Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 25. Juli 2024
Tipp
24.06.2024
KI-Einsatz in der Metzgerei

Effizient, zuverlässig, lernfähig: Chancen künstlicher Intelligenz sind Thema bei der Metzgereimesse SÜFFA 28.-30.9.2024
Publireportage
Druckansicht24.10.2010
Geflügelfleisch vom Schweizer Bauernhof
Poulet und Trute: erstklassig aus kontrollierter Produktion (PR)



Gluschtiges frifag-Geflügelfleisch für höchsten Genuss.


Die Marke frifag steht im Schweizer Geflügelfleischmarkt seit Jahrzehnten für erstklassige Qualität und höchsten Genuss. Als Nummer drei bei den Verarbeitern von Pouletfleischprodukten und als grösster Produzent von Schweizer Trutenfleisch ist sich die frifag märwil ag mit Hauptsitz in Märwil/Thurgau ihrer Verantwortung gegenüber den Kunden und Konsumenten bewusst.

Deshalb nimmt sie alle Produktionsstufen selbst in die Hand – vom Futter für die Tiere bis zur Auslieferung der Produkte an ihre Partner. An drei Standorten in der Ost- und Zentralschweiz sowie in der Region Bern ist ein kompetentes Team von insgesamt 150 Mitarbeitenden täglich für das Wohl der Kunden im Einsatz.

Natürliches Futter für vorzügliche Fleischqualität

Die frifag märwil ag hat eine eigene, ausgewogene Futtermischung entwickelt. Diese wird vom Mutterunternehmen, der Obermühle Boswil, zusammengestellt und garantiert eine gesunde Ernährung der Poulets und Truten. Das Futter ist genau auf die Bedürfnisse der Tiere abgestimmt und enthält keine gentechnisch veränderten Rohstoffe, sondern ausschliesslich pflanzliche Eiweissträger und Öle sowie Lebensmittelfette.

Vorbildliche Aufzucht und Tierhaltungskonzepte

Sämtliche Poulets und Truten stammen aus der Schweiz. Die Küken schlüpfen in Schweizer Brütereien und werden auf einem der Partnerbauernhöfe der frifag märwil ag in der Ost-, West- und Zentralschweiz aufgezogen. Betriebseigene Spezialisten betreuen und kontrollieren die fachgerechte Geflügelaufzucht vor Ort. Die frifag märwil ag legt grossen Wert auf die besonders tier- und umweltgerechte Geflügelhaltung.


Die Poulets und Truten wachsen auf frifag-Partnerbauernhöfen in der Ost-, West- und Zentralschweiz auf.

Mit dem fortschrittlichen Tierhaltungskonzept «BTS» (besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme) für Poulets erfüllen alle eingebundenen Mastbetriebe die hohen Anforderungen des Tierschutzes an die Aufzucht von Mastgeflügel in höchstem Masse. Mit einem Marktanteil von 95 Prozent der Produktion von Trutenfleisch aus der Schweiz ist die frifag märwil ag marktführend. Es ist selbstverständlich, dass sie auch bei der artgerechten Aufzucht der Truten keine Kompromisse eingeht. Die Tiere wachsen nach den strengen Richtlinien des Tierhaltungskonzepts «RAUS» (regelmässiger Auslauf im Freien) auf.

Optimale Produktionsabläufe für absolute Frische

Die ausgestallten Poulets und Truten gelangen auf direktem Weg in den Thurgauer Verarbeitungsbetrieb nach Märwil. Der moderne Betrieb mit eigenem Schlachthof und vorbildlicher Infrastruktur ermöglicht einen optimalen Verarbeitungsablauf unter Einhaltung des Tierschutzes und strenger Hygienevorschriften. Unmittelbar nach der Ankunft werden die Tiere geschlachtet und nach dem Auskühlen sofort verarbeitet.



In der Trutenzerlegerei


Mit grosser Sorgfalt bereiten Fachleute das Geflügelfleisch schliesslich für den Verkauf vor. Die schnellen Arbeitsabläufe garantieren absolute Frische: Nach der Verarbeitung wird das schlachtfrische Geflügelfleisch umgehend verpackt und ausgeliefert.

Lückenlose Kontrolle, höchste Hygiene

frifag-Geflügelfleisch stammt aus kontrollierter Produktion – das garantiert die Zertifizierung nach ISO 9001. Danach erfolgt eine lückenlose Kontrolle auf allen Produktionsstufen: von der tiergerechten Haltung auf den Schweizer Bauernhöfen bis zur raschen, hygienisch einwandfreien Verarbeitung. Alle diese Bereiche werden durch unabhängige externe sowie betriebsinterne Aufsichtsorgane regelmässig überprüft.


In der Pouletzerlegerei

Auch die Hygiene hat bei der frifag märwil ag höchste Priorität. Dies gilt für die Aufzucht in den Mastbetrieben und das Futter genauso wie für das Schlachten, die Verarbeitung, das Verpacken und das Einhalten der Kühlkette. Sämtliche Produktionsstufen bis zur Lieferung werden lückenlos dokumentiert. Dies gewährleistet, dass in jeder Hinsicht ausschliesslich einwandfreie Produkte die Betriebe verlassen und frisch bei den Kunden ankommen.

Da die frifag märwil ag für alle Produktionsstufen selbst verantwortlich ist, legt sie für ihre Produkte die Hand ins Feuer – und garantiert die lückenlose Rückverfolgbarkeit vom verpackten Endprodukt bis zum Küken.

Partner für geprüfte Schweizer Qualität

Auch unabhängige Stellen prüfen und bestätigen die einwandfreie Qualität: Alle frifag-Produkte tragen die Schweizer Qualitätsauszeichnung «Suisse Garantie». Zudem sind viele Erzeugnisse zusätzlich unter dem Ostschweizer Gütesiegel «Culinarium» erhältlich. Das vielfältige Produktsortiment sowie die Einsatzfreude des Teams machen die frifag märwil ag zum idealen Partner für Kunden, die beste Schweizer Qualität schätzen. (Text und Bilder. Frifag)

Facts zu frifag
Vorbildliche Tierhaltung «BTS» und «RAUS»
Natürliches Futter für fettarmes, schmackhaftes Fleisch
Garantierte Schweizer Herkunft der Tiere
Lückenlose externe und interne Kontrollen der Produktionsabläufe
Schnelle, hygienische Verarbeitung


frifag märwil ag
Hauptstrasse 11, 9562 Märwil TG
Telefon: 071 654 65 00, Fax: 071 654 65 09
www.frifag.ch
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
24.06.2024
dKI-Einsatz in der Metzgerei
19.05.2024
dSÜFFA-Messe 2024 mit frischen Ideen am Start
05.05.2024
dInnovative Nutzung der Kakaofrucht bei PulpaMulpa
24.03.2024
dPlanted lanciert veganes Whole-Muscle-Steak
04.02.2024
dMesstechnik im Fokus der Anuga FoodTEc 2024
21.11.2023dMessetipp:
Int. Süsswarenmesse ISM 2024

07.11.2023dNeue Schweizer Käsemesse
«Cheese Affair»

22.10.2023dBUCHTIPP: Honig solo und als Zutat
30.08.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
25.06.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
06.06.2023dBio Marché: 23.-25.6. 2023 in Zofingen
23.05.2023dMessetipp: Metzgereimesse Süffa 2023
18.04.2023dBuchtipp: Saucen & Salate
05.03.2023dStreetfood Festivals 2023 in der ganzen Schweiz
29.01.2023dMessetipp: Slow Food Markt Zürich 2023
01.12.2022dMessetipp: Internationale grüne Woche 2023
26.10.2022dBIOFACH – Fachmesse für Bio-Lebensmittel
19.10.2022dBUCHTIPP: Weber’s Wintergrillen
08.07.2022dMessetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen
18.04.2022dBio Marché 2022 im Juni in Zofingen
15.03.2022dMESSETIPP: Fleisch-Fachmesse IFFA 2022
23.02.2022dMESSETIPP: Schlaraffia 2022 wieder physisch durchgeführt
17.01.2022dBuchtipp: Von Huhn und Ei
10.01.2022dMessetipp: BIOFACH - Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel 2022
07.12.2021dBuchtipp: Brothandwerk
17.11.2021dMessetipp: Int. Süsswarenmesse ISM 2022
26.10.2021dBuchtipp: Konfi - neues Buch vom Konfi-König Markus Kunz
08.10.2021dTop-Innovationen der Anuga 2021
11.08.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
21.07.2021dSÜFFA 2021: Kraftpaket für Metzgereien
Ecke für Profis
19.07.2024
.ERNÄHRUNG: Hochwertige Pflanzenöle gesünder als tierische Fette

Die Umstellung von viel gesättigten tierischen Fetten zu viel pflanzlichen ungesättigten Fetten wie bei der mediterranen Kost beeinflusst die Fettzusammensetzung im Blut.
©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland