Foodfachzeitung im Internet
Samstag, 2. Juli 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht23.08.2021
NEWS: Swissness-Label nun auch bei Brot

Brot und Backwaren zählen zu den Lieblingsnahrungsmitteln der Schweizer:innen. Die grosse Mehrheit der Konsument:innen geht davon aus, dass die in den Bäckereien oder bei Grossverteilern verkauften Getreideprodukte aus der Schweiz stammen. Doch das ist nicht immer der Fall, denn die Importzahlen von ausländischen Back- und Konditoreiwaren sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen.

Nachdem der Bundesrat und Parlament im Frühling 2021 einer Deklarationspflicht für die Herkunft von Brot und Backwaren zugestimmt haben, kommt jetzt noch mehr Transparenz in die Produktion und den Handel von Brot. Hierfür lanciert der VSB die neue Marke Schweizer Brot. Ab August 2021 können Hersteller innen und Hersteller unter anderem auf ihren Verpackungen von Broten, Kleinbroten und Sandwichbroten oder am Verkaufspunkt die Schweizer Herkunft auszeichnen. D.h. die einheimische Produktion und Verarbeitung wird für die Konsumentinnen und Konsumenten besser sichtbar.

Mit Schweizer Brot ausgezeichnete Brote, Kleinbrote und Sandwichbrote verfügen über folgende Eigenschaften:
• 80 Prozent der Rohstoffe müssen aus der Schweiz stammen, als Basis gilt mindestens Suisse Garantie Qualität.
• Die Garantiemarke Suisse Garantie wird bis zum Ausgang der Sammelstelle verwendet.
• Die Verarbeitung muss zu 100 Prozent in der Schweiz erfolgen.
• Der Produkteumfang gilt für: Brot (Normal-/Spezialbrot), Kleinbrot (z.B. Weggli, Gipfeli, Bürli, Semmeli, Nussbrötli) und Sandwichbrot.

Der Kauf von Brotwaren, die auf der Verpackung die Marke Schweizer Brot tragen, ist für Konsument:innen in verschiedener Hinsicht vorteilhaft. Sie können sich nun schnell und transparent über die Herkunft des Produkts informieren und eine bewusste Entscheidung für einheimische Produkte treffen. Zudem erhalten sie die Gewissheit, ein qualitativ hochwertiges, gesundes und nachhaltig produziertes Schweizer Produkt zu kaufen.

Mit dem Kauf können sie sich zur Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft bekennen. Sie unterstützen Schweizer Produktions- und Verarbeitungsunternehmen und Schweizer Getreide, Mehl und Brot. Und zu guter Letzt helfen sie mit, ein feines Schweizer Kulturgut zu erhalten. (Verein Schweizer Brot https://schweizerbrot.ch/)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
29.06.2022
dWISSEN: Honigsorten und -Gewinnungsarten
28.06.2022
dFORSCHUNG: Die wahren Kaufmotive für Fleischersatz
27.06.2022
dTIPPS: schäumbare Vegan-Milchalternativen für Kaffee
26.06.2022
dTIPP: Laugengebäck do it yourself
22.06.2022
dFORSCHUNG: Hohe CO2-Emissionen durch Fern-Transporte
21.06.2022dNEWS: Im 2022 mehr als 2500 Tonnen Schweizer Kirschen
20.06.2022dTIPP: Kartoffelkroketten do it yourself
16.06.2022dNEWS: Migros bleibt schweizweit alkoholfrei
15.06.2022dFORSCHUNG: Schnelle, mobile Lebensmittelanalyse, sogar mit Smartphone
14.06.2022dKOMMENTAR: Moderne Pflanzenzuchtmethoden angstfrei objektiv beurteilen
13.06.2022dNEWS: Eigenbrötler Backwerke gewinnt «Bäckerkrone 2022»
12.06.2022dNEWS: GalloSuisse plant Geschlechtbestimmung im Brutei
08.06.2022dNEWS: Erste Schweizer Bio-Kakaofabrik startet
07.06.2022dTIPPS: Garstufen für das perfekt gegarte Steak
05.06.2022dWISSEN: Yuzu – japanische Zitrusfrucht
02.06.2022dFORSCHUNG: Biertreber als gesunde Brotzutat
31.05.2022dKOMMENTAR: Werbeverbot ist sinnvoll bei Tabak aber nicht bei Fleisch
30.05.2022dTIPP: Teigwaren do it yourself ohne Maschine
29.05.2022dNEWS: Gute Erdbeer-Saison steht bevor
25.05.2022dNEWS: Anteil an tierfreundlichem Labelfleisch geht zurück
24.05.2022dForschung: Resveratrol im Rotwein ist Nervenmedizin
23.05.2022dKOMMENTAR: Industrie senkt Fett, Zucker und Salz aber nicht überall
22.05.2022dTIPPS: Gemüse richtig grillieren
18.05.2022dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
08.05.2022dFORSCHUNG: Regionalprodukte erscheinen attraktiver als Bioprodukte
Ecke für Profis
01.07.2022
.TECHNOLOGIE: Algen als ökologischer Rohstoff der Zukunft

Neben Fleisch-Ersatz aus Pflanzen, Pilzen, Insekten, Fermentation und Kultur haben auch Algen einen Platz im künftigen Lebensmittel-Mix. Aquakultur von Meeresalgen zählen zu den am schnellsten wachsenden Lebensmittelsektoren.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland