Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 27. November 2022
Tipp
26.10.2022
BIOFACH – Fachmesse für Bio-Lebensmittel

An der Bio-Fachmesse 14.-17.2. 2023 in Nürnberg trifft sich die Bio-Welt.
Ecke für Profis
Druckansicht10.12.2021
.METZGEREI: Über die Hälfte von Frischfleisch via Aktionen verkauft
Fleischaktionen stehen seit längerem in der Kritik. Ein aktueller Marktbericht des Bundesamtes für Landwirtschaft zeigt nun, wie wichtig die Promotionen für den Detailhandel sind.

Hirschschnitzel 25% billiger, Schweinsgeschnetzeltes 38% reduziert oder Rollschinkli zum halben Preis. Ein Blick auf die Online-Portale der Detailhändler zeigt prominent die Rabatte beim Fleisch. Das ist manchen ein Dorn im Auge, Fleisch hat schliesslich seinen Wert und soll nicht verramscht werden. In Deutschland und der Schweiz sind bereits Werbeverbote für Fleischaktionen diskutiert worden.

Aber wie bedeutend sind Promotionen wie diese Rabatte für den Detailhandel? Dieser Frage ist der Fachbereich Marktanalyse des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) nachgegangen. Und das Resultat zeigt deutlich: Die Fleischaktionen sind für den Detailhandel sehr wichtig. 40,5% des Fleischumsatzes wird über Promotionen gemacht. Betrachtet man die Menge, sind es gar 46% (Juli 2020-Juni 2021). Damit ist Fleisch die am zweitmeisten in Aktion verkaufte Produktkategorie, gleich hinter Fisch.

Die stärksten Promotionsaktivitäten gibt es laut dem BLW-Marktbericht Fleisch beim Frischfleisch. Mehr als die Hälfte des Frischfleisches geht mittels Aktionen über den Ladentisch. Bei Charcuterie-Produkten sind es mengenmässig mit 36% klar weniger – aber noch immer mehr als in anderen Produktkategorien.

Lamm schwingt obenaus

Deutliche Unterschiede zeigen sich beim Frischfleisch bei den Tiergattungen. An der Spitze steht Lammfleisch, das mengenmässig zu 64% über Promotionen verkauft wird. Darauf folgt Schwein mit knapp 60%, bei Rind und Geflügel ist es etwas über die Hälfte. Nur Kalbfleisch liegt beim Mengenanteil unter der 50%-Marke.

Gemäss Branchenexperten im Detailhandel lägen die grossen Unterschiede zwischen den Tiergattungen, insbesondere zwischen dem saisonalen Lamm- und Kalbfleisch, primär in der unterschiedlichen Warenverfügbarkeit, heisst es im Bericht. Das Lammfleisch stammt nämlich zum grössten Teil aus dem Ausland, während beim Kalb fast nur Schweizer Fleisch angeboten wird. Da Importe gut geplant und flexibler gesteuert werden könnten als die inländische Produktion, seien die Promotionen mit Importware einfacher durchzuführen, so das BLW.

Nicht überall sind die Promotionen gleich wichtig. Am meisten Bedeutung haben sie für den klassischen Detailhandel, etwas weniger für Discounter. Nur eine untergeordnete Rolle spielen sie hingegen in gewerblichen Metzgereien. Die Analyse des BLW basiert auf der Auswertung der Haushaltspanel-Daten von NielsenIQ Switzerland (CPS). Die einkaufende Person gibt jeweils an, ob ein Produkt in Aktion oder regulär gekauft wurde. (LID)
(gb)

Ecke für Profis – die neuesten Beiträge
24.11.2022
d.CONFISERIE: Schokolade-Couverture oder Kakao-Fettglasur?
11.11.2022
d.GASTRONOMIE: Aktiv oder passiv Warmhalten?
28.10.2022
d.ERNÄHRUNG: Geheimnisse der mediterranen Ernährung
21.10.2022
d.METZGEREI: Knochengereifte Rindsteaks - das Non plus ultra
15.10.2022
d.CONFISERIE: Innovationen organisieren bei Süsswaren
07.10.2022d.BÄCKEREI: Kaffeemarkt-Einblicke an der Südback-Messe
30.09.2022d.MOLKEREI: Offiziell beste Käse der Schweiz an Swiss Cheese Awards
23.09.2022d.BÄCKEREI: Brot und Brotteig richtig frosten
16.09.2022d.LANDWIRTSCHAFT: Megatrends machen Druck
09.09.2022d.METZGEREI: Die offiziell besten Ausbein-Wettkämpfer 2022
03.09.2022d.BÄCKEREI: Trendforum an der Südback 2022
28.08.2022d.ERNÄHRUNG: Krux der Proteinernährung im Alter
26.08.2022d.GASTRONOMIE: McVegan & Co haben Startprobleme
19.08.2022d.ERNÄHRUNG: Was bieten exotische Superfrüchte wirklich?
11.08.2022d.GASTRONOMIE: Veränderte Konsumgewohnheiten im 2022
05.08.2022d.BÄCKEREI: Südback-Messe prämiert Innovationen
29.07.2022d.METZGEREI: die richtigen Proteine geben Vegan-Würsten den Knack
22.07.2022d.GASTRONOMIE: Eisgekühlter Kaffee - trendiges Sommergetränk
15.07.2022d.LANDWIRTSCHAFT: Schweizer Erdbeeren schon im März und bis November
10.07.2022d.BÄCKEREI: Ohne Zucker, Transfett, Rahm und Eier
01.07.2022d.TECHNOLOGIE: Algen als ökologischer Rohstoff der Zukunft
24.06.2022d.METZGEREI: Gesundes vom Grill
18.06.2022d.ERNÄHRUNG: Katechine des Grüntees fördern oxidativen Stress
10.06.2022d.TECHNOLOGIE: Wie die ganze Kakaofrucht nutzen
04.06.2022d.MOLKEREI: Sind Ziegenmilchprodukte gesünder?
27.05.2022d.TECHNOLOGIE: Roboter-Megatrend in der Fleischindustrie
20.05.2022d.DETAILHANDEL: Schweizer Bier noch in der Aufholphase
13.05.2022d.VERPACKUNG: Zukunft ist umweltfreundlich, sicher und haltbar
06.05.2022d.METZGEREI: Metzgercenter-Neubau St.Gallen
29.04.2022d.MOLKEREI: Zuckerreduktion in Joghurt
Ecke für Profis
24.11.2022
.CONFISERIE: Schokolade-Couverture oder Kakao-Fettglasur?

Bei Kakaofettglasuren erhält man dank des Schmelzverhaltens von geeigneten Fetten im Vergleich zu Schokolade eine weichere, elastischere Konsistenz der Überzüge.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland