk lag auf dem steigenden Gesundheitsbewusstsein der Verbrauchenden, was sich in der Nachfrage nach gesunden Ernährungsoptionen und nachhaltigen Zutaten widerspiegelt. Die Aussteller überraschten nicht nur mit bewährten Ansätzen, sondern auch mit innovativen Lösungen wie der Integration natürlicher Zutaten aus nachhaltigem Anbau und dem Upcycling von Rohstoffen. Hierbei setzten Hersteller auf die nachhaltige Verwendung regionaler Zutaten und die Nutzung der gesamten Kakaofrucht in einem einzigen Produkt, statt nur der Bohnen. Die Branche rückt damit nicht nur den exzellenten Geschmack in den Fokus, sondern übernimmt auch vermehrt Verantwortung gegenüber der Umwelt.

Diese Verantwortung entspricht den wachsenden Anforderungen der Verbrauchenden, die Wert auf gesunde, natürliche und nachhaltige Zutaten in ihren Süsswaren und Snacks legen. Als Reaktion darauf präsentierten Hersteller innovative Produkte wie Pilz-Fruchtgummis, die mit Pfirsich-, Maracuja- und Rhabarbersaft extra fruchtig und in einer Tüte auf Basis nachwachsender Rohstoffe verpackt sind.

Ein weiterer Fokus lag auf ausgefallenen und exotischen Kombinationen wie buntem Süsskartoffelpopcorn, das die lebendigen Farben und unterschiedlichen Aromen von gelben und violetten Süsskartoffeln aus Taiwan hervorhebt. Ebenfalls im Rampenlicht standen unerwartete Geschmackserlebnisse wie Chips mit echtem Rindfleisch-Jerky, die den authentischen Geschmack von echtem Rinder-Rückfleisch einfangen.

Pflanzenbasierte Produkte und Inhaltsstoffe sind weiterhin auf dem Vormarsch und spiegeln sich in kreativen Ideen zur Anreicherung mit Ballaststoffen wider. Gummibärchen, die rein pflanzlich, ballaststoffreich und weniger als 2g Zucker enthalten, bieten einen bewussteren Genuss. Der Markt für vegane Lebensmittel verzeichnet seit Jahren ein beachtliches Wachstum, angetrieben durch das steigende Bewusstsein der Verbrauchenden für Umwelt, Gesundheit und Tierschutz.

Im Schokoladenbereich setzen Unternehmen vermehrt auf Attribute wie Fair Trade, zuckerreduziert, vegan sowie ungewöhnliche Geschmacksrichtungen. Besonders bei jüngeren Verbrauchenden gewinnen diese Aspekte an Bedeutung. Neuheiten wie Kichererbsenwaffeln oder Schokoladen-Quinoa-Waffeln in dunkler Schokolade mit gefriergetrockneten Kirschstücken spiegeln diese Entwicklung wider. Kakaofrucht-Häppchen mit einer Füllung aus einem Extrakt aus recyceltem Fruchtfleisch der Kakaofrucht stehen dabei für nachhaltige Entwicklungen.

Die ISM 2024 zeigte, dass Hersteller aktiv auf die Bedürfnisse der Verbrauchenden eingehen und sich entsprechend weiterentwickeln. Neben den klassischen Geschmacksrichtungen setzen sie verstärkt auf Trends mit Fokus auf Nachhaltigkeit wie beispielsweise Upcycling, Veganismus, Vegetarismus, und gesunde Ernährung.

In der Süsswaren- und Snackindustrie spielen Innovationen bei der Entwicklung einzigartiger Produkte seit jeher eine entscheidende Rolle. Auf der ISM wurden nun wegweisende Neuerungen der Branche gewürdigt. Die prämierten Unternehmen setzen auf kreatives Experimentieren mit neuen Inhaltsstoffen, Texturen und Geschmacksrichtungen, um ihrer Kundschaft aufregende Geschmackserlebnisse zu bieten. Gleichzeitig engagieren sie sich für innovative Herstellungsverfahren, umweltfreundliche sowie aussergewöhnliche Verpackungen. Durch diesen Ansatz tragen sie nicht nur dazu bei, dass ihre Produkte ansprechend sind, sondern auch gesünder und nachhaltiger.

Die Top-3-Platzierungen der ISM 2024: 

Die Auswahl der Top-Innovationen erfolgte wie im vergangenen Jahr durch eine unabhängige fachkundige Jury, bestehend aus Fachleuten aus der Industrie, des Handels sowie der Wissenschaft. Die Preisverleihung und Verkündung der Top-Innovationen fand im Rahmen des exklusiven ISM-Dinners am Sonntag, 28. Januar 2024, in Köln statt. 

Auf Platz 1 landet das Unternehmen Planet A Foods GmbH aus Deutschland mit einem neuartigen Schokoladenerlebnis, das ganz ohne Kakao auskommt und dabei auf ein klimafreundliches Konzept setzt. Obwohl ChoViva ursprünglich als eigenständige Tafel angeboten wurde, liegt der Fokus des Unternehmens jetzt und in Zukunft darauf, ChoViva als sogenannte Ingredient Brand in verschiedenen Produkten auf dem Markt zu platzieren. Der Geschmack ist dabei vergleichbar mit herkömmlicher Schokolade, bei einem deutlich besseren CO₂-Fussabdruck. ChoViva wurde auf der ISM 2024 zum innovativsten neuen Produkt gewählt.

Die auf Platz 2 gekürten UPPA Cacaofruit Bites von Gudrun Commercial NV aus Belgien stechen vor allem durch ihre ausgezeichnete Qualität und ihr mitverwendetes Fruchtfleisch hervor. ‚Upgecycelte' Cacaofruit Bites, bei denen das Fruchtfleisch recycelt wird, sorgen für eine Einsparung von etwa 30% an zuvor verschwendetem Material. Dieser nachhaltige Ansatz ist Teil eines Trends in der Branche, bei dem Unternehmen umweltfreundliche Produkte entwickeln, um Landwirten zusätzliche Einnahmequellen zu bieten.

PEZ myHead aus Österreich, belegt den diesjährigen Platz 3, und zeichnen sich aus Marketingsicht besonders durch ihre einzigartige Gestaltung aus. Die PEZ International GmbH setzt auf die Kraft der Kindheitserinnerungen - mit den aus den 50-iger Jahren bekannten Spendern für kleine saure Brause-Bonbons. Indem sie Pez-Spender mit 3D-gedruckten Köpfen kreiert, die realen Personen nachempfunden sind, wird der Kaufanreiz zusätzlich stimuliert. Diese personalisierten Köpfe verleihen den Spendern einen individuellen Charakter und erzeugen eine starke emotionale Verbindung zum Kaufenden.

Über den New Product Showcase

Der New Product Showcase ist seit 2009 der zentrale Ort für die Neuheiten der Branche und hat sich als attraktiver Anziehungspunkt für alle Entscheider auf der ISM etabliert. In einer hochwertigen Sonderausstellung in Mittelboulevard können die Besuchenden sich gezielt über die Innovationen in der Süsswaren- und Snackbranche informieren. Mit 100 Vitrinen von 83 Ausstellern aus 21 Nationen und über 122 Produkten bietet der New Product Showcase auch jetzt wieder einen Überblick über Produkte, die die Zukunft der Branche prägen werden. (Text: Kölnmesse, Bilder zvg)
(gb)

Ecke für Profis – die neuesten Beiträge
23.02.2024
d.DETAILHANDEL: Biofachmesse im Rückblick: Die besten Bioprodukte
16.02.2024
d.BÄCKEREI: Neue Proteine revolutionieren glutenfreie Backwaren
09.02.2024
d.MOLKEREI: Gelungener Start der CHEESEAFFAIR
02.02.2024
d.CONFISERIE: Trends und Top-Innovationen der ISM 2024
26.01.2024
d.TECHNOLOGIE: Hoch- / Minimal-Verarbeitung richtig kommunizieren
19.01.2024d.KONDITOREI: Glacé-Neuheiten und -Trends
12.01.2024d.METZGEREI: Zweinutzungs-Hühner schmecken besser
05.01.2024d.VERPACKUNG: Trend zu leichteren, besser recyclebaren Materialien
22.12.2023d.GASTRONOMIE: Schweizer Schaumweine im Aufwind
15.12.2023d .ERNÄHRUNG: Wie gesund ist pflanzenbasierte Kost wirklich?
08.12.2023d .LANDWIRTSCHAFT: Schweizer Weinjahr 2023
01.12.2023d.BÄCKEREI: Offiziell beste Schweizer Bäcker-Confiseure 2023
24.11.2023dMETZGEREI: Gérard Bigler ist Schweizer Metzger 2023
17.11.2023d.LANDWIRTSCHAFT: Ausstieg aus Kükentöten ist beschlossen
10.11.2023d.KONDITOREI: So gelingen locker-saftige Muffins
03.11.2023d .HYGIENE: Lebensmittel-Sicherheitskultur dank richtigem Verhalten der Mitarbeitenden
27.10.2023d.METZGEREI: Süffa 2023 im Rückblick
20.10.2023d.BÄCKEREI: Innovative Backunterlage statt Bleche mit Papier
13.10.2023d.ERNÄHRUNG: Sind Pflanzendrinks eine Alternative zu Milch?
06.10.2023d.TECHNOLOGIE: Heissluft-Fritieren im Trend
29.09.2023d.ERNÄHRUNG: Nahrungsmittelbilanz 2023 und -Trend für die Schweiz
22.09.2023d.TECHNOLOGIE: Künstliche Intelligenz löst kreative Aufgaben
15.09.2023d.KONDITOREI: Geheimnis des cremigen Zuckerfondants erforscht
08.09.2023d.METZGEREI: Ausbein-Meisterschaft 2023 im Rückblick
01.09.2023d.BÄCKEREI: Geschmacksgeheimnis von Sauerteigbrot entschlüsselt
25.08.2023d.METZGEREI: Ausgeklügelte Fleisch-Marinaden
18.08.2023d.GASTRONOMIE: Pelletgrill ist verlässlich und umweltschonend
11.08.2023d .MOLKEREI: Vegane Milchalternativen – landspezifische Unterschiede
04.08.2023d.TECHNOLOGIE: Innovationen der Foodbranche im Überblick
28.07.2023d.KONDITOREI: Trends bei Geliermitteln
Ecke für Profis
23.02.2024
.DETAILHANDEL: Biofachmesse im Rückblick: Die besten Bioprodukte

Mitte Februar traf sich die internationale Bio-Lebensmittel- und Naturkosmetik-Community in Nürnberg an der BIOFACH und VIVANESS. Rückblick und Gewinner des Best New Product Award.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland