Foodfachzeitung im Internet
Admin aufrufen
Samstag, 2. März 2024
Tipp
04.02.2024
Messtechnik im Fokus der Anuga FoodTEc 2024

Die Technikmesse rückt smarte Sensorik und Automation für die Lebensmittelindustrie in den Fokus: 19. - 22. März 2024 in Köln
News, Tipps, …
Druckansicht 19.09.2022
NEWS: Die offiziell schmackhaftesten Bioprodukte 2022

Zum 16. Mal verlieh Bio Suisse am 10. September 2022 die Bio Gourmet Knospe. Erstmals kürte das Publikum auch das Bio-Produkt des Jahres. Die Jury verkostete insgesamt 49 Produkte, wovon 33 mit einer Note 5 oder 6 ausgezeichnet wurden. Vier Produkte wurden vom Publikum verkostet. Dessen Wahl fiel auf die Bündner Nusstorte des Meier-beck im Val Müstair.

Brotsommelier Freddy Bau würdigte den Sieger in seiner Laudatio: «Erfrischend anders das Aussehen, wie eine Sonne im Abendlicht. Karamell-braune Baumnüsse, umgeben von einem gold-braunen Buttermürbeteig. Das Verhältnis Füllung zu Mürbeteig stimmt perfekt. Die Süsse der karamellisierten Zucker-,Rahm- und Baumnussfüllung ergänzt hervorragend den buttrig-mürben Teig. Die Backfarbe der Nusstorte ist sehr gelungen.»

Im jährlichen Wechsel prämiert Bio Suisse die besten verarbeiteten Schweizer Knospe-Produkte in unterschiedlichen Kategorien. In diesem Jahr standen Süssbackwaren und Brote auf dem Prüfstand. 16 Hersteller:innen, darunter vier Hofverarbeiter:innen, reichten insgesamt 49 Produkte ein. Eine Jury bestehend aus Fachspezialisten und Sensorikeri:nnen bewertete die Produkte hinsichtlich Aussehen, Geruch, Aroma, Geschmack und Textur. 23 Mal vergaben sie die Note 5 und 10 Mal die Note 6.

Erstmals Bio-Produkt des Jahres gewählt

Die Produkte mit einer Note 6 aus der ersten Verkostung wurden zusätzlich vom Brotsommelier Freddy Bau beurteilt. Er traf ein persönliches Urteil und nominierte insgesamt fünf Produkte für die Wahl zum Bio-Produkt des Jahres.
●Bauernbrot, Agra hpz Anstalt (nicht angetreten)
●Cuchaule AOP BIO Bourgeon, Boulangerie Saudan
●Bio Hausbäcker Baguette paysanne, Coop Fachstelle Bäckereien
●Nusstorte mit Bündner Baumnüssen, Meier-beck AG
●Bio Ur-Roggenbrot, Stiftung Roggen Schweiz

Die Besucher:innen des Slow Foodmarktes an der Food Zürich waren eingeladen, die nominierten Produkte zu verkosten und ihren Favoriten zu bestimmen. Diese Publikumsverkostung wurde erstmals durchgeführt und war ein voller Erfolg. Bio Suisse-Präsident Urs Brändli bilanziert: «Mehr als 500 Leute nahmen an der Verkostung teil und hatten die Qual der Wahl, welches der tollen tollen Brote und Süssbackwaren sie zum Sieger krönen wollten.»

«Die Qualität ist enorm hoch»

Auch Jurypräsident, Foodjournalist und Sensoriker Patrick Zbinden zeigt sich zufrieden mit der diesjährigen Ausgabe der Bio Gourmet Knospe. Seine Bilanz: «Die Jury hat die Produkte ganz genau geprüft. Dass Zweidrittel der eingereichten Produkte auszeichnet wurden, unterstreicht die herausragende Qualität der Bio-Produkte. Für alle Produkte, ob ausgezeichnet oder nicht, ist ein solches professionelles Feedback ein wichtiger Gradmesser.»

Folgende Produkte von folgenden Herstellern wurden mit der Bio Gourmet Knospe 2022 ausgezeichnet:

Bauernbrot: Agra hpz Anstalt

Baguette: Au beau Moulin Suisse

Croissant, Pain au Chocolat, Sauerteigwurzelbrot mit Kernen: Bäckerei Neuhof

Bio Dinkelschrotbrot: Bio Bäckerei Simon Peter

Bio Roggensauerteigbrot, Bio Körndlibrot, Schneeglöggli-Brot: Bio Waidhof

Cuchaule AOP BIO Bourgeon: Boulangerie Saudan

Ur-Dinkelbrot: BSB Spittelhof, Bürgerspital Basel

Bio Holzofen Butterzopf, Bio Dinkelbutterzopf, Bio Bürli Baguette: Coop

Nusstorte mit GR Baumnüsse: Meier-beck AG

Bio Ur-Roggenbrot: Stiftung Roggen Schweiz

Bio Ur-Roggenbrot mit Walliser Bergkräutern, Bio-Dinkel-Bündnernusstorte: Stiftung zur Palme
(Biosuisse)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
29.02.2024
dTIPP: Trendiges «Cloud Bread» - kein Brot aber lowcarb und glutenfrei
27.02.2024
dKOMMENTAR: Gesundes, Klimaschonendes und Preiswertes braucht das Land
26.02.2024
dTIPP: exotische Physalis richtig verarbeiten
24.02.2024
d NEWS: Sieger des Schweizer Schnapspraliné-Wettkampfes
22.02.2024
dWISSEN: Zucker bietet viel mehr als nur Süsse
20.02.2024 dTIPP: vielseitige Rande - mit Carpacciorezept
19.02.2024 dNEWS: Schweizer Feldversuch mit genomeditierter Gerste startet
18.02.2024 dKOMMENTAR: Nutri-Score besser an Ernährungsempfehlungen angepasst
15.02.2024 dFORSCHUNG: Foodwaste für Schweinefutter statt Biogas
13.02.2024 dWISSEN: Heute ist Schüblig-Ziischtig im Kanton Zürich
12.02.2024 dTIPP: aromatische Toggenburger Schafenbirne
11.02.2024 dNEWS: Bell wächst und gewinnt Marktanteile
08.02.2024 dNEWS: Erstmals mehr Käse importiert als exportiert
06.02.2024 dKOMMENTAR: Wachstumsmarkt «kultiviertes Fleisch»
05.02.2024 dWISSEN: Würziger gesunder Lauch
01.02.2024 dTIPP: Kardamomgewürz für Süsses und Pikantes
30.01.2024 dTREND: mildsüssliche asiatische Enoki-Pilze
29.01.2024 dWISSEN: Lektinhaltige Hülsenfrüchte richtig verarbeiten
28.01.2024 d FORSCHUNG: Canzerogenität von verarbeitetem rotem Fleisch
23.01.2024 dTIPP: zwei parallele Süsswarenmessen in Köln 28.-31.1.2024
22.01.2024 dTIPP: Papaya richtig verarbeiten - auch ihre Kerne
20.01.2024 dTIPP: GLUG24, Getränke-Fachmesse 1.+2.Febr in Aarau
18.01.2024 dNEWS: Migros im 2023 stark gewachsen
16.01.2024 dKOMMENTAR: Nutri-Score für alle Hersteller vorschreiben
15.01.2024 dTIPP: süss-herber Piment für winterliche Gerichte
14.01.2024 dWISSEN: Gesunde Zwiebel als Universalgewürz
11.01.2024 dSAISON: Palmkohl als einheimischer Winter-Superfood
09.01.2024 dTREND: Die wichtigsten Innovationstrends 2024
08.01.2024 dKOMMENTAR: Laborfleisch als nächste Stufe alternativer Proteine
06.01.2024 dNEWS: Bio-Rekord und mehr Umsatz 2023 bei Coop
Ecke für Profis
01.03.2024
.MOLKEREI: Grosse Einbusse beim Schweizer Käseexport

In der Schweiz steigt der Käsekonsum und erstmals importierte im 2023 die Schweiz mehr Käse als sie exportierte. Der Abwärtstrend zeichnete sich bereits früher ab. Vor allem gab es weniger Verkäufe im Premium-Markt. Besseres Marketing ist gefragt.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland