Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 22. Mai 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht02.11.2021
NEWS: Aargauer wird Weltkonditor des Jahres

Glanzvolle Premiere: Der Aargauer Konditor-Confiseur David Schmid, Inhaber von La Pâtisserie David Schmid GmbH in Zofingen, wurde heute als erster Schweizer zum Weltkonditor des Jahres ernannt. Die internationale Union der Bäcker und Konditoren (UIBC) verlieh die Auszeichnungen Weltbäcker und Weltkonditor des Jahres heute zum 13. Mal an der virtuellen Messe iba.connect.

Alles begann mit der Ausbildung zum Bäcker-Konditor, die David Schmid 2001 als Kantonsbester abschloss. Die Erfolgsgeschichte nahm seinen Lauf und der junge Branchenmann holte an den WoldSkills in St. Gallen 2003 und am Coupe d’Europe de la Boulangerie in Nantes (F) je eine Goldmedaille. 2007 schloss David Schmid schweizweit die beste Berufsprüfung ab. Nach zehnjähriger Tätigkeit an der Richemont Fachschule Luzern zog es ihn zurück in den elterlichen Betrieb in Zunzgen (BL), wo er die Konditorei-Confiserie-Abteilung leitete, bis er 2015 die Geschäftsführung übernahm. Im selben Jahr wurde sein erstes Buch «Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei» veröffentlicht. Welches durch die Gastronomische Akademie Deutschlands als bestes Buch 2016 in der Kategorie «Backen & Patisserie» ausgezeichnet wurde.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Nicole eröffnete David Schmid im November 2020 La Patisserie David Schmid GmbH in Zofingen (AG), wofür die beiden im Juni 2021 mit der «Bäckerkrone» ausgezeichnet wurden. Der Titel «Weltkonditor des Jahres» ist der nächste Höhepunkt seines bemerkenswerten Werdegangs. «Es ist unglaublich, dass ich das erleben darf», freut sich David Schmid und ergänzt: «Es ist eine sehr grosse Ehre für mich und ich bin stolz auf das, was ich in den letzten Jahren alles geleistet habe.»

David Schmid gilt als Leuchtturm der Schweizer Bäckerei-Confiserie-Branche. Er schreitet zielstrebig voran und überzeugt durch seinen Innovationsgeist und Ideenreichtum. Er scheut nicht davor, sein Wissen zu teilen und seine Ideen weiterzugeben, so leitete er in den vergangenen Jahren regelmässig Workshops und Kurse. Der kreative Kopf will den Konsumentinnen und Konsumenten eine unverfälschte Sicht auf das Konditorei-- Confiserie-Handwerk ermöglichen. Er sucht das Spezielle und will mit seinen Kreationen einzigartig sein. Mit einem kleinen, aber hochwertigen Angebot zaubert er ein kleines Stück Frankreich im Herzen von Zofingen und konzentriert sich auf das, was er besonders gut kann und seine grosse Leidenschaft ist. SBC-Präsident Silvan Hotz ist begeistert: «Ich bin unglaublich stolz auf David. Er hat es mehr als verdient!»

Um Weltkonditor des Jahres zu werden, müssen zahlreiche Kriterien erfüllt sein. Die wichtigsten Punkte: Die Anwärter müssen aktiv und selbständig ein Bäckerei-Konditorei-Café betreiben und eine Ausbildung zum Konditor absolviert, eine Publikation veröffentlicht und erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen haben. Zudem müssen Marketingaktivitäten und innovative Tätigkeiten vorgewiesen werden. Der SBC gratuliert David Schmid herzlich und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg. (SBC)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
18.05.2022
dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022
dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022
dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022
dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022
dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
08.05.2022dFORSCHUNG: Regionalprodukte erscheinen attraktiver als Bioprodukte
04.05.2022dTipps und Wissenswertes über den trendigen Ziegenkäse
03.05.2022dFORSCHUNG: Mehrheit würde Laborfleisch zumindest probieren
02.05.2022dKOMMENTAR: GDI fordert Aussteig aus konventioneller Fleischproduktion
01.05.2022dNEWS: Die offiziell besten Schweizer Biere
27.04.2022dKOMMENTAR: 75% weniger Fleisch aber kein Massen-Veganismus
26.04.2022dNEWS: Weinkonsum steigt nach Corona-Einbruch wieder
24.04.2022dFORSCHUNG: kalorianarme Diät stärkt Immunabwehr
20.04.2022dExperten-Tipps für Grillmarinaden
19.04.2022dKOMMENTAR: Bio allein kann die Welt nicht ernähren
13.04.2022dNEWS: Rekordkonsum von Eiern im 2021
12.04.2022dNEWS: Sablier Rooftop ist offiziell bestes Schweizer Restaurant 2022
11.04.2022dNEWS: Onlinehandel flacht ab ausser bei Food
10.04.2022dFORSCHUNG: Mit Hanf statt Hopfen nachhaltiges Bier brauen
06.04.2022dKOMMENTAR: Töten männlicher Legehennen-Küken, eine Gratwanderung
05.04.2022dTIPPS: Salatgurke auch gekocht, als Sauce oder Dessert
04.04.2022dNEWS: 2021 war wieder ein Käsekonsum-Rekordjahr
01.04.2022dKEIN APRILSCHERZ: Fondue-Roboter gibt es wirklich
30.03.2022dNEWS: Migros prosperierte weiter im 2021
29.03.2022dTIPP: Pak-Choi: Asia-Gemüse, auch roh essbar und zum grillieren
28.03.2022dFleischkonsum auch im 2021 von Corona beeinflusst
26.03.2022dTIPPS: Grillieren, Barbecuen, Räuchern - Profitipps
23.03.2022dTIPPS: vielseitige Thaicurrys – Pasten selber machen
22.03.2022dFORSCHUNG: Nicht nur Kalorienüberschuss führt zu Übergewicht
Ecke für Profis
20.05.2022
.DETAILHANDEL: Schweizer Bier noch in der Aufholphase

Die Zukunft gehört laut Marcel Kreber, Direktor des Schweizer Brauerei-Verbandes, vor allem den Biertrinker/innen, die sich für das bereits vielfältige Angebot begeistern lassen. In Sachen Bierkultur habe die Schweiz aber noch aufzuholen. Interview.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland