Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 28. Mai 2024
Tipp
19.05.2024
SÜFFA-Messe 2024 mit frischen Ideen am Start

Neues und Bewährtes, immer „100 Prozent saustark”: Die 27. Ausgabe der Stuttgarter Metzgerei-Fachmesse ist Branchentreff, Wissensbörse und Event: 28.-30.9.2024

FOKUS SÜSSWAREN
Die letzten Beiträge:

Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt entwickelt

Schweizer Zuckerwaren boomen im Export

Trends und Top-Innovationen der ISM 2024

Comeback der Bonbon-Kunst


* * * * * * *

Die besten Events
ab 2024



Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



News, Tipps, …
Druckansicht16.10.2022
NEWS: Schweizer Worldskills-Grosserfolg Bäckerei/Konditorei

Glanzleistung der beiden Schweizer Wettkämpferinnen an den dezentralen WorldSkills Competitions, die vom 10. bis 15. August 2022 in der Richemont Fachschule in Luzern, stattgefunden haben: Die 23-jährige Aargauerin Juliana Thöny gewinnt in der Fachrichtung Konditorei-Confiserie die Goldmedaille und die 21-jährige Luzernerin Vera Stocker in der Fachrichtung Bäckerei-Konditorei die Bronzemedaille. Damit erkämpft sich die Schweiz an den Berufsweltmeisterschaften zum dritten aufeinanderfolgenden Mal eine Goldmedaille. Die Schlussfeier war heute Abend in Luzern.

Juliana Thöny – 23-jährig, aus Oberlunkhofen (AG) – hat sich mit den weltbesten Konditor-Confiseur*innen gemessen. Die amtierende Schweizermeisterin im Bereich Konditorei-Confiserie hat ihre Ausbildung in der Confiserie Sprüngli AG in Dietikon (ZH) gemacht.

Vera Stocker – 21-jährig, aus Gunzwil (LU) – hat ihre Ausbildung in der Fachrichtung Bäckerei-Konditorei im Café Koller AG in Sursee (LU) absolviert. Sie ist in ihrer Fachrichtung amtierende Schweizermeisterin.

Beide Schweizer Teilnehmerinnen arbeiten zurzeit im Richemont Kompetenzzentrum in Luzern, wo sie sich intensiv und mit grossem Einsatz auf diesen prestigeträchtigen Wettkampf vorbereitet haben. Juliana Thöny gewinnt sensationell die wohlverdiente Goldmedaille, Vanessa Schnyder (Confiserie Speck, Zug) coachte sie. Urs Röthlin (Leiter Bäckerei-Konditorei in der Richemont Fachschule) war der Betreuer von Vera Stocker.

Die total 29 Wettkämpfer*innen aus 18 verschiedenen Ländern in den Fachrichtungen Konditorei-Confiserie und Bäckerei-Konditorei haben beim Umsetzen ihrer Programme Fachkompetenz, Kreativität und Engagement unter Beweis gestellt.

Die Wettkampfaufgaben

Juliana Thöny, Konditorei-Confiserie: Wettkampfthema: «National Zirkus» • Zuckerschaustück mit Rahmtorte integriert • 2 gleiche Marzipanfiguren • 2 Sorten Pralinen • Schokoladenschaustück • Vera Stocker, Bäckerei-Konditorei: Thema des Schaustücks «Valentinstag» • Schaustück • 2 verschiedene Baguette • Brot mit Überraschungszutaten • 2 Weizen-Sauerteigbrote • Brot aus 100% Roggenmehl mit Sauerteig • 3 verschiedene Flechtarten, Butterzopf • Japanisches Milchbrot (Shokupan) • 3 Produkte aus Buttergipfelteig • Christstollen •

Die Schweizer Bäcker-Confiseur*innen sind stolz auf die Leistungen der beiden Branchenfrauen. Die Top-Resultate zeugen von der hervorragenden Qualität des dualen Berufsbildungssystems in unserem Land und dem sehr hohen Niveau der gewerblichen Bäckereien-Confiserien. Seine Freude sei riesengross und er sei stolz auf die Leistung der beiden Schweizerinnen, erklärte der Präsident des Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verbandes SBC, Silvan Hotz, heute Abend an den der Medaillenfeier in Luzern. «Es beweist, dass wir eine sehr gute Ausbildung haben – und eine ausgezeichnete Fachschule.»

Von Shanghai nach Luzern

Die Berufsweltmeisterschaften hätten Mitte Oktober in Shanghai (China) stattfinden sollen. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie mussten die Organisatoren die WorldSkills jedoch Ende Mai absagen. Was für das 37-köpfige SwissSkills National Team – darunter Juliana Thöny (Konditorei-Confiserie) und Vera Stocker (Bäckerei-Konditorei) – wie eine bittere Pille schmeckte, hat sich inzwischen in «Zuckerwatte» verwandelt.

Anstelle der WorldSkills in der grössten Stadt Chinas findet zwischen September und November 2022 ein dezentrales Ersatzformat unter dem Titel «WorldSkills Competition 2022 Special Edition» statt. 15 Länder machen mit und haben einzelne der 60 Berufe übernommen. Die Schweiz richtet das grösste Kontingent der Wettkämpfe aus. Sie führt 13 von 60 Meisterschaften durch. Austragungsorte sind Aarau, Basel, Bern, Genf, Luzern und Montreux.

Der SBC und die Richemont Fachschule gratulieren ihren zwei WorldSkills-Teilnehmerinnen, Juliana Thöny und Vera Stocker sowie ihren Coaches Vanessa Schnyder und Urs Röthlin herzlich und dankt den Ausbildungsbetrieben und den Arbeitgeberbetrieben für die grosszügige Unterstützung. (Schweizerischer Bäcker-Confiseurmeister-Verband SBC)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
28.05.2024
dTIPP: Food Festival Zürich 6.-16.6.2024
27.05.2024
dWISSEN: Chilischärfe vermutlich herzschonend aber kaum antibakteriell
26.05.2024
dTIPP: Eiweissbedarf pflanzlich decken mit den richtigen Kombinationen
24.05.2024
dKOMMENTAR: Chancen für Laborfleisch und veganen Fleischersatz
21.05.2024
dTIPP: Bohnenkraut nicht nur für Bohnen
20.05.2024dWISSEN: Die wichtigsten Hefearten
16.05.2024dNEWS: Damian Müller wird Präsident des Fleischfachverbandes
14.05.2024dNEWS: Bioproduktion liegt auch 2023 im Trend
13.05.2024dTIPP: Selbstgebackenes Brot vom Grill
12.05.2024dKOMMENTAR: wichtigste aktuelle Themen und Trends der Ernährung
09.05.2024dWISSEN: Warum Vollkorn gesund ist – nicht nur Brot
07.05.2024dTIPP: Solanin in Kartoffeln, Tomaten und Auberginen vermeiden
06.05.2024dKOMMENTAR: Laborfleisch künftig vom Bauernhof?
02.05.2024dFORSCHUNG: Ernährungs- und Klimainfos beeinflussen Fleischkonsum kaum
30.04.2024dTIPP: Liebstöckel – verkanntes Küchenkraut
29.04.2024dWISSEN: Biersorten und ihre Herstellung
28.04.2024dKOMMENTAR: Wie (un)gesund sind hochverarbeitete Bioprodukte?
25.04.2024dNEWS: Bio Suisse mit Rekordumsatz im 2023
23.04.2024dTIPPS: Gesunde Kost mit weniger Fleisch
22.04.2024dWISSEN: Korianderblatt – eigenwilliges Küchenkraut
21.04.2024dNEWS: Weinkonsum sinkt aber Schweizer Weine legen zu
18.04.2024dKOMMENTAR: Umstrittene WHO-Empfehlung zur Fettaufnahme
16.04.2024dTIPP: Käserinde essen - nicht nur Geschmacksfrage
15.04.2024dFORSCHUNG: Nutri-Score beeinflusst Kaufverhalten
14.04.2024dNEWS: Bundesrat empfiehlt Ablehnung der Stopfleber-Initiative
10.04.2024dWISSEN: Vanillin feiert heute 150 Jahre
09.04.2024dNEWS: Mit KI entwickelte Biere schneiden besser ab
08.04.2024dKOMMENTAR: Warum Food-Innovationen so lange brauchen
07.04.2024dTIPP: Hype um unnötige, teure High-Protein-Produkte
04.04.2024dNEWS: Prämierte innovative Neuheiten der Anuga FoodTec 2024 
Ecke für Profis
23.05.2024
.CONFISERIE: Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt entwickelt

Die ETH hat eine Schokolade aus der ganzen Kakaofrucht entwickelt, die nachhaltiger und nährstoffreicher ist. Dank Kakaogelee statt Kristallzucker wird der Gesundheitswert verbessert.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland