Foodfachzeitung im Internet
Montag, 17. Januar 2022
Tipp
17.01.2022
Buchtipp: Von Huhn und Ei

60 Rezepte zur Verwertung des ganzen Tiers. Porträts von 30 Hühnerrassen. Da zum Huhn das Ei gehört, gibt es auch viele Gerichte mit Eiern als Hauptzutat.
News, Tipps, …
Druckansicht12.05.2021
TIPPS: Käse grillieren


Grillkäse steht im Trend - auch aufgrund der steigenden Zahl der Vegetarier und des günstigen Preises. Allerdings ist sein Fettgehalt nicht so tief wie im mageren Fleisch sondern liegt im Bereich einer Bratwurst (10-25%). Grundsätzlich eignet sich eine Käsesorte zum Grillieren wenn sie schmelzresistent ist.


Grillkäse ist beliebt. Halloumi, Feta & Co. bringen mehr Vielfalt und Geschmack auf den Rost – ob solo als Fleischersatz, als Füllung für Pilze oder als Garnierung für das Steak. Der bekannteste Grillkäse ist Halloumi. Der Käse aus Zypern schmilzt nicht und behält auch bei Hitze seine halbfeste Konsistenz. Er kann in fingerdicke Scheiben geschnitten und wie Fleisch gegrillt werden.

Noch besser schmeckt der Käse, wenn er vor dem Grillen mariniert wird. Dafür Olivenöl mit Zitronensaft, geriebener Zitronenschale, Cayennepfeffer, frischem Thymian und Koriander verrühren. Den Käse ein bis zwei Stunden in der Marinade ziehen lassen und auf dem Grill von beiden Seiten anbraten, bis er eine schöne braune Kruste hat. Am besten legt man ihn dazu in eine Grillschale oder ein Grillpfännchen, da er leicht anbrennt.

Auch der ursprünglich aus Griechenland stammende Feta kann das Grillmenü bereichern. Köstlich sind kleine Feta-Päckchen, für die der Käse statt in Alufolie in Gemüseblätter eingewickelt werden kann. Gut geeignet sind zum Beispiel Kohlrabi-, oder Mangoldblätter. Ins Paket kommen neben dem Feta klein geschnittenes Gemüse wie zum Beispiel Tomaten, Zucchini oder Paprika, sowie Kräuter und Gewürze. Hier sind viele Variationen möglich je nach persönlichem Geschmack. Der Käse harmoniert auch gut mit Nüssen und Honig. Alle Zutaten mit etwas Öl vermengen, die Blätter füllen und mit Zahnstochern fixieren. Dazu schmecken grüner Salat, Folienkartoffeln oder frisches Baguette.

Auch andere Käsesorten wie Hirtenkäse, Mozzarella und Bergkäse können ähnlich zubereitet werden. Weichkäse wie Romadur und Camembert bieten sich dagegen zum Überbacken von Fisch, Fleisch und Kartoffeln an. Sie werden in Scheiben geschnitten und erst hinzugegeben, wenn das Grillgut fast fertig ist.

Gut vorzubereiten sind mit Gorgonzola gefüllte Champignons: Die Pilze putzen und die Köpfe aushöhlen. Stängel fein hacken, kurz in einer Pfanne anbraten und mit gehackten Walnüssen und Rucola, Gorgonzola, etwas Milch und Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Champignons mit der Masse füllen und grillen, bis sie weich sind. Da fehlt als krönender Abschluss des Grillmenüs nur noch ein käsiges Dessert – wie gegrillte Nektarinenhälften mit Frischkäse oder Apfelscheiben mit Camembert, Honig und Walnüssen. (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
13.01.2022
dTIPPS: Altbackenes Brot gekonnt aufbacken
12.01.2022
dTIPP: vereinfachte Ernährungstipps bei Diabetes
11.01.2022
dTIPPS: Zwiebeln sind auch eine funktionelle Zutat
10.01.2022
dKOMMENTAR: Pflanzliche Fleischalternativen sind hoch verarbeitet
09.01.2022
dTIPP: Comeback der Pastinake, Winterwurzel mit feiner Süsse
05.01.2022dFORSCHUNG: neuartige Cellulose-Schutzschicht für Früchte
04.01.2022dTREND: Online-Handel verdrängt Läden immer mehr
03.01.2022dKOMMENTAR: Werden Teigwaren teurer Luxus?
02.01.2022dTIPPS: Pilze richtig verarbeiten
29.12.2021dFORSCHUNG: Risiko-Wissen beeinflusst Fleischkonsum nicht
28.12.2021dFORSCHUNG: Mit Flavonoiden den Blutdruck senken
27.12.2021dTIPP: Mango küchenfertig machen
22.12.2021dTIPPS: Heisse Schokolade in kreativen Varianten
21.12.2021dNEWS: Welsche Saucisson Boutefas ist nun geschützt
20.12.2021dTIPP: Damit Fondue-chinoise-Fleisch nicht krank macht
18.12.2021dKOMMENTAR: 2G bringt Gastronomie zusätzlich in Bedrängnis
15.12.2021dNEWS: Nationalrat will mehr tun gegen Lebensmittelbetrug
14.12.2021dKOMMENTAR: doppelte Moral bei Zusatzstoffen
13.12.2021dSAISON: vielseitige Kastanien – Wissenswertes und Tipps
12.12.2021dNEWS: Töten männlicher Küken beenden dank Geschlechtsbestimmung im Ei
08.12.2021dFORSCHUNG: Fleischarme Kost hat viele Vorteile
06.12.2021dNEWS: Schweizer Café-Branche in grosser Not wegen Corona
02.12.2021dTIPP: Joghurt oder Sauermilch?
01.12.2021dTIPP: Wie frisch ist der Fisch?
30.11.2021dNEWS: Mit «MHD+» gegen Lebensmittelverschwendung
29.11.2021dKOMMENTAR: Weitere Corona-Massnahmen würde Gastronomie nicht verkraften
25.11.2021dKOMMENTAR: Tricks für fettarme Backwaren
25.11.2021dTIPP: Ungesunde Transfette vermeiden aber wie?
24.11.2021dNEWS: Lebensmittelbetrug mit molekularen Fingerabdrücken nachweisen
23.11.2021dKOMMENTAR: Übergewicht durch Gluten ist Fake news
Ecke für Profis
15.01.2022
.BÄCKEREI: Getreideproduzenten wollen von Brotverteuerung profitieren

Hohe Energie- und Rohstoffpreise verteuern aktuell Backwaren. Laut den Getreide-Produzenten hat die Getreideproduktion davon allerdings noch nichts gespürt und verlangt nun einen Anteil am Kuchen.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland