Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 27. Januar 2022
Tipp
17.01.2022
Buchtipp: Von Huhn und Ei

60 Rezepte zur Verwertung des ganzen Tiers. Porträts von 30 Hühnerrassen. Da zum Huhn das Ei gehört, gibt es auch viele Gerichte mit Eiern als Hauptzutat.
News, Tipps, …
Druckansicht26.10.2020
TIPP: Pilze statt Fleisch auf dem Teller

Wer weniger oder kein Fleisch essen möchte, muss nicht immer zu Tofu oder Seitan greifen. Auch Pilze sind ein guter Fleischersatz, da sie meist eine bissfeste Konsistenz haben und relativ viel Eiweiss und andere Nährstoffe enthalten.

Immer beliebter wird der Portobello-Pilz, der zu den Kulturchampignons gehört. Er ist handtellergross und damit deutlich grösser als normale Champignons. Durch das längere Wachstum entwickelt er einen intensiv aromatischen Geschmack. Der Riesenchampignon hat eine fleischige Konsistenz und bleibt auch gegart angenehm knackig. Portobello kann mit verschiedenen Zutaten wie Tomaten, Ziegenfrischkäse und frischen Kräutern gefüllt und gegrillt werden. Wer ihn mariniert und im Ofen backt, erhält einen aromatischen „Patty“ für den Vegiburger.

Der Austernseitling wird auch „Kalbfleischpilz“ genannt. Denn sein Fleisch ist saftig und hat eine feste Konsistenz, die an Kalbfleisch erinnert. Die pikanten Austernpilze lassen sich sehr gut nach Wiener Art panieren. Meist wird nur der Hut zubereitet, da der Stiel etwas zäh ist.

Auch der Riesenbovist kann eine Alternative für Fleisch sein. Der Pilzgigant wächst von Juni bis September auf Wiesen, Weiden und in lichten Wäldern. Der Fruchtkörper kann einen Durchmesser von über 50 cm erreichen. Aufgrund seiner enormen Grösse ist er kaum verwechselbar. Solange das Innere weiss und nicht braun gefärbt ist, ist er für die Küche geeignet. Schneiden Sie den Riesenbovisten in 2 cm dicke Scheiben. Anschliessend wie ein Schnitzel panieren und in der Pfanne goldbraun braten.

Der Shiitake ist ein Blätterpilz, der in der asiatischen Küche eine lange Tradition hat. Das weisse Fleisch ist fest und hat einen kräftig-würzigen Geschmack mit einer leichten Knoblauchnote. Aus Shiitake lässt sich ein Fleischersatz zubereiten, der nach Speck schmecken soll. Dazu die Pilze in feine Streifen schneiden, mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz würzen. Im Ofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen und dabei regelmässig wenden. Wenn die Streifen goldbraun und knusprig sind, können sie serviert werden.

Pilze sollten in der Regel vor dem Essen gut erhitzt werden. Da Pilze sehr empfindlich und leicht verderblich sind, sollten sie rasch verwendet werden. Während man Wildpilze vor der Zubereitung gründlich waschen sollte, ist das bei Kulturpilzen nicht unbedingt notwendig. Mit einer weichen Bürste oder einem feuchten Tuch lassen sich leichte Verschmutzungen gut entfernen. (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
26.01.2022
dTIPP: Frühlingsrollen selbst gemacht
25.01.2022
dFORSCHUNG: Länger leben dank Olivenöl?
24.01.2022
dNEWS: Vertical-Farming-Pilotanlage von Fenaco startet
23.01.2022
dTIPPS: Avocado richtig verarbeiten
19.01.2022
dNEWS: BIOFACH-Messe findet 2022 erst 26.- 29. Juli statt
18.01.2022dTIPPS: Immunsystem unterstützen mit angepasster Ernährung
17.01.2022dTREND: Schweizer Pilze auf Wachstumskurs
13.01.2022dTIPPS: Altbackenes Brot gekonnt aufbacken
12.01.2022dTIPP: vereinfachte Ernährungstipps bei Diabetes
11.01.2022dTIPPS: Zwiebeln sind auch eine funktionelle Zutat
10.01.2022dKOMMENTAR: Pflanzliche Fleischalternativen sind hoch verarbeitet
09.01.2022dTIPP: Comeback der Pastinake, Winterwurzel mit feiner Süsse
05.01.2022dFORSCHUNG: neuartige Cellulose-Schutzschicht für Früchte
04.01.2022dTREND: Online-Handel verdrängt Läden immer mehr
03.01.2022dKOMMENTAR: Werden Teigwaren teurer Luxus?
02.01.2022dTIPPS: Pilze richtig verarbeiten
29.12.2021dFORSCHUNG: Risiko-Wissen beeinflusst Fleischkonsum nicht
28.12.2021dFORSCHUNG: Mit Flavonoiden den Blutdruck senken
27.12.2021dTIPP: Mango küchenfertig machen
22.12.2021dTIPPS: Heisse Schokolade in kreativen Varianten
21.12.2021dNEWS: Welsche Saucisson Boutefas ist nun geschützt
20.12.2021dTIPP: Damit Fondue-chinoise-Fleisch nicht krank macht
18.12.2021dKOMMENTAR: 2G bringt Gastronomie zusätzlich in Bedrängnis
15.12.2021dNEWS: Nationalrat will mehr tun gegen Lebensmittelbetrug
14.12.2021dKOMMENTAR: doppelte Moral bei Zusatzstoffen
13.12.2021dSAISON: vielseitige Kastanien – Wissenswertes und Tipps
12.12.2021dNEWS: Töten männlicher Küken beenden dank Geschlechtsbestimmung im Ei
08.12.2021dFORSCHUNG: Fleischarme Kost hat viele Vorteile
06.12.2021dNEWS: Schweizer Café-Branche in grosser Not wegen Corona
02.12.2021dTIPP: Joghurt oder Sauermilch?
Ecke für Profis
21.01.2022
ERNÄHRUNG: Sind Stoffwechsel-Diäten seriös?

Es gibt weit über hundert Diäten, von wissenschaftlich fundierten über esotherische und wirkungslose bis hin zu riskanten. Und intensiv geforscht wird am Einfluss der genetischen Veranlagung auf den Stoffwechsel. Eine Standortbestimmung.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland