Foodfachzeitung im Internet
Samstag, 28. Mai 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht10.08.2020
TREND: Ballaststoffreiche Getränke

Eine interessante Idee für die Getränkebranche ist die der Anreicherung von Wasser mit Ballaststoffen (Nahrungsfasern). Das Marktforschungsunternehmen Mintel zeigt in ihrer Global New Products Database (GNPD), wie von Mitte 2018 bis Mitte 2019 die Anzahl der Wassereinführungen, die über einen hohen Anteil an zugesetzten Ballaststoffen verfügen, um mehr als 200 Prozent anstieg, wenn auch von einer niedrigen Basis ausgehend. Interessant dabei: Der asiatische Markt fungiert hier als klarer Innovationsführer. Sicher auch, weil das Verbraucherinteresse an Nahrungsmitteln und Getränken, die eine gesunde Verdauung unterstützen, hier besonders hoch ist.

„Die Gesundheit beginnt im Darm“, so lautet ein bekanntes Sprichwort. Konkret bedeutet es: Je stabiler der Verdauungstrakt einer Person, umso weniger anfällig ist der Körper für Krankheiten. Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag. Fast jeder heutzutage weiss, dass Ballaststoffe gesund und gut für die Verdauung sind. Trotzdem werden in der Regel viel zu wenig ballaststoffreiche Lebensmittel konsumiert. Auch die alkoholfreie Getränkebranche kann hier mit innovativen ballaststoffhaltigen Getränken Abhilfe schaffen.

Wer viele Ballaststoffe verzehrt, so die DGE, hat ein verringertes Risiko für Krankheiten, die unter zahlreichen Ursachen auch ernährungsbedingt auftreten können, insbesondere für Adipositas, Bluthochdruck und eine koronare Herzerkrankung. Trotz dessen wird die empfohlene Ballaststoffzufuhr für Erwachsene von mindestens 30 Gramm pro Tag vom grössten Teil der Bevölkerung nicht erfüllt.

In der heutigen schnelllebigen Zeit haben viele Menschen Probleme, sich die Zeit für einen solchen Nahrungsmittelkonsum zu nehmen. Folglich bieten sich für die Lebensmittel- und Getränkebranche zahlreiche Chancen, neue Produkte zu entwickeln, die den Konsumgewohnheiten des Verbrauchers entgegenkommen – beispielswiese ballaststoffreiche Getränke. Weniger Kalorien, mehr Ballaststoffe – das ist ein Ansatz auf den die Firma ADM Wild setzt: Mit yourBalance entwickelte der Hersteller ein funktionales stilles Getränk, das aufgrund der Zusammensetzung unter anderem dafür sorgt, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr weniger stark ansteigt. (Messe München GmbH)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
25.05.2022
dNEWS: Anteil an tierfreundlichem Labelfleisch geht zurück
24.05.2022
dForschung: Resveratrol im Rotwein ist Nervenmedizin
23.05.2022
dKOMMENTAR: Industrie senkt Fett, Zucker und Salz aber nicht überall
22.05.2022
dTIPPS: Gemüse richtig grillieren
18.05.2022
dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
08.05.2022dFORSCHUNG: Regionalprodukte erscheinen attraktiver als Bioprodukte
04.05.2022dTipps und Wissenswertes über den trendigen Ziegenkäse
03.05.2022dFORSCHUNG: Mehrheit würde Laborfleisch zumindest probieren
02.05.2022dKOMMENTAR: GDI fordert Aussteig aus konventioneller Fleischproduktion
01.05.2022dNEWS: Die offiziell besten Schweizer Biere
27.04.2022dKOMMENTAR: 75% weniger Fleisch aber kein Massen-Veganismus
26.04.2022dNEWS: Weinkonsum steigt nach Corona-Einbruch wieder
24.04.2022dFORSCHUNG: kalorianarme Diät stärkt Immunabwehr
20.04.2022dExperten-Tipps für Grillmarinaden
19.04.2022dKOMMENTAR: Bio allein kann die Welt nicht ernähren
13.04.2022dNEWS: Rekordkonsum von Eiern im 2021
12.04.2022dNEWS: Sablier Rooftop ist offiziell bestes Schweizer Restaurant 2022
11.04.2022dNEWS: Onlinehandel flacht ab ausser bei Food
10.04.2022dFORSCHUNG: Mit Hanf statt Hopfen nachhaltiges Bier brauen
06.04.2022dKOMMENTAR: Töten männlicher Legehennen-Küken, eine Gratwanderung
05.04.2022dTIPPS: Salatgurke auch gekocht, als Sauce oder Dessert
04.04.2022dNEWS: 2021 war wieder ein Käsekonsum-Rekordjahr
01.04.2022dKEIN APRILSCHERZ: Fondue-Roboter gibt es wirklich
30.03.2022dNEWS: Migros prosperierte weiter im 2021
29.03.2022dTIPP: Pak-Choi: Asia-Gemüse, auch roh essbar und zum grillieren
Ecke für Profis
27.05.2022
.TECHNOLOGIE: Roboter-Megatrend in der Fleischindustrie

Roboter in der Fleischindustrie sind noch nicht vergleichbar mit jenen in der Autoindustrie. Aber der Umstieg von Spezialmaschinen auf Industrieroboter ist in vollem Gange. Dennoch gibt es Vorbehalte.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland