Foodfachzeitung im Internet
Mittwoch, 17. Juli 2024
Tipp
24.06.2024
KI-Einsatz in der Metzgerei

Effizient, zuverlässig, lernfähig: Chancen künstlicher Intelligenz sind Thema bei der Metzgereimesse SÜFFA 28.-30.9.2024
Publireportage
Druckansicht19.04.2013
Geplant: Wurst+Käse-Fest im Toggenburg
Verein «worscht chäs Toggenburg» gegründet


In der Markthalle Wattwil findet jeden Frühling auch die nationale Geissenshow mit Ziegenproduktemarkt statt.


Der Verein «worscht chäs Toggenburg» ist gegründet. Er bildet die Grundlage zur Durchführung des worscht chäs fäschts Toggenburg, das erstmals anfangs Mai 2014 in der Markthalle Wattwil stattfinden soll. Im Zentrum des Festes stehen Markstände, eine Festwirtschaft und verschiedene Attraktionen – selbstverständlich dreht sich dabei alles um Käse und Fleischerzeugnisse.

Was wäre das Toggenburg ohne Landwirtschaft. Und was ist die Landwirtschaft ohne Milch- und Fleischproduktion. Die Vielfalt an Milchprodukten, insbesondere an Käsesorten überrascht deshalb ebenso wenig wie das grosse Angebot an Fleischerzeugnissen, sei dies in Form von Frisch- und Trockenfleisch oder Würsten in roher und geräuchter Form.

Den Absatz und die Förderung dieser Produkte und die Steigerung der Wertschöpfung im Tal hat sich der Verein «worscht chäs Toggenburg» zum Ziel gesetzt. Die Aktivitäten des Vereins Käsetage werden in den neuen Verein integriert.

Mit Spezialitäten und Eigenkreationen bestehen

Im derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld sind milch- und fleischverarbeitende Betriebe im ländlichen Raum stark gefordert. Mit Spezialitäten und Eigenkreationen schaffen es aber auch gewerbliche strukturierte Produzenten, auf dem Markt zu bestehen. Der Verein «worscht chäs Toggenburg» bietet über das worsch chäs fäscht Toggenburg, bei welchem auch die Käsetage Toggenburg integriert sind, die Möglichkeit Produkte zu präsentieren und zu verkaufen und so neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen.



Die Käsetage Toggenburg fanden letztmals im 2011 in Unterwasser statt.


Mitglieder des Vereins können alle jene Personen werden, die an der Förderung von Produkten aus nicht industrieller Produktion von Fleischerzeugnissen und Käse interessiert sind.

Beachtung über das Toggenburg hinaus

Mit dem worscht chäs fäscht Toggenburg erhält der Verein eine Förderplattform, die weit über die Talschaft hinaus Beachtung finden soll. Das Fest mit Ausstellern aus der Käse- und Fleischbranche findet erstmals am Wochenende des 4. und 5. Mai 2014 statt. Austragungsort ist die Markthalle Toggenburg. Das Organisationskomitee hat die Planung des Anlass bereits vor einiger Zeit aufgenommen.

Die finanzielle Verantwortung des Festes liegt aber nicht beim OK, sondern beim Verein. Das Fest umfasst neben dem Markt auch verschiedene Aktivitäten und eine auf den Anlass zugeschnittene Festwirtschaft. Ideen zur Gestaltung des Rahmenprogramms sind viele vorhanden, einige bereits aufgegleist. Die Besucherinnen und Besucher dürfen gespannt sein.
Bild: Die Metzgerei Scheiwiller gewann die ABZ-Goldmedaille für ihre culinarium-zertifizierte Siedwurst.



Die Toggenburger gehören zu den offiziell besten Käsern der Schweiz.

Bild: Melchior Schoch, hier wie immer an Märkten in seiner Sennentracht, führt in Ganterschwil die Bio-Käserei Berghof mit angegliedertem Restaurant – eine Kombination mit Seltenheitswert.


Wurstspezialitäten der Toggenburger Metzgerei Götzl


Die Ausschreibung an potentielle Aussteller des worscht chäs fäschts Toggenburg ist bereits erfolgt, das OK rechnet mit rund 30 Marktständen. Angeschrieben wurden Hersteller von Fleischerzeugnissen und Käseproduzenten aus dem Einzugsgebiet der Markthalle Toggenburg, also auch jene aus dem Linthgebiet.

Wer steht hinter dem Verein?

Der Verein «worscht chäs Toggenburg» rekrutiert sich aus der bisherigen Interessengruppe des worscht chäs fäscht Toggenburg mit folgenden Mitgliedern:

Lukas Bitschnau, Kirchberg (Präsident), Mitarbeiter beim St.Galler Bauernverband

Toni Huber, Oberhelfenschwil, Landwirt, Präsident der Markthalle Toggenburg

Markus Hobi, Neu St. Johann, Leiter des Landwirtschaftlichen Zentrums St.Gallen in Salez

Bruno Scheiwiller, Neu St. Johann, Metzgermeister

Niklaus Stadelmann, Wildhaus, Käsermeister

Köbi Oertle, Ennetbühl, Landwirt

Lothar Ziegler, Benken, Präsident Fleischfachverband St.Gallen-Liechtenstein

Jolanda Spengler, Wattwil, Culinarium Botschafterin Toggenburg

Ernst Zwingli, Neu St. Johann, Bankleiter Raiffeisenbank Oberes Toggenburg

Wittenwiler Jörg, Wattwil, Sekretariat Markthalle Toggenburg

Länzlinger Josef, Mühlrühi, Landwirt

(Text: Culinarium Toggenburg)
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
24.06.2024
dKI-Einsatz in der Metzgerei
19.05.2024
dSÜFFA-Messe 2024 mit frischen Ideen am Start
05.05.2024
dInnovative Nutzung der Kakaofrucht bei PulpaMulpa
24.03.2024
dPlanted lanciert veganes Whole-Muscle-Steak
04.02.2024
dMesstechnik im Fokus der Anuga FoodTEc 2024
21.11.2023dMessetipp:
Int. Süsswarenmesse ISM 2024

07.11.2023dNeue Schweizer Käsemesse
«Cheese Affair»

22.10.2023dBUCHTIPP: Honig solo und als Zutat
30.08.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
25.06.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
06.06.2023dBio Marché: 23.-25.6. 2023 in Zofingen
23.05.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
18.04.2023dBuchtipp: Saucen & Salate
05.03.2023dStreetfood Festivals 2023 in der ganzen Schweiz
29.01.2023dMessetipp: Slow Food Markt Zürich 2023
01.12.2022dMessetipp: Internationale grüne Woche 2023
26.10.2022dBIOFACH – Fachmesse für Bio-Lebensmittel
19.10.2022dBUCHTIPP: Weber’s Wintergrillen
08.07.2022dMessetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen
18.04.2022dBio Marché 2022 im Juni in Zofingen
15.03.2022dMESSETIPP: Fleisch-Fachmesse IFFA 2022
23.02.2022dMESSETIPP: Schlaraffia 2022 wieder physisch durchgeführt
17.01.2022dBuchtipp: Von Huhn und Ei
10.01.2022dMessetipp: BIOFACH - Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel 2022
07.12.2021dBuchtipp: Brothandwerk
17.11.2021dMessetipp: Int. Süsswarenmesse ISM 2022
26.10.2021dBuchtipp: Konfi - neues Buch vom Konfi-König Markus Kunz
08.10.2021dTop-Innovationen der Anuga 2021
11.08.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
21.07.2021dSÜFFA 2021: Kraftpaket für Metzgereien
Ecke für Profis
12.07.2024
.LANDWIRTSCHAFT: Bio-Rekord in der Schweiz trotz Produzentenfrust

Der Bioprodukte-Absatz 2023 erreichte einen neuen Rekord von 4 Mia Franken. Dennoch gibt es Kritik betreffend Produzentenpreise und nachhaltige Entwicklung.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland