Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 23. Juli 2024
Tipp
24.06.2024
KI-Einsatz in der Metzgerei

Effizient, zuverlässig, lernfähig: Chancen künstlicher Intelligenz sind Thema bei der Metzgereimesse SÜFFA 28.-30.9.2024
News, Tipps, …
Druckansicht13.06.2024
TIPP: Spargeln und Rhabarber vor Saisonende einfrieren

Der Johannistag am 24. Juni ist der längste Tag des Sommers, danach werden die Tage wieder kürzer. Der Tag trägt auch den Spitznamen „Spargelsilvester“, denn traditionell endet dann die Spargelzeit. Prinzipiell könnte auch nach dem 24. Juni noch Spargel geerntet werden, doch der Ertrag im Folgejahr würde dann deutlich geringer ausfallen. In der Erntepause erholen sich nämlich die Spargelpflanzen und sammeln im Wurzelstock genug Kraft zum Austreiben im nächsten Jahr.

Wer die Saison für Spargel oder Rhabarber noch verlängern möchte, kann die Stangen einfach einfrieren. Dazu die Spargelstangen waschen, abtrocknen und die holzigen Enden entfernen. Weissen Spargel vom Kopf bis zum Ende schälen. Bei grünem Spargel nur das untere Drittel schälen. Die Stangen in Frischhaltedosen oder Gefrierbeutel geben. Bei minus 18 Grad Celsius hält sich gefrorener Spargel etwa sechs Monate.

Doch nicht nur Spargel, auch Rhabarber soll nicht mehr nach „Johanni“ verzehrt werden. Einerseits tut auch ihm die Erntepause gut, damit sich die Pflanzen regenerieren können. Andererseits ist der Gehalt an Oxalsäure am Ende der Saison höher. Oxalsäure ist für den Menschen in höherer Konzentration ungünstig, denn sie behindert die Aufnahme vieler wichtiger Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium oder Calcium im Körper. Ausserdem begünstigt sie die Bildung von Nieren- und Blasensteinen.

Auch Rhabarber eignet sich zum einfrieren: die Blätter, harten Enden und eventuell trockene Stellen entfernen. Die Stangen waschen, abtrocknen, in Stücke schneiden und einfrieren. Eingefrorener Rhabarber ist bis zu 10 Monate haltbar. Tipp: Am besten den Einfrierzeitpunkt auf die Dose oder den Beutel schreiben.

Übrigens ist der Johannistag benannt nach dem Geburtsdatum Johannes des Täufers. Und diesem Umstand verdanken einige Pflanzen ihre Namen, die um den 24. Juni herum blühen oder reifen wie das Johanniskraut und die Johannisbeere. „Johanni“ ist auch ein wichtiger „Los-Tag“ im Bauernkalender, der anzeigen soll, wie sich das Wetter in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Es heisst etwa „Bringt Johanni Sommerhitze, ist es Korn und Runkeln nütze.“ oder „Wenn bis Johanni kein Regen fällt, ist's um den Rebstock gut bestellt.“ (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
23.07.2024
dTIPPS: Grillieren ohne Gesundheitsrisiko
22.07.2024
dFORSCHUNG: Umdenken beim Fleischkonsum findet statt aber langsam
21.07.2024
dTREND: Zwei aktuelle Foodtrends in der Gastronomie
18.07.2024
dWISSEN: Peperoni - je reifer desto gesünder
16.07.2024
dKOMMENTAR: Detailhandel fürchtet Deklarationswahn mit «Transparenzpaket»
15.07.2024dFORSCHUNG: Ratlosigkeit herrscht was Food Waste ist
14.07.2024dTIPP: Grillschalen verwenden aber Alu-freie
11.07.2024dKOMMENTAR: Viel Zucker schädigt die Hirngesundheit
09.07.2024dTREND: Was und wie wir in Zukunft essen werden
08.07.2024dTIPP: Holzkohle- oder Gasgrill - Qual der Wahl
07.07.2024dFORSCHUNG: Gesundsheitsrisiken bei viel Chilischärfe
04.07.2024dKOMMENTAR: Ist Reis noch zukunftsfähig trotz Klimaänderung?
02.07.2024dTIPPS: Gemüse, Mais, Obst und Käse grillieren
01.07.2024dSAISON: Die unterschätzte Fenchelknolle entdecken
30.06.2024dFORSCHUNG: Pflanzendrink ist nicht gleich Pflanzendrink
27.06.2024dNEWS: Die offiziell besten Cervelas prämiert
25.06.2024dNEWS: Coop verkauft neu gefrostete ablaufende Fleischprodukte
23.06.2024dTIPP: Nussig-bitterer Rucola bringt Charakter auf den Teller
21.06.2024dNEWS: die offiziell besten Bioprodukte 2024
18.06.2024dFORSCHUNG: Mann-Frau-Unterschiede beim Fleischkonsum
17.06.2024dTIPP: Erdbeeren zu pikanten Produkten verarbeiten
16.06.2024dKOMMENTAR: Influencer werben für ungeeignete Kinderlebensmittel
13.06.2024dTIPP: Spargeln und Rhabarber vor Saisonende einfrieren
11.06.2024dFORSCHUNG: Bei Zöliakie macht Gluten den Darm zu durchlässig
10.06.2024dWISSEN: Wie ungesund sind Nitrate wirklich?
09.06.2024dFORSCHUNG: gesündere, nachhaltigere Schokolade entwickelt
06.06.2024dNEWS: Bäckerkrone 2024 geht an «Piraten-Bäckerei»
04.06.2024dTIPP: Wasserglacé, Sorbet, Frozen Joghurt - do it yourself
03.06.2024dTREND: Konsum von Schweine-Frischfleisch geht zurück
02.06.2024dTIPP: Auberginen mit Schale aber nicht roh essen
Ecke für Profis
19.07.2024
.ERNÄHRUNG: Hochwertige Pflanzenöle gesünder als tierische Fette

Die Umstellung von viel gesättigten tierischen Fetten zu viel pflanzlichen ungesättigten Fetten wie bei der mediterranen Kost beeinflusst die Fettzusammensetzung im Blut.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland