Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 14. August 2022
Tipp
08.07.2022
Messetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen

Bäckerei / Konditorei-Fachmesse erweitert Angebot um Themen der Glacéherstellung. 22.-25.10.2022 in Stuttgart
Publireportage
Druckansicht24.04.2015
Schweizer Regionalprodukte-Wettbewerb 2015
Eventtipp: Markt und Prämierung der besten Regionalprodukte


Sterneköche verpflichten sich für den von der UNESCO anerkannten Erhalt und die Vielfalt der regionaltypischen Küche. (Bild: Alain Grandjean)


Über 1000 Produkte aus der gesamten Schweiz werden sich um die nationalen Qualitäts-Medaillen bewerben am Schweizer Regionalprodukte-Wettbewerb 2015. Die Besucher des Marktes der Regionalprodukte, der am 26. und 27. September 2015 in Delémont-Courtemelon stattfindet, können Produzenten aus allen Schweizer Regionen treffen.

Die Regionalprodukte werden von fünf Fachjurys und Konsumenten anonym verkostet und beurteilt. Die besten Produkte erhalten eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen. Die Organisatoren rechnen damit, dass rund 1'000 Regionalprodukte aus der ganzen Schweiz im Wettbewerb stehen werden.


Am Regionalproduktemarkt in Courtemelon JU, der teils in Hallen stattfindet und teils im Freien mit spannenden Demonstrationen und Annimationen.


Im Rahmen des Concours Suisse können die Produzenten auch einen Standplatz mieten, wo sie ihre Produkte am 26. und 27. September zur Verkostung und zum Verkauf anbieten können. Ausserdem werden vom den schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband und von Spitzenköchen Geschmacks- und Genuss-Workshops organisiert.

Einer der Workshop-Leiter ist der jurassische Starkoch Georges Wenger (Bild) aus Le Noirmont, der mit seiner Gruppe von Besuchern durch den Markt flanieren und seinen Einkaufskorb mit Regionalprodukten füllen wird. Diese Produkte werden dann gemeinsam verkostet und kurzweilig kommentiert.

Die Bäuerinnen nehmen ihre Gruppe mit in den Obstgarten, Früchte werden gepflückt und gemeinsam gebacken. Hersteller können ihre Produkte bis zum 17.7.2015 anmelden für den Wettbewerb und für den Markt: www.concours-terroir.ch

Die Ehrengäste sind Basel-Landschaft und Basel-Stadt sowie der Naturpark Südschwarzwald im Regierungsbezirk Freiburg (D).

Ehrengast Freiburg

Tiefgrüne Wälder, sanfte Hügel, sonnige Täler, klare Bergseen, dazwischen schmucke Dörfer und pulsierende Städte. Der Schwarzwald bietet unverwechselbare Höhepunkte. Als Reise- und Genussziel steht die Region für erstklassige Gastronomie und hochwertige Spezialitäten aus bäuerlicher Produktion.

Dazu gehören der berühmte Schwarzwälder Schinken, deftige Würste, duftendes Holzofenbrot, feine Käsesorten und süsse Delikatessen wie die weltberühmte Schwarzwälder Kirschtorte. Hinzu kommen Obstsäfte, edle Brände und preisgekrönte Weine. Die Region gilt als die „schönste Geniesser-Ecke Deutschlands “. Ob Sterne-Hotel oder Ferien auf dem Bauernhof, der Schwarzwald garantiert ein einzigartiges Urlaubserlebnis.

Ehrengast Basel

Landschaftliche Schönheit, kulinarische Vielfalt, kulturelle Weltklasse – die Region Basel überrascht und begeistert mit dem Kontrast von naturverbundener Landwirtschaft und urbaner Lebenslust, Traditionsbewusstsein und Moderne. Die regionalen Spezialitäten spiegeln diesen Kontrast wieder und verführen in ungeahnte Sphären.



Prune d’Or, eine Gewürzkonfitüre aus Hochstamm-Zwetschgen des Basler Tafeljuras. Ein Förderprodukt von Slow Food (Presidio).


Erstaunlich ist die Vielfalt, die sich frisch ab Hof oder in Restaurants entdecken lässt, welche auf regionale und saisonale Spezialitäten setzen. Die kulinarische Reise führt über Basler Brot, Chriesipfeffer, in Wein eingelegten Rindsbraten, zum Dessert Läckerli oder Rahmtäfeli – gekrönt von einem aromatischen Kirsch. Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie uns ! (Text: Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte, Fondation Rurale Interjurassienne FRIJ)

(gb)

Tipp  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
08.07.2022
dMessetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen
18.04.2022
dBio Marché 2022 im Juni in Zofingen
15.03.2022
dMESSETIPP: Fleisch-Fachmesse IFFA 2022
23.02.2022
dMESSETIPP: Schlaraffia 2022 wieder physisch durchgeführt
17.01.2022
dBuchtipp: Von Huhn und Ei
10.01.2022dMessetipp: BIOFACH - Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel 2022
07.12.2021dBuchtipp: Brothandwerk
17.11.2021dMessetipp: Int. Süsswarenmesse ISM 2022
26.10.2021dBuchtipp: Konfi - neues Buch vom Konfi-König Markus Kunz
08.10.2021dTop-Innovationen der Anuga 2021
11.08.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
21.07.2021dSÜFFA 2021: Kraftpaket für Metzgereien
05.07.2021dJubiläumsausgabe der SÜFFA 2021 im September
11.05.2021dGebäude mit Hochleistungs-Kühltechnik und Bürofläche steht zum Verkauf
25.04.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
27.03.2021dSÜFFA 2021 bereits im September
17.02.2021dBUCHTIPP: Indoor-Grillen
01.12.2020dSpitzenkoch-Rezepte im Metzgerkalender 2021
21.09.2020dBuchtipp: Einfach gute Steaks
13.09.2020dMESSETIPP: Metzgereimesse SÜFFA 2020
12.05.2020dBuchtipp: Schweizer Küche
08.04.2020dBUCHTIPP: Von Huhn und Ei
29.01.2020dMessetipp: Südback 2020 mit Innovationen und Inspirationen
23.12.2019dISM 2020 setzt auf Snacks
08.12.2019dHausgemachte Dipsaucen für Fondue Chinoise
27.10.2019dBiofachmesse 2020 in Nürnberg
03.10.2019dISM feiert 50 Jahre. Vorschau auf Messe 2020
17.09.2019dBuchtipps der BEEF-Reihe: Wild / Cuts
15.08.2019dNeue Weber-Bücher: Grillbibel Vol.2 / American BBQ
28.07.2019dMessevorschau: Themen der Anuga 2019
Ecke für Profis
11.08.2022
.GASTRONOMIE: Veränderte Konsumgewohnheiten im 2022

Corona hat die Konsumgewohnheiten der Gastronomiegäste beeinflusst. Gewinner waren Snacks und Fingerfood sowie Süssgetränke und Eistee. Verlierer waren Mineralwasser, Bier und Wein. Einige Details aus dem Gastrosuisse-Branchenspiegel 2022.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland