Foodfachzeitung im Internet
Mittwoch, 17. Juli 2024
Tipp
24.06.2024
KI-Einsatz in der Metzgerei

Effizient, zuverlässig, lernfähig: Chancen künstlicher Intelligenz sind Thema bei der Metzgereimesse SÜFFA 28.-30.9.2024
News, Tipps, …
Druckansicht27.02.2022
Tipp: Passionsfrüchte richtig verarbeiten

Exotische Früchte können vor allem in den Wintermonaten, wenn wenig heimisches Obst verfügbar ist, für Abwechslung und die nötigen Vitamine sorgen. Dazu zählen auch die Passionsfrüchte. Da sie aus tropischen Ländern stammen, sind sie das ganze Jahr über erhältlich. Man findet sie in gut sortierten Lebensmittelgeschäften in der Obst- und Gemüseabteilung neben anderen Exoten wie Mango, Kaki und Papaya. Und so sieht eine Passionsfrucht aus: Sie ist ungefähr so gross wie eine Kiwi, aber etwas runder und sie hat eine dunkel-violette, leicht ledrige Schale.

Passionsfrüchte entfalten ihr volles Aroma, wenn sie richtig reif sind. Exemplare mit glatter Schale mögen zwar schöner aussehen als runzelige, doch genau diese Früchte sind optimal gereift und schmecken schön süss-aromatisch. Druckstellen oder Schadstellen sollten die Früchte jedoch nicht aufweisen. Wer noch nicht ganz reife Passionsfrüchte gekauft hat, lässt sie für ein paar Tage bei Raumtemperatur liegen. Reife Früchte kann man im Gemüsefach des Kühlschranks ein bis zwei Wochen lagern.

Gegessen wird eine Passionsfrucht wie eine Kiwi. Die Früchte werden unter fliessendem Wasser gewaschen und mit einem Messer quer in Hälften geschnitten. Zum Vorschein kommt ein orangefarbenes, geleeartiges Fruchtfleisch mit vielen dunklen Kernen. Das Fruchtfleisch lässt sich mit einem Teelöffel herauslöffeln und direkt pur geniessen. Die Samen isst man einfach mit. Die ledrige Schale und die weisse Haut in der Innenseite sind nicht zum Verzehr geeignet.

Das erfrischende, süss-säuerliche Fruchtfleisch verleiht vielen Speisen eine exotische Note. Es passt gut zu Obstsalat, Naturejoghurt, Quarkspeisen, Speiseeis und anderen Desserts. Man rührt das Fruchtfleisch einfach unter oder gibt es als Topping oben drauf. Passionsfrucht schmeckt auch in Smoothies, Müesli und fruchtigen Bowlen.

Auch Pfannkuchen und herzhafte Gerichte lassen sich damit verfeinern. Eine Karotten- oder Kürbissuppe bekommt mit der Passionsfrucht ebenso eine exotische Note wie ein frischer Feldsalat. Auch in Muffins und fruchtigen Torten kommt ihr erfrischender Geschmack gut zur Geltung. Ein Tipp: Wer nur den Saft und nicht die dunklen Kerne in der Speise verwenden möchte, drückt das Fruchtfleisch einfach durch ein Sieb und fängt den Saft auf.

Da Passionsfrüchte wie alle anderen Exoten weite Transportwege haben, empfiehlt es sich, sie nur hin und wieder frisch zu geniessen und möglichst Produkte mit Bio- oder Fair-Trade-Siegel zu bevorzugen.

Passionsfrüchte werden oft mit Maracuja verwechselt. Botanisch sind die Früchte zwar eng miteinander verwandt, eine Maracuja ist aber in der Regel grösser als eine Passionsfrucht; sie hat meist eine gelbe Schale und ihr Fruchtfleisch ist etwas saurer. Deshalb wird die Maracuja eher industriell für fruchthaltige Getränke wie zum Beispiel für Multivitaminsäfte verwendet. (BZfE)

Rezepttipp: Passionsfrucht-Konfitüre

Zutaten für 2 Portionen:
10 Stk Passionsfrüchte (600 g Fruchtmasse)
300 g Gelierzucker 2:1
1 Zitrone (Saft)

Die Früchte halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen. Dieses in einem Topf geben und mit dem Zucker und Zitronensaft verrühren. Anschliessend mit dem Stabmixer etwas pürieren. Nun die Masse zum Kochen bringen und 5 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen und in sterile Schraubgläser abfüllen und gut verschliessend. Für 10 Minuten die Gläser auf den Deckel stellen. (Rezept aus www.gutekueche.at)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
16.07.2024
dKOMMENTAR: Detailhandel fürchtet Deklarationswahn mit «Transparenzpaket»
15.07.2024
dFORSCHUNG: Ratlosigkeit herrscht was Food Waste ist
14.07.2024
dTIPP: Grillschalen verwenden aber Alu-freie
11.07.2024
dKOMMENTAR: Viel Zucker schädigt die Hirngesundheit
09.07.2024
dTREND: Was und wie wir in Zukunft essen werden
08.07.2024dTIPP: Holzkohle- oder Gasgrill - Qual der Wahl
07.07.2024dFORSCHUNG: Gesundsheitsrisiken bei viel Chilischärfe
04.07.2024dKOMMENTAR: Ist Reis noch zukunftsfähig trotz Klimaänderung?
02.07.2024dTIPPS: Gemüse, Mais, Obst und Käse grillieren
01.07.2024dSAISON: Die unterschätzte Fenchelknolle entdecken
30.06.2024dFORSCHUNG: Pflanzendrink ist nicht gleich Pflanzendrink
27.06.2024dNEWS: Die offiziell besten Cervelas prämiert
25.06.2024dNEWS: Coop verkauft neu gefrostete ablaufende Fleischprodukte
23.06.2024dTIPP: Nussig-bitterer Rucola bringt Charakter auf den Teller
21.06.2024dNEWS: die offiziell besten Bioprodukte 2024
18.06.2024dFORSCHUNG: Mann-Frau-Unterschiede beim Fleischkonsum
17.06.2024dTIPP: Erdbeeren zu pikanten Produkten verarbeiten
16.06.2024dKOMMENTAR: Influencer werben für ungeeignete Kinderlebensmittel
13.06.2024dTIPP: Spargeln und Rhabarber vor Saisonende einfrieren
11.06.2024dFORSCHUNG: Bei Zöliakie macht Gluten den Darm zu durchlässig
10.06.2024dWISSEN: Wie ungesund sind Nitrate wirklich?
09.06.2024dFORSCHUNG: gesündere, nachhaltigere Schokolade entwickelt
06.06.2024dNEWS: Bäckerkrone 2024 geht an «Piraten-Bäckerei»
04.06.2024dTIPP: Wasserglacé, Sorbet, Frozen Joghurt - do it yourself
03.06.2024dTREND: Konsum von Schweine-Frischfleisch geht zurück
02.06.2024dTIPP: Auberginen mit Schale aber nicht roh essen
30.05.2024dNEWS: Schweizer Salzkonsum immer noch 75% zu hoch
28.05.2024dTIPP: Food Festival Zürich 6.-16.6.2024
27.05.2024dWISSEN: Chilischärfe vermutlich herzschonend aber kaum antibakteriell
26.05.2024dTIPP: Eiweissbedarf pflanzlich decken mit den richtigen Kombinationen
Ecke für Profis
12.07.2024
.LANDWIRTSCHAFT: Bio-Rekord in der Schweiz trotz Produzentenfrust

Der Bioprodukte-Absatz 2023 erreichte einen neuen Rekord von 4 Mia Franken. Dennoch gibt es Kritik betreffend Produzentenpreise und nachhaltige Entwicklung.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland