Foodfachzeitung im Internet
Samstag, 20. Juli 2024
Tipp
24.06.2024
KI-Einsatz in der Metzgerei

Effizient, zuverlässig, lernfähig: Chancen künstlicher Intelligenz sind Thema bei der Metzgereimesse SÜFFA 28.-30.9.2024
News, Tipps, …
Druckansicht13.02.2023
TIPPS: Vielseitige Omeletten und Crêpes

Omeletten (Pfannkuchen) schmecken süss, aber auch pikant gefüllt oder in einer deftigen Suppe. Kaum ein Gericht ist so vielseitig. Sowohl der Teig als auch die Füllung können nach Lust und Laune variiert werden. Wer es süss mag, gibt Zucker, Honig, Rüben- oder Ahornsirup auf die fertigen Pfannkuchen. „Figurfreundlicher“ wird es mit fettarmem Naturjoghurt ohne Zucker. Zusätzliche Aromen bringen Kakaopulver und Gewürze wie Vanille oder Zimt im Teig. Man kann auch Früchte wie Birnen- und Apfelspalten, Käse, Oliven und frische Kräuter hinzufügen.

Es gibt vegane Varianten, bei denen Ei und Milch durch Reis- oder Mandeldrink, kohlensäurehaltiges Mineralwasser und Backpulver ersetzt werden. Frisch aus der Pfanne schmecken sie zwar am besten; damit man aber gemeinsam essen kann, hält man die gebackenen Pfannkuchen bis zum Servieren am besten im Backofen bei ca. 60 Grad warm.

Die Grundrezepte für Omelette und Crêpe gleichen sich aber die aus der Normandie stammenden Crêpes enthalten Zucker und sind dünner. Pfannkuchen sind eine holländische Spezialität.

Rezept Omelette

200 g Mehl
4 frische Eier
4 dl Milch
0.5 TL Salz
Bratbutter zum Backen

Mehl, Eier, Milch und Salz in einen Messbecher geben. Mit dem Mixstab pürieren. Teig zugedeckt ca. 30 Min. quellen lassen. Wenig Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Ca. 1/2 Kelle des Teigs in die Pfanne geben, sodass der Boden dünn überzogen ist. Hitze reduzieren. Ist die Unterseite gebacken und löst sie sich von selbst, Omelette wenden, fertig backen, zugedeckt warm stellen. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren.

Rezept Crêpe

25 g Butter
100 g Mehl
1 EL Puderzucker
0.25 TL Salz
2 dl Milchwasser (1/2 Milch/1/2 Wasser)
2 frische Eier
Bratbutter zum Backen

Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, etwas abkühlen. Mehl, Puderzucker und Salz in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde eindrücken. Milchwasser und Eier verrühren, mit der Butter nach und nach unter Rühren mit dem Schwingbesen in die Mulde giessen, weiterrühren, bis der Teig glatt ist. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. quellen lassen. Wenig Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Ca. 1/2 Kelle des Teigs in die Pfanne geben, sodass der Boden dünn überzogen ist. Hitze reduzieren. Ist die Unterseite gebacken und löst sie sich von selbst, Crêpes wenden, fertig backen, zugedeckt warm stellen. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren.

Beim Belag für Crêpes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Klassiker sind Zimt und Zucker, Marmelade, Apfelmus oder eine Nuss-Nougat-Creme mit Bananenscheiben. Für pikante Omeletten seien Cashewcreme, Hummus oder Tahini-Sauce empfohlen. Auch geschmorte Pilze und Zwiebeln, gebratenes Gemüse oder Räucherlachs mit Frischkäse schmecken sehr gut dazu. Und wenn noch ein paar übrigbleiben, kann man sie in Streifen schneiden und als Einlage für eine Suppe verwenden. In einer kräftigen Brühe kurz ziehen lassen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und direkt servieren. (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
18.07.2024
dWISSEN: Peperoni - je reifer desto gesünder
16.07.2024
dKOMMENTAR: Detailhandel fürchtet Deklarationswahn mit «Transparenzpaket»
15.07.2024
dFORSCHUNG: Ratlosigkeit herrscht was Food Waste ist
14.07.2024
dTIPP: Grillschalen verwenden aber Alu-freie
11.07.2024
dKOMMENTAR: Viel Zucker schädigt die Hirngesundheit
09.07.2024dTREND: Was und wie wir in Zukunft essen werden
08.07.2024dTIPP: Holzkohle- oder Gasgrill - Qual der Wahl
07.07.2024dFORSCHUNG: Gesundsheitsrisiken bei viel Chilischärfe
04.07.2024dKOMMENTAR: Ist Reis noch zukunftsfähig trotz Klimaänderung?
02.07.2024dTIPPS: Gemüse, Mais, Obst und Käse grillieren
01.07.2024dSAISON: Die unterschätzte Fenchelknolle entdecken
30.06.2024dFORSCHUNG: Pflanzendrink ist nicht gleich Pflanzendrink
27.06.2024dNEWS: Die offiziell besten Cervelas prämiert
25.06.2024dNEWS: Coop verkauft neu gefrostete ablaufende Fleischprodukte
23.06.2024dTIPP: Nussig-bitterer Rucola bringt Charakter auf den Teller
21.06.2024dNEWS: die offiziell besten Bioprodukte 2024
18.06.2024dFORSCHUNG: Mann-Frau-Unterschiede beim Fleischkonsum
17.06.2024dTIPP: Erdbeeren zu pikanten Produkten verarbeiten
16.06.2024dKOMMENTAR: Influencer werben für ungeeignete Kinderlebensmittel
13.06.2024dTIPP: Spargeln und Rhabarber vor Saisonende einfrieren
11.06.2024dFORSCHUNG: Bei Zöliakie macht Gluten den Darm zu durchlässig
10.06.2024dWISSEN: Wie ungesund sind Nitrate wirklich?
09.06.2024dFORSCHUNG: gesündere, nachhaltigere Schokolade entwickelt
06.06.2024dNEWS: Bäckerkrone 2024 geht an «Piraten-Bäckerei»
04.06.2024dTIPP: Wasserglacé, Sorbet, Frozen Joghurt - do it yourself
03.06.2024dTREND: Konsum von Schweine-Frischfleisch geht zurück
02.06.2024dTIPP: Auberginen mit Schale aber nicht roh essen
30.05.2024dNEWS: Schweizer Salzkonsum immer noch 75% zu hoch
28.05.2024dTIPP: Food Festival Zürich 6.-16.6.2024
27.05.2024dWISSEN: Chilischärfe vermutlich herzschonend aber kaum antibakteriell
Ecke für Profis
19.07.2024
.ERNÄHRUNG: Hochwertige Pflanzenöle gesünder als tierische Fette

Die Umstellung von viel gesättigten tierischen Fetten zu viel pflanzlichen ungesättigten Fetten wie bei der mediterranen Kost beeinflusst die Fettzusammensetzung im Blut.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland