Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 27. Mai 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
News, Tipps, …
Druckansicht25.09.2019
TIPP: Olma St.Gallen 10. bis 20. Oktober 2019

Die grösste Schweizer Publikumsmesse mit Tierausstellungen, Rahmenprogramm und Sonderschauen. Eine Schau der Fleischbranche sind die Schweizer Meisterschaften der besten Lehrabgänger und im Fleischplatten-Legen. Eine weitere ist die Ausstellung der 2019 vom Fleischfachverband SFF prämierten, offiziell besten Schweizer Metzgereiprodukte.

Die OLMA wartet mit Unterhaltung und Wissensvermittlung, Brauchtum und Volkskultur, Genuss und Attraktionen aller Art auf: Spannende Sonderschauen, über 600 Aussteller mit einem reichhaltigen Angebot an Neuheiten, Produkten und Dienstleistungen, musikalische Leckerbissen und tierisch gute Momente in der Arena sorgen bei den Besuchern für Aha-Momente, Emotionen und bleibende Erlebnisse: Schweizer Trachten, Volksmusik, Talerschwingen, Kunsthandwerk u.v.m.

Die Sonderschau «Schweizer Fleischhandwerk – So entsteht natürlicher Genuss» gibt Einblick in das vielfältige und wunderbare Handwerk mit dem Lebensmittel Fleisch: Wie entsteht eine St. Galler Bratwurst IGP, wo gibt es den besten Rohschinken etc. Wer macht das Rennen in der Schweizer Meisterschaft der jungen Fleischfachleute?

Im Zentrum der Sonderschau stehen sechs Arbeitsplätze, an welchen viel über das anspruchsvolle Handwerk mit dem Lebensmittel Fleisch zu sehen und zu lernen ist. Als eine der Hauptattraktionen kämpfen die besten Lehrabgänger Fleischfachmann/-frau EFZ in sechs Disziplinen um den begehrten Schweizer Meistertitel. Die Rangverkündigungen sind am 13.10.2019.

Berufsleute und Lernende messen sich an den Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, talentierte Nachwuchskräfte trainieren für die EuroSkills und Berufsschulklassen Lernende 2. und 3. Lehrjahr aus den Berufsfachschulen Wattwil und Rorschach zeigen dem Publikum, wie vielfältig die Ausbildung im Fleischfach ist. Das Programm:
So, 13.10.2019: Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, Kategorie Lernende
So, 20.10.2019: Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, Kategorie Berufsleute
Mi-Sa, 16.-19.10.2019: Schweizer Meisterschaft der besten Lehrabgänger

Am Samstag in der ersten Woche weichen die Arbeitstische zugunsten einer Anzahl ausgewählten Marktständen von lokalen Produzenten. So entsteht ein einladender Marktplatz mit traditionellen Fleischprodukten, die alle eine starke Verbindung zu ihrer Ursprungsregion haben und das geschützte Qualitätszeichen IGP (Indication Géographique Protégée) tragen. Besucherinnen und Besucher sind zum Marktbummel eingeladen.

Die offiziell besten Metzgereiprodukte

Das höchste Kriterium des Schweizer Fleischhandwerks ist unumstritten die Qualität. Und diese kann an der Olma ausführlich bestaunt werden. Der Schweizer Fleisch-Fachverband hat erneut die besten Fleischerzeugnisse ermittelt und prämiert. Bei allen Würsten, Schinken, Pasten etc. prüften speziell geschulte Juroren Geschmack, Geruch, Aussehen, Schnittbild und Verarbeitung. Ausgestellt sind sämtliche Siegerprodukte aus allen acht Kategorien sowie die Kategorien- und Gesamtsieger.

Auch die jungen Olma-Besucher kommen nicht zu kurz. Mit Hilfe von angehenden Fleischfachleuten aus dem Regionalverband St. Gallen werden sie ins Einmaleins des Wurstens eingeführt und können anschliessend ihre eigene Wurst produzieren und degustieren. Eine grosse Auswahl an Informationsmaterial vermittelt zudem Wissenswertes über die vielfältigen Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Fleischfach.

Alpkäse-Prämierung und Schaubäckerei

Wer hat den besten Alpkäse im ganzen Land? Alpkäse-Produzenten aus der ganzen Schweiz wurden eingeladen, ihre Qualitätsprodukte einzureichen. Am Freitag, 11. Oktober 2019 , findet an der OLMA die Auszeichnung der Gewinner statt , Gastreferent ist alt Bundesrat Hans Rudolf Merz. Prämiert wird in den fünf Kategorien "Halbhartkäse", "Hartkäse", "Hobelkäse", "Schaf - / Ziegenkäse" sowie "Mutschli". Die Preissumme beträgt 18 '000 Franken. Am Stand der Switzerland Cheese Marketing SCM in der Halle 9.1 kann das Messepublikum während der OLMA eine Auswahl der prämierten Käse degustieren und kaufen.

Lernende der gewerblichen Bäckerei-Confiserien produzieren zusammen mit ihren Ausbildnern an der OLMA Backwaren. Ein feiner Duft verbreitet sich in der ganzen Halle 9.1 und zieht die Besucher zum Stand der Bäcker-Confiseure. Mehl, Wasser, Hefe und Salz alles zusammen zu einem plastischen Teig kneten, diesem die nötige Zeit für eine optimale Geschmacksbildung gewähren, die Teigstücke zu einem schönen St.Gallerbrot formen, in den Ofen schieben und eine Stunde backen. Und anschliessend am Verkaufstand den Besuchern anbieten. So zeigen wir unseren Kunden unser schönes Handwerk. Sie können den fleissigen Händen zuschauen wie die Butterzöpfe geflochten oder die St.Gallerbürli ausgebrochen werden. Immer wieder faszinierend , wie geschickt die Lernenden die Arbeiten verrichten. Auch die süsse Seite unseres Berufes wird nicht zu kurz kommen. Feine Desserts aus Blätterteig, glustige Vermicelles, alles wird vor den Augen der Besucher hergestellt. Weitere Infos: www.olma.ch (Text: Olmamessen)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
25.05.2022
dNEWS: Anteil an tierfreundlichem Labelfleisch geht zurück
24.05.2022
dForschung: Resveratrol im Rotwein ist Nervenmedizin
23.05.2022
dKOMMENTAR: Industrie senkt Fett, Zucker und Salz aber nicht überall
22.05.2022
dTIPPS: Gemüse richtig grillieren
18.05.2022
dFORSCHUNG: Nicht weniger produzieren sondern anders für mehr Nachhaltigkeit
17.05.2022dKOMMENTAR: Folgen von Adipositas werden unterschätzt
16.05.2022dNEWS: Aldi Suisse lanciert neues Bio-Label
11.05.2022dFORSCHUNG: Zucker kann Entzündungen fördern
10.05.2022dTIPPS und Wissenswertes über Kräuter
09.05.2022dFORSCHUNG: Fleischersatz aus Pilzkulturen bietet Ökologievorteile
08.05.2022dFORSCHUNG: Regionalprodukte erscheinen attraktiver als Bioprodukte
04.05.2022dTipps und Wissenswertes über den trendigen Ziegenkäse
03.05.2022dFORSCHUNG: Mehrheit würde Laborfleisch zumindest probieren
02.05.2022dKOMMENTAR: GDI fordert Aussteig aus konventioneller Fleischproduktion
01.05.2022dNEWS: Die offiziell besten Schweizer Biere
27.04.2022dKOMMENTAR: 75% weniger Fleisch aber kein Massen-Veganismus
26.04.2022dNEWS: Weinkonsum steigt nach Corona-Einbruch wieder
24.04.2022dFORSCHUNG: kalorianarme Diät stärkt Immunabwehr
20.04.2022dExperten-Tipps für Grillmarinaden
19.04.2022dKOMMENTAR: Bio allein kann die Welt nicht ernähren
13.04.2022dNEWS: Rekordkonsum von Eiern im 2021
12.04.2022dNEWS: Sablier Rooftop ist offiziell bestes Schweizer Restaurant 2022
11.04.2022dNEWS: Onlinehandel flacht ab ausser bei Food
10.04.2022dFORSCHUNG: Mit Hanf statt Hopfen nachhaltiges Bier brauen
06.04.2022dKOMMENTAR: Töten männlicher Legehennen-Küken, eine Gratwanderung
05.04.2022dTIPPS: Salatgurke auch gekocht, als Sauce oder Dessert
04.04.2022dNEWS: 2021 war wieder ein Käsekonsum-Rekordjahr
01.04.2022dKEIN APRILSCHERZ: Fondue-Roboter gibt es wirklich
30.03.2022dNEWS: Migros prosperierte weiter im 2021
29.03.2022dTIPP: Pak-Choi: Asia-Gemüse, auch roh essbar und zum grillieren
Ecke für Profis
27.05.2022
.TECHNOLOGIE: Roboter-Megatrend in der Fleischindustrie

Roboter in der Fleischindustrie sind noch nicht vergleichbar mit jenen in der Autoindustrie. Aber der Umstieg von Spezialmaschinen auf Industrieroboter ist in vollem Gange. Dennoch gibt es Vorbehalte.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland