Foodfachzeitung im Internet
Montag, 4. Juli 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht18.01.2021
TIPP: Vegi-Steaks aus Jackfrucht

Die Jackfrucht ist der neue Fleischersatz in der Vegi-Szene. Das unreife Fruchtfleisch hat eine saftige und faserige Konsistenz, die an Pouletbrust erinnert. In amerikanischen Restaurants wird die Exotin bereits fein gewürzt als Steak, Burger, im Barbecue-Sandwich oder in Currys serviert. Im reifen Zustand ist sie sehr süss und schmeckt in der Konfitüre oder im Obstsalat. In Teilen Asiens war die Jackfrucht früher ein Grundnahrungsmittel. Selbst die Samen sind essbar und werden getrocknet und leicht gesalzen als Snack angeboten.

Im Innern der Frucht befinden sich zahlreiche sechseckige Einzelfrüchte mit grossen Samen. Während die unreife Jackfrucht kaum Eigengeschmack hat, erinnert das reife Fruchtfleisch an eine Mischung aus Ananas, Mango und Banane. Zudem enthält es reichlich Kohlenhydrate, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen, B-Vitamine, etwas Provitamin A und Vitamin C.

Achten Sie beim Einkauf auf eine unversehrte Schale. Eine reife Frucht sollte auf sanften Druck leicht nachgeben und beim Klopfen einen dumpfen Ton erzeugen. Vor dem Essen wird sie mit einem schweren Messer halbiert. Die Jackfrucht enthält einen klebrigen Milchsaft, so dass das Messer vor dem Anschneiden am besten mit etwas Pflanzenöl eingefettet wird. Anschliessend entnimmt man die kleinen Einzelfrüchte und entfernt die Aussenhaut. Wer nicht die ganze Frucht an einem Tag essen möchte, öffnet die Schale nur zum Teil. Die restliche Frucht wird in Frischhaltefolie gewickelt und im Kühlschrank gelagert.

In Asiashops und im Internet ist die Jackfrucht auch in Dosen erhältlich. Dafür wird das unreife Obst geschält, entkernt, in Stücke geschnitten und in Salzwasser eingelegt. Das „Gemüsefleisch“ wird aber auch eingeschweisst und gewürzt mit verschiedenen Saucen angeboten.

Der Jackfruchtbaum (/Artocarpus heterophyllus/) gehört zur botanischen Familie der Maulbeergewächse und ist in den Regenwäldern Vorderindiens beheimatet. Heute wird der Baum unter anderem in Sri Lanka, Südchina, Thailand, Vietnam und Indonesien angebaut. Die Früchte sind unregelmässig geformt, haben spitze Noppen auf der Schale und sind sehr gross. Sie werden in der Regel 30 bis 50 cm lang und 5 bis 30 kg schwer. Aufgrund des hohen Gewichts hängen sie meist in Stammnähe. (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
03.07.2022
dTIPPS: Obst und Gemüse schälen oder mit Schale essen?
29.06.2022
dWISSEN: Honigsorten und -Gewinnungsarten
28.06.2022
dFORSCHUNG: Die wahren Kaufmotive für Fleischersatz
27.06.2022
dTIPPS: schäumbare Vegan-Milchalternativen für Kaffee
26.06.2022
dTIPP: Laugengebäck do it yourself
22.06.2022dFORSCHUNG: Hohe CO2-Emissionen durch Fern-Transporte
21.06.2022dNEWS: Im 2022 mehr als 2500 Tonnen Schweizer Kirschen
20.06.2022dTIPP: Kartoffelkroketten do it yourself
16.06.2022dNEWS: Migros bleibt schweizweit alkoholfrei
15.06.2022dFORSCHUNG: Schnelle, mobile Lebensmittelanalyse, sogar mit Smartphone
14.06.2022dKOMMENTAR: Moderne Pflanzenzuchtmethoden angstfrei objektiv beurteilen
13.06.2022dNEWS: Eigenbrötler Backwerke gewinnt «Bäckerkrone 2022»
12.06.2022dNEWS: GalloSuisse plant Geschlechtbestimmung im Brutei
08.06.2022dNEWS: Erste Schweizer Bio-Kakaofabrik startet
07.06.2022dTIPPS: Garstufen für das perfekt gegarte Steak
05.06.2022dWISSEN: Yuzu – japanische Zitrusfrucht
02.06.2022dFORSCHUNG: Biertreber als gesunde Brotzutat
31.05.2022dKOMMENTAR: Werbeverbot ist sinnvoll bei Tabak aber nicht bei Fleisch
30.05.2022dTIPP: Teigwaren do it yourself ohne Maschine
29.05.2022dNEWS: Gute Erdbeer-Saison steht bevor
25.05.2022dNEWS: Anteil an tierfreundlichem Labelfleisch geht zurück
24.05.2022dForschung: Resveratrol im Rotwein ist Nervenmedizin
23.05.2022dKOMMENTAR: Industrie senkt Fett, Zucker und Salz aber nicht überall
22.05.2022dTIPPS: Gemüse richtig grillieren
18.05.2022dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
Ecke für Profis
01.07.2022
.TECHNOLOGIE: Algen als ökologischer Rohstoff der Zukunft

Neben Fleisch-Ersatz aus Pflanzen, Pilzen, Insekten, Fermentation und Kultur haben auch Algen einen Platz im künftigen Lebensmittel-Mix. Aquakultur von Meeresalgen zählen zu den am schnellsten wachsenden Lebensmittelsektoren.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland