Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 22. Mai 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht03.11.2021
NEWS: Spitzenmetzger 2021 kommen aus St. Gallen oder Aargau

Die besten Metzger der Schweiz kommen aus den Kantonen St. Gallen und Aargau. Sieger des Gesamtklassements des vom Schweizer Fleisch-Fachverband SFF und dem Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft ABZ durchgeführten Qualitätswettbewerbs für Fleischprodukte und –zubereitungen sind die beiden in Bazenheid und Gossau ansässigen St. Galler Betriebe Micarna AG (Gold) und Ernst Sutter AG (Silber) sowie die im aargauischen Döttingen beheimatete Metzgerei Köferli AG (Bronze).

Trotz der andauernden Corona-Pandemie wurden von den 140 am Qualitätswettbewerb teilnehmenden SFF-Mitgliederbetrieben mehr Produkte zur Jurierung eingereicht denn je. Insgesamt unterzog die unabhängige Fachjury 935 Produkte (2019: 840) einer umfassenden Qualitätsprüfung. Dabei wurden Produkte, welche die strengen Anforderungen erfüllten, mit Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet. In jeder der acht geprüften Produktekategorien wurde zudem ein Kategoriensieger ermittelt. Aus denjenigen Kandidaten, die in mehreren Produktekategorien erfolgreich waren, ergaben sich schliesslich die drei Gesamtsieger. Präsentiert wurden die Ergebnisse dieser anspruchsvollen Qualitätsausmarchung von den Veranstaltern im Rahmen des Salon Suisse des Goûts et Terroirs in Bulle.

Seit rund fünfzig Jahren präsentiert der Schweizer Fleisch-Fachverband SFF in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum der Schweizer Fleischwirtschaft ABZ jeweils im Abstand von zwei Jahren die Ergebnisse des unter dem Dach einer unabhängigen Fachjury laufenden Qualitätswettbewerbes für Fleischprodukte und -zubereitungen. Zur Qualitätsprüfung zugelassen sind alle Produkte, die in Betrieben der Schweizer Fleisch­wirtschaft, die Mitglied des SFF sind, hergestellt werden und den Bestimmungen der schweizerischen Gesetzgebung entsprechen.

Die aus anerkannten Experten der Schweizer Fleischbranche zusammengesetzte Jury bewertet die eingereichten Produkte in den acht Kategorien Brühwürste, Rohwürste, Kochwürste, Rohpökelwaren, Kochpökelwaren, genussfertige Produkte, pfannenfertige Produkte und E-Nummern-freie Produkte. Beurteilt werden jeweils Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack des jeweiligen Produkts. Um diese anspruchsvolle Tätigkeit ausüben zu können, muss jeder Experte vorgängig eine Sensorikausbildung mit dem Schwerpunkt Fleischerzeugnisse mit Erfolg bestanden haben.

Strenge Vorauswahl findet bereits im Betrieb statt

Die zur Prüfung eingereichten Produkte müssen im teilnehmenden Betrieb regelmässig erhältlich sein. Saisonale Spezialitäten, die nicht das ganze Jahr produziert werden, müssen jeweils im Frühling/Sommer des Prüfungsjahres für die Prüfung verfügbar sein. Um die Chance auf einen Medaillengewinn möglichst gross zu halten, reicht jeder Betrieb selbstredend nur seine absolut besten Produkte ein. Damit findet bereits in der Vorphase des Wettbewerbs eine strenge Vorselektion im jeweiligen Betrieb statt.

Einmal eingereicht, wird jedes Produkt von mindestens drei Experten und ein bis zwei Gastprüfern akribisch geprüft. Um ein möglichst präzises Ergebnis zu erhalten, findet unabhängig davon am gleichen Tag eine zweite Prüfung des Produkts durch eine weitere Expertengruppe statt. In letzter Instanz wird dann das erzielte Ergebnis noch von Oberexperten verifiziert. Die so prämierten Produkte liegen allesamt deutlich über dem schweizerischen Qualitätsdurchschnitt.

Die Gesamtsieger:
1. Micarna SA, Bazenheid/Courtepin
2. Ernst Sutter AG, Gossau
3. Köferli AG, Döttingen

Die Kategoriensieger:
Brühwürste: Buffoni AG, Illnau
Rohwürste: Suter Viandes SA, Villeneuve
Kochwürste: Del Maître SA, Satigny
Rohpökelwaren: Le Boucher du Coin Sàrl, Bramois
Kochpökelwaren: Ernst Sutter AG, Gossau
Genussfertige Produkte: Traitafina AG, Lenzburg
Pfannenfertige Produkte: Kauffmann Party-Service AG, Zürich
E-Nummern-freie Produkte: Berenice AG, Steinen

Mit einem Erfolg in der Qualitätsprüfung erhalten die Teilnehmer auch das Recht, ihre prämierten Produkte entsprechend auszuzeichnen und das erhaltene Qualitätssiegel in ihrem Marketing einzusetzen. (SFF)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
18.05.2022
dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022
dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022
dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022
dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022
dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
08.05.2022dFORSCHUNG: Regionalprodukte erscheinen attraktiver als Bioprodukte
04.05.2022dTipps und Wissenswertes über den trendigen Ziegenkäse
03.05.2022dFORSCHUNG: Mehrheit würde Laborfleisch zumindest probieren
02.05.2022dKOMMENTAR: GDI fordert Aussteig aus konventioneller Fleischproduktion
01.05.2022dNEWS: Die offiziell besten Schweizer Biere
27.04.2022dKOMMENTAR: 75% weniger Fleisch aber kein Massen-Veganismus
26.04.2022dNEWS: Weinkonsum steigt nach Corona-Einbruch wieder
24.04.2022dFORSCHUNG: kalorianarme Diät stärkt Immunabwehr
20.04.2022dExperten-Tipps für Grillmarinaden
19.04.2022dKOMMENTAR: Bio allein kann die Welt nicht ernähren
13.04.2022dNEWS: Rekordkonsum von Eiern im 2021
12.04.2022dNEWS: Sablier Rooftop ist offiziell bestes Schweizer Restaurant 2022
11.04.2022dNEWS: Onlinehandel flacht ab ausser bei Food
10.04.2022dFORSCHUNG: Mit Hanf statt Hopfen nachhaltiges Bier brauen
06.04.2022dKOMMENTAR: Töten männlicher Legehennen-Küken, eine Gratwanderung
05.04.2022dTIPPS: Salatgurke auch gekocht, als Sauce oder Dessert
04.04.2022dNEWS: 2021 war wieder ein Käsekonsum-Rekordjahr
01.04.2022dKEIN APRILSCHERZ: Fondue-Roboter gibt es wirklich
30.03.2022dNEWS: Migros prosperierte weiter im 2021
29.03.2022dTIPP: Pak-Choi: Asia-Gemüse, auch roh essbar und zum grillieren
28.03.2022dFleischkonsum auch im 2021 von Corona beeinflusst
26.03.2022dTIPPS: Grillieren, Barbecuen, Räuchern - Profitipps
23.03.2022dTIPPS: vielseitige Thaicurrys – Pasten selber machen
22.03.2022dFORSCHUNG: Nicht nur Kalorienüberschuss führt zu Übergewicht
Ecke für Profis
20.05.2022
.DETAILHANDEL: Schweizer Bier noch in der Aufholphase

Die Zukunft gehört laut Marcel Kreber, Direktor des Schweizer Brauerei-Verbandes, vor allem den Biertrinker/innen, die sich für das bereits vielfältige Angebot begeistern lassen. In Sachen Bierkultur habe die Schweiz aber noch aufzuholen. Interview.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland