Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 14. August 2022
Tipp
08.07.2022
Messetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen

Bäckerei / Konditorei-Fachmesse erweitert Angebot um Themen der Glacéherstellung. 22.-25.10.2022 in Stuttgart
News, Tipps, …
Druckansicht22.12.2021
TIPPS: Heisse Schokolade in kreativen Varianten



Eine gute heisse Schokolade besteht aus edlen Kakaopulvern und geraffelter Schokolade. Kakaopulver macht es herb und kakaoartig, viel Schokolade macht es edel-schokoladig, aber auch schwerer.


Das Wohlfühlgetränk mit echter Schokolade schmeckt deutlich intensiver als Kakaogetränke nur mit Kakaopulver. Das Grundrezept ist einfach: Zunächst eine Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent sehr fein hacken. Milch oder eine pflanzliche Alternative wie Hafer- oder Mandeldrink in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen. Die Schokolade hinzugeben und mit einem Holzlöffel verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Das Heissgetränk kann mit etwas geriebener Orangenschale und Kardamom verfeinert werden.

Die richtige Zuckerdosis ist Geschmackssache: Es ist besser, knapp zu zuckern, damit man nachzuckern kann. Kakaopulver schwimmt auf der Milch, weil es Luft und Kakaobutter enthält. Einmal warm eingerührt, setzt es sich hingegen ab. Wird es vorher mit Zucker vermischt, lässt es sich einfacher „lösen“, aber – genau genommen – gibt es kein „lösliches“ Kakaopulver, vergleichbar mit löslichem Kaffee: Kakaopulver ist kein Extrakt, es besteht aus der gesamten Substanz des Kakaokerns in konzentrierter Form.

Hausschokoladen, die tassenweise zubereitet werden, erfordern mehr Aufwand als vorgefertigte Getränke. Je mehr Schokolade in der Mischung, desto länger dauert das Auflösen, weil sie viel Kakaobutter enthält. Nebenbei: Kakaopulver enthält auch gesunde «bioaktive sekundäre Pflanzenstoffe» – ebenfalls konzentriert.

Auch Vanille, Zimt, Chili, Muskat und Kurkuma passen gut zum Schokoladenaroma. Wer eine dick-cremige Konsistenz möchte, gibt eine Messerspitze Maisstärke hinzu. Schliesslich kann die Heisse Schokolade mit einem Rahmhäubchen oder etwas Milchschaum und Schokostreuseln gekrönt werden. Sehr gut schmeckt auch Caramelsauce, Krokant oder ein paar Minzblätter als Topping.

Typisch amerikanisch und sehr süss ist weisse Schokolade mit Marshmallows. Dafür weisse Schokolade fein hacken und in der Milch erwärmen. Klein geschnittene Marshmallows schmelzen lassen und das Getränk mit etwas Zimt, Kardamom, Salz und Pfeffer würzen.

Wer sich vegan ernährt, kann aus einem Haferdrink, Datteln und purem Kakaopulver im Mixer ein leckeres, kalorienarmes Getränk zubereiten. Auch mit Kokosmilch gelingt eine Heisse Schokolade, ohne dass der Kokosgeschmack zu dominant ist. Für einen „klümpchenfreien“ Genuss das Kakaopulver in wenig Flüssigkeit glattrühren, bevor es mit der restlichen Kokosmilch erwärmt wird. Mit Zimt, Vanille, Zucker und Salz abschmecken und geniessen.

Wer eine fettarme Alternative zu Kakao sucht, kann Carobpulver probieren. Es wird aus dem Fruchtmark der Schoten des Johannisbrotbaumes gewonnen. Zwei bis drei gehäufte Teelöffel in warme Milch oder einen Haferdrink geben und umrühren, bis sich das Pulver aufgelöst hat. (GB / BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
14.08.2022
dTIPP: Kräutersalz do it yourself
10.08.2022
dRÜCKBLICK: BIOFACH-Messe 2022 mit hochkarätigem Kongress
09.08.2022
dSAISON: Schweizer Zwetschgen 2022 mit Spitzenqualität
08.08.2022
dFORSCHUNG: Glacé mit Zuckerersatz aus Gemüsefasern
07.08.2022
dTIPP: Swiss Cheese Awards, Käse-Prämierung mit Fest 22.9.2022
03.08.2022dNEWS: neue Nutri-Score-Regeln gewichten Zucker und Salz stärker
02.08.2022dTIPPS: Mediterrane, würzige Sommerbrote do it yourself
31.07.2022dWISSEN: Broccoli – einheimischer Superfood
27.07.2022dNEWS: Fälschungen exotischer Superfoods entlarven
26.07.2022dSAISON: Peperoni, eine Vitamin C-Bombe
25.07.2022dKOMMENTAR: Soziale Medien mitschuldig an Superfood-Illusionen
24.07.2022dFORSCHUNG: Nahrungsfasern beugen Antibiotikaresistenzen vor
20.07.2022dTIPPS: Kondensmilch und Milchkonfitüre do it yourself
19.07.2022dNEWS: Teure Milchersatzprodukte boomen
18.07.2022dKOMMENTAR: protein-angereicherte Produkte sind meistens unnötig
17.07.2022dFORSCHUNG: Palmöl-Ersatz aus Maisabfällen
17.07.2022dFORSCHUNG: Palmöl-Ersatz aus Maisabfällen
13.07.2022dSAISON: Vielseitige Aubergine richtig verarbeiten
12.07.2022dMESSETIPP: Verpackungstrends auf der BIOFACH
11.07.2022dTIPPS: Gesunde, schmackhafte Hirse feiert Comeback
06.07.2022dNEWS: Frankreich verbietet Bezeichnungen «Wurst / Steak» für Vegi
05.07.2022dNEWS: Schweizer Beerenernte-Boom setzt sich fort
04.07.2022dFORSCHUNG: Mega-Konsumtrends – durch Corona beschleunigt
03.07.2022dTIPPS: Obst und Gemüse schälen oder mit Schale essen?
29.06.2022dWISSEN: Honigsorten und -Gewinnungsarten
28.06.2022dFORSCHUNG: Die wahren Kaufmotive für Fleischersatz
27.06.2022dTIPPS: schäumbare Vegan-Milchalternativen für Kaffee
26.06.2022dTIPP: Laugengebäck do it yourself
22.06.2022dFORSCHUNG: Hohe CO2-Emissionen durch Fern-Transporte
21.06.2022dNEWS: Im 2022 mehr als 2500 Tonnen Schweizer Kirschen
Ecke für Profis
11.08.2022
.GASTRONOMIE: Veränderte Konsumgewohnheiten im 2022

Corona hat die Konsumgewohnheiten der Gastronomiegäste beeinflusst. Gewinner waren Snacks und Fingerfood sowie Süssgetränke und Eistee. Verlierer waren Mineralwasser, Bier und Wein. Einige Details aus dem Gastrosuisse-Branchenspiegel 2022.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland