Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 24. Mai 2024
Tipp
19.05.2024
SÜFFA-Messe 2024 mit frischen Ideen am Start

Neues und Bewährtes, immer „100 Prozent saustark”: Die 27. Ausgabe der Stuttgarter Metzgerei-Fachmesse ist Branchentreff, Wissensbörse und Event: 28.-30.9.2024


Die besten Events
ab 2024



Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



News, Tipps, …
Druckansicht16.05.2024
NEWS: Damian Müller wird Präsident des Fleischfachverbandes

Damian Müller wurde an der Delegiertenversammlung 15.5. in Spiez zum neuen Präsidenten des Schweizer Fleisch-Fachverbands SFF gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Ivo Bischofberger an, der dieses Amt während sechs verdienstvollen Jahren innehatte und auf das Datum dieser Versammlung zurückgetreten ist.

Nach intensiven Abklärungen und ausführlichen Diskussionen auf verschiedenen Ebenen schlug der Hauptvorstand des SFF einstimmig der Delegiertenversammlung Damian Müller als neuen Präsidenten des SFF und als Nachfolger von Ivo Bischofberger vor. Die Delegierten folgten dem Antrag in überzeugender Weise und wählten Damian Müller, FDP-Ständerat des Kantons Luzern, zu ihrem neuen Präsidenten. Der Hauptvorstand hat diesen Entscheid mit grosser Freude zur Kenntnis genommen und sieht in Ständerat Müller eine zukunftsgerichtete Führungspersönlichkeit für den Verband.

Nach sechs Jahren an der Spitze des SFF tritt alt Ständerat Ivo Bischofberger zurück. Seine Präsidentschaft war geprägt von einschneidenden Veränderungen und seiner Leidenschaft für die Bildung und Nachwuchsförderung. Bischofberger, der das Präsidium 2018 übernahm, erkannte früh die Herausforderungen der Fleischbranche. Er gab den Anstoss zu den notwendigen strategischen Neuausrichtungen, insbesondere zum Revisionsprojekt «Avanti», welches den Verband neu organisierte. Dazu gehörten der Umzug der Geschäftsstelle nach Dübendorf, die Integration des Personals der Unternehmensberatung der MT Metzger-Treuhand AG und der Beratung und Bildung des ehemaligen Ausbildungszentrum ABZ in Spiez sowie der Infrastruktur und die Neuausrichtung der Geschäftsleitung. Sein Engagement für die Ausbildung war stets spürbar, sowohl vor als auch hinter den Kulissen.

Zur Person des neuen Präsidenten

Damian Müller wurde 2015 zum jüngsten Ständerat des Kantons Luzern gewählt. Seither hat er sich als Milizpolitiker breites Vertrauen und Anerkennung erworben. Seine umfassende Vernetzung und sein Engagement u. a. im Pferdesport und Futtermittelsektor bereichern seine Kenntnisse in wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und ermöglichen es ihm, mit einem bestens gefüllten Rucksack seine neue Aufgabe beim SFF wahrzunehmen.

Damian Müller betrachtet den Fleischkonsum als integralen Bestandteil der Schweizer Esskultur. «Der Einsatz für eine gesunde, ideologiefreie Ernährung ist nötiger denn je», sagt er. Sein Ziel ist es, den Bedürfnissen der Konsumentinnen und Konsumenten gerecht zu werden und eine nachhaltige Produktion zu fördern. «Lassen wir uns und unsere Leistungen nicht kleinreden», so Müller. «Es bietet sich uns eine einmalige Chance: Der Wunsch der Konsumentinnen und Konsumenten nach mehr Tierwohl und Qualität passt sehr gut zu einer nachhaltigeren Produktion, die hier in der Schweiz stattfindet.» (SFF)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
21.05.2024
dTIPP: Bohnenkraut nicht nur für Bohnen
20.05.2024
dWISSEN: Die wichtigsten Hefearten
16.05.2024
dNEWS: Damian Müller wird Präsident des Fleischfachverbandes
14.05.2024
dNEWS: Bioproduktion liegt auch 2023 im Trend
13.05.2024
dTIPP: Selbstgebackenes Brot vom Grill
12.05.2024dKOMMENTAR: wichtigste aktuelle Themen und Trends der Ernährung
09.05.2024dWISSEN: Warum Vollkorn gesund ist – nicht nur Brot
07.05.2024dTIPP: Solanin in Kartoffeln, Tomaten und Auberginen vermeiden
06.05.2024dKOMMENTAR: Laborfleisch künftig vom Bauernhof?
02.05.2024dFORSCHUNG: Ernährungs- und Klimainfos beeinflussen Fleischkonsum kaum
30.04.2024dTIPP: Liebstöckel – verkanntes Küchenkraut
29.04.2024dWISSEN: Biersorten und ihre Herstellung
28.04.2024dKOMMENTAR: Wie (un)gesund sind hochverarbeitete Bioprodukte?
25.04.2024dNEWS: Bio Suisse mit Rekordumsatz im 2023
23.04.2024dTIPPS: Gesunde Kost mit weniger Fleisch
22.04.2024dWISSEN: Korianderblatt – eigenwilliges Küchenkraut
21.04.2024dNEWS: Weinkonsum sinkt aber Schweizer Weine legen zu
18.04.2024dKOMMENTAR: Umstrittene WHO-Empfehlung zur Fettaufnahme
16.04.2024dTIPP: Käserinde essen - nicht nur Geschmacksfrage
15.04.2024dFORSCHUNG: Nutri-Score beeinflusst Kaufverhalten
14.04.2024dNEWS: Bundesrat empfiehlt Ablehnung der Stopfleber-Initiative
10.04.2024dWISSEN: Vanillin feiert heute 150 Jahre
09.04.2024dNEWS: Mit KI entwickelte Biere schneiden besser ab
08.04.2024dKOMMENTAR: Warum Food-Innovationen so lange brauchen
07.04.2024dTIPP: Hype um unnötige, teure High-Protein-Produkte
04.04.2024dNEWS: Prämierte innovative Neuheiten der Anuga FoodTec 2024 
02.04.2024dFORSCHUNG: Neuartiger elektronischer Sensor erkennt Mikroben
01.04.2024dTREND: Mehr Frischkäse-Konsum, Halbhartkäse abnehmend
31.03.2024dTIPP: Kaninchen-Kochtipps von Spitzenköchen
28.03.2024d NEWS: Migros-Gewinn sinkt trotz Rekordumsatz um 50%
Ecke für Profis
23.05.2024
.CONFISERIE: Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt entwickelt

Die ETH hat eine Schokolade aus der ganzen Kakaofrucht entwickelt, die nachhaltiger und nährstoffreicher ist. Dank Kakaogelee statt Kristallzucker wird der Gesundheitswert verbessert.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland