Foodfachzeitung im Internet
Mittwoch, 29. Mai 2024
Tipp
19.05.2024
SÜFFA-Messe 2024 mit frischen Ideen am Start

Neues und Bewährtes, immer „100 Prozent saustark”: Die 27. Ausgabe der Stuttgarter Metzgerei-Fachmesse ist Branchentreff, Wissensbörse und Event: 28.-30.9.2024

FOKUS SÜSSWAREN
Die letzten Beiträge:

Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt entwickelt

Schweizer Zuckerwaren boomen im Export

Trends und Top-Innovationen der ISM 2024

Comeback der Bonbon-Kunst


* * * * * * *

Die besten Events
ab 2024



Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



News, Tipps, …
Druckansicht22.02.2021
TIPPS: Schöne Haut dank gesunder Ernährung

Die Haut ist unser grösstes Kontakt- und zugleich auch unser Entgiftungsorgan. Im Fall von jahrelanger falscher Ernährung schaffen die Ausscheidungsorgane (Haut, Leber, Lunge, Darm und Nieren) es nicht, den Körper zu entgiften und so kommt es zu Hautunreinheiten sowie Hautkrankheiten (Ekzemen, Akne, Psoriasis, Geschwüre, etc.).

Das Überangebot an Kohlenhydraten mit einer hohen glykämischen Last, wie vor allem raffinierter Zucker und Mehl, fördern die Entstehung der Entzündungsbereitschaft der Haut. Die bei einer Gewichtsreduktion notwendige Ernährungsumstellung entgiftet den ganzen Körper, baut die Fettdepots ab und kann Kopfschmerzen, Schwindel und starkes Schwitzen verursachen. Diese Entsäuerung mildert die Cellulite (Orangenhaut), Falten und die schlaffe, trockene Haut. Durch die Ausscheidung von Schadstoffen kommt es zur Festigung des Bindegewebes.

Falten entstehen durch zu viel Zucker

Frisches Obst und Gemüse sind besonders reich an pflanzlichen Antioxidantien. Diese verlangsamen den Alterungsprozess der Haut. Die Pflanzeninhaltsstoffe (Phytochemicals) wirken entzündungshemmend und antioxidativ (zum Beispiel Soja, Apfel, Tomaten, grüner Tee, Beeren). Wir dürfen aber die Gewürze und Kräuter nicht vergessen, die diese Wirkung noch verstärken. Besonders reich an Antioxidantien sind dunkle Früchte und Beeren, dunkles Blattgemüse, Tomaten, Kürbis, Peperoni (Beautyfoods). Dabei gilt: Je intensiver die Farbe, umso stärker die Wirkung.

Hochwertige Eiweisslieferanten (tierische wie pflanzliche) versorgen uns mit lebensnotwendigen Aminosäuren: Fisch, Fleisch, Geflügel, Milchprodukte, Eier, Sojaprodukte, Hanf-, Lupinenmehl. Diese sind der "Jungbrunnen von innen", und bilden die wichtigen Bausteine für Immunzellen, Hormone, Muskeln, Knochen und für das Kollagen im Bindegewebe.

Wir dürfen das Wasser nicht vergessen. Wer nicht genügend trinkt, kann die Nährstoffe der Nahrung nicht gut verwerten (täglich 2,5 bis 3 Liter sind zu empfehlen). Aufgaben des Wassers: Lösungsmittel, Transportmittel, Entgiftungsmittel, Kühlmittel, Baustoff. Die Hautzellen binden die Feuchtigkeit und so wird der Alterungsprozess verlangsamt.

Sonne und Haut

Die richtige Ernährung bildet die Grundlage für den inneren Sonnenschutz. Ein Basissonnenschutz entsteht durch Karotten, Spinat, Tomaten, Wassermelone, Fisch, Milchprodukte, Käse, Eier (Vitamin A), Vollkorngetreide, Nüsse, kaltgepresste pflanzliche Öle, Haferflocken, grünes Blattgemüse (Vitamin-B-Gruppe). Nur ein kleiner Teil des Vitamin D kann durch gesunde Ernährung zugeführt werden, die Haut bildet dann gemeinsam mit dem wohldosierten Sonnenbad (eine Viertelstunde Sonne am Tag) den Rest. Auf die Dosis kommt es an.

Die Haut ist der Schlüssel für Schönheit. Wenn unsere Haut strahlt, zeigt sie Vitalität und Leistungsfähigkeit. Dann befinden wir uns im Gleichgewicht. Die Haut hat viele lebensnotwendige Funktionen:
a. Sie schützt vor Sonne, Kälte und Strahlung, vor Austrocknung und Überhitzung.
b. Sie ist Atmungs- und Ausscheidungsorgan gleichermassen.
c. Sie erkennt und zerstört schädliche Mikroorganismen.
d. Über die Haut schaffen wir täglich Stoffwechselabfälle und Toxine aus unserem Körper.
(Quelle: Easy-Life Perchtold www.easylife.at)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
28.05.2024
dTIPP: Food Festival Zürich 6.-16.6.2024
27.05.2024
dWISSEN: Chilischärfe vermutlich herzschonend aber kaum antibakteriell
26.05.2024
dTIPP: Eiweissbedarf pflanzlich decken mit den richtigen Kombinationen
24.05.2024
dKOMMENTAR: Chancen für Laborfleisch und veganen Fleischersatz
21.05.2024
dTIPP: Bohnenkraut nicht nur für Bohnen
20.05.2024dWISSEN: Die wichtigsten Hefearten
16.05.2024dNEWS: Damian Müller wird Präsident des Fleischfachverbandes
14.05.2024dNEWS: Bioproduktion liegt auch 2023 im Trend
13.05.2024dTIPP: Selbstgebackenes Brot vom Grill
12.05.2024dKOMMENTAR: wichtigste aktuelle Themen und Trends der Ernährung
09.05.2024dWISSEN: Warum Vollkorn gesund ist – nicht nur Brot
07.05.2024dTIPP: Solanin in Kartoffeln, Tomaten und Auberginen vermeiden
06.05.2024dKOMMENTAR: Laborfleisch künftig vom Bauernhof?
02.05.2024dFORSCHUNG: Ernährungs- und Klimainfos beeinflussen Fleischkonsum kaum
30.04.2024dTIPP: Liebstöckel – verkanntes Küchenkraut
29.04.2024dWISSEN: Biersorten und ihre Herstellung
28.04.2024dKOMMENTAR: Wie (un)gesund sind hochverarbeitete Bioprodukte?
25.04.2024dNEWS: Bio Suisse mit Rekordumsatz im 2023
23.04.2024dTIPPS: Gesunde Kost mit weniger Fleisch
22.04.2024dWISSEN: Korianderblatt – eigenwilliges Küchenkraut
21.04.2024dNEWS: Weinkonsum sinkt aber Schweizer Weine legen zu
18.04.2024dKOMMENTAR: Umstrittene WHO-Empfehlung zur Fettaufnahme
16.04.2024dTIPP: Käserinde essen - nicht nur Geschmacksfrage
15.04.2024dFORSCHUNG: Nutri-Score beeinflusst Kaufverhalten
14.04.2024dNEWS: Bundesrat empfiehlt Ablehnung der Stopfleber-Initiative
10.04.2024dWISSEN: Vanillin feiert heute 150 Jahre
09.04.2024dNEWS: Mit KI entwickelte Biere schneiden besser ab
08.04.2024dKOMMENTAR: Warum Food-Innovationen so lange brauchen
07.04.2024dTIPP: Hype um unnötige, teure High-Protein-Produkte
04.04.2024dNEWS: Prämierte innovative Neuheiten der Anuga FoodTec 2024 
Ecke für Profis
23.05.2024
.CONFISERIE: Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt entwickelt

Die ETH hat eine Schokolade aus der ganzen Kakaofrucht entwickelt, die nachhaltiger und nährstoffreicher ist. Dank Kakaogelee statt Kristallzucker wird der Gesundheitswert verbessert.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland