Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 23. April 2024
Publireportage
24.03.2024
Planted lanciert veganes Whole-Muscle-Steak

Planted stellt die neueste kulinarische Innovation vor: das planted.steak, ein neuartiges fermentiertes Vegan-Steak auf pflanzlicher Basis mit sensorischen Eigenschaften wie ein Fleischsteak.
News, Tipps, …
Druckansicht22.02.2023
NEWS: Coop im 2022 stark gewachsen

Coop erwirtschaftete 2022 einen Gesamtumsatz von CHF 34,2 Milliarden. Der Gewinn betrug CHF 562 Millionen. Damit weist Coop in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld mit gestiegenen Betriebskosten einen stabilen Gewinn aus. Das Eigenkapital belief sich auf 52,1 % der Bilanzsumme. Coop steht somit weiterhin auf einem grundsoliden finanziellen Fundament. Per Ende 2022 beschäftigte Coop insgesamt 94 790 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Schweiz nahm die Anzahl der Beschäftigten um 286 zu.

Der gesamte Nettoerlös stieg im Detailhandel um CHF 304 Millionen auf CHF 19,9 Milliarden. Der Nettoerlös der Coop-Supermärkte inklusive Coop.ch betrug CHF 11,6 Milliarden. Dies kommt einer Zunahme von 8,8 % gegenüber dem Vergleichsjahr 2019 vor der Pandemie gleich, bleibt aber unter den coronabedingten Rekord-Vorjahren. Coop investierte trotz Kostendruck weiter in den Ausbau des Prix-Garantie-Sortiments und in Preissenkungen, insbesondere bei Früchten und Gemüse.

Die Fachformate erzielten einen Nettoerlös von CHF 8,4 Milliarden. Sie erreichten gegenüber Vorjahr eine Steigerung von 11,2 %. Mit erfreulichem Umsatzwachstum zeigten sich Coop City, Jumbo, Import Parfumerie, Christ Uhren & Schmuck, Coop Vitality und die Coop Gastronomie. Der Nettoerlös des Geschäftsbereichs Grosshandel / Produktion stieg um 14,9 % und belief sich auf CHF 15,7 Milliarden. Das bedeutet ein Wachstum von CHF 2,0 Milliarden.

Transgourmet erwirtschaftete einen Nettoerlös von CHF 11,1 Milliarden, was einem Anstieg von 21,4 % entspricht. In allen Ländergesellschaften von Transgourmet wurde das Vorjahr deutlich übertroffen. Transgourmet baut somit ihre starke Position im europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandel weiter aus. Dies ist einerseits auf die Erholung des Grosshandels nach den pandemiebedingten Lockdowns und andererseits auf die Akquisition von Transgourmet Ibérica zurückzuführen. Der Nettoerlös der Produktionsbetriebe wuchs um CHF 177 Millionen und betrug CHF 5,2 Milliarden.

Das Online-Geschäft von Coop erreichte einen Umsatz von rund CHF 5 Milliarden und stieg um CHF 1,2 Milliarden. Dabei legte der Online-Supermarkt Coop.ch mit über 18 000 Produkten um 8,5 % zu. Die Kundenbestellungen stiegen um 12,5 %. Im Bereich Grosshandel wuchs der Umsatz online um 55,2 %.

Der Nachhaltigkeitsumsatz konnte 2022 insgesamt um rund CHF 382 Millionen auf CHF 6,2 Milliarden gesteigert werden. Das Wachstum beläuft sich auf 6,5 %. Coop verfügt mit rund 20 900 Produkten über das breiteste nachhaltige Sortiment im Schweizer Detailhandel. Damit ist Coop in der Schweiz weiterhin die klare Marktführerin. (Coop)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
22.04.2024
dWISSEN: Korianderblatt – eigenwilliges Küchenkraut
21.04.2024
dNEWS: Weinkonsum sinkt aber Schweizer Weine legen zu
18.04.2024
dKOMMENTAR: Umstrittene WHO-Empfehlung zur Fettaufnahme
16.04.2024
dTIPP: Käserinde essen - nicht nur Geschmacksfrage
15.04.2024
dFORSCHUNG: Nutri-Score beeinflusst Kaufverhalten
14.04.2024dNEWS: Bundesrat empfiehlt Ablehnung der Stopfleber-Initiative
10.04.2024dWISSEN: Vanillin feiert heute 150 Jahre
09.04.2024dNEWS: Mit KI entwickelte Biere schneiden besser ab
08.04.2024dKOMMENTAR: Warum Food-Innovationen so lange brauchen
07.04.2024dTIPP: Hype um unnötige, teure High-Protein-Produkte
04.04.2024dNEWS: Prämierte innovative Neuheiten der Anuga FoodTec 2024 
02.04.2024dFORSCHUNG: Neuartiger elektronischer Sensor erkennt Mikroben
01.04.2024dTREND: Mehr Frischkäse-Konsum, Halbhartkäse abnehmend
31.03.2024dTIPP: Kaninchen-Kochtipps von Spitzenköchen
28.03.2024d NEWS: Migros-Gewinn sinkt trotz Rekordumsatz um 50%
26.03.2024dTIPP: Ostereier natürlich färben mit Kräutern, Gemüse etc
25.03.2024dTIPP: Holzig-blumiger Majoran für die deftige Küche
21.03.2024dNEWS: Camembert ist vom Aussterben bedroht
19.03.2024d NEWS: Parlament verlangt bessere Regelung des Nutri-Score
18.03.2024dTIPP: Sprossen und Microgreens aus Kresse, Rettich oder Radieschen
17.03.2024dTIPP: neue Ernährungsempfehlungen: ¾ pflanzlich -
¼ tierisch

14.03.2024dKOMMENTAR: Kuh und Klima – Nahrungskonkurrenz vermeiden
12.03.2024dWISSEN: Legende vom starkmachenden Spinat
11.03.2024dTREND: Kombucha, vergorener Tee – gesund?
10.03.2024dFORSCHUNG: Naturtrüber Apfelsaft fördert Darmgesundheit
06.03.2024dNEWS: Schokoladehersteller leiden unter Rohstoff-Verteuerungen
05.03.2024dTIPP: Wein- und Genussmesse Schlaraffia 2024
04.03.2024dKOMMENTAR: Verbesserter Nutri-Score und gesunde Ernährung
03.03.2024dFORSCHUNG: resistente Stärke hilft bei Gewichtsreduktion
29.02.2024dTIPP: Trendiges «Cloud Bread» - kein Brot aber lowcarb und glutenfrei
Ecke für Profis
19.04.2024
.BÄCKEREI: Weniger Dauerbackwaren exportiert im 2023

Die Verkaufsmenge von Schweizer Dauerbackwaren ist 2023 gegenüber 2022 gesunken. Der ebenfalls leicht zurückgegangene Umsatz deutet darauf hin, dass der Produktionskosten-Anstieg nicht überall weitergegeben werden konnte.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland