Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 23. Januar 2022
Tipp
17.01.2022
Buchtipp: Von Huhn und Ei

60 Rezepte zur Verwertung des ganzen Tiers. Porträts von 30 Hühnerrassen. Da zum Huhn das Ei gehört, gibt es auch viele Gerichte mit Eiern als Hauptzutat.
Ecke für Profis
Druckansicht18.04.2020
.ERNÄHRUNG: Das Immunsystem stärken zur Virenabwehr
In Zeiten der Coronapandemie ist ein funktionierendes Immunsystem essentiell. Wichtige Tipps dazu sind Ernährung, Bewegung und Entspannung.

Um das Immunsystem zu stärken, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, besonders eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Wichtig sind auch regelmässige Bewegung und genug erholsamer Schlaf. Stress, Rauchen, Alkohol, Schadstoffe und eine zu trockene Raumluft dagegen schwächen das Immunsystem. Je besser dieses funktioniert, desto wahrscheinlicher ist im Falle einer Ansteckung ein milder Krankheitsverlauf. Konkrete Tipps:

Täglich fünf Portionen Obst und Gemüse

Vollkornprodukte bevorzugen. Im Gegensatz zu raffiniertem Getreide enthalten sie viele Mineralstoffe

Ausreichend Vitamin A,B, C und E. Kaltgepresste Öle, Nüsse und Samen stiften Vitamin E, Eigelb, Spinat und roter Peperoni Vitamin A, Zitrusfrüchte, Kiwi, Kohl, Sanddorn und Fenchel Vitamin C, grüne Blattgemüse und Milchprodukte Vitamin B.

Vitamin D kann nicht ausreichend über die Nahrung zugeführt werden. Der Körper kann es selbst bilden, benötigt allerdings dazu Sonnenlicht.

Optimale Eisenversorgung. Eisenhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Geflügel, Fisch und Gemüse sowie Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und getrocknete Früchte.

Beeren sind reich an sekundären Pflanzenstoffen, welche das Risiko für virale und bakterielle Infektionen senken.

Nüsse und Samen enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Kupfer, Selen, Vitamin E und Zink, welche eine wichtige Rolle für ein gesundes Immunsystem spielen.

Knoblauch wirkt besonders effektiv gegen ein schwaches Immunsystem, wenn täglich jeweils zwei bis drei zerdrückte und nur kurz erhitzte Knoblauchzehen verzehrt werden

Ingwer stärkt ein schwaches Immunsystem. Die Wurzel hat antioxidative, entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften.
(gesund.ch, focus.de)

Sport stärkt das Immunsystem

Wie Sport das Immunsystem beeinflusst und damit zu einem möglicherweise milderen Verlauf der Krankheit beiträgt, erklärt Prof. Claus Reinsberger, Neurologe und Leiter des Sportmedizinischen Instituts der Universität Paderborn: „Wenn es zu einer Infektion kommt, ist es vorteilhaft, gesundheitlich und in Bezug auf die eigene Fitness bestmöglich aufgestellt zu sein“, sagt Reinsberger. Der Mediziner ruft zum Handeln auf: „Die körperliche Leistungsfähigkeit und das Immunsystem zu stärken, ist essentiell – in Zeiten von Corona mehr denn je. Auch bislang nicht oder wenig Aktive sollten jetzt trainieren, wenn sie nicht an Krankheitssymptomen leiden.

Sport erhält nicht nur die Fitness, sondern hilft dem Körper durch seine Wirkung auf die Abwehrkräfte dabei, mit Infektionen besser fertig zu werden. Das Infektionsrisiko als solches wird zwar nicht verringert. Das Virus betrifft fitte und weniger fitte Menschen gleichermassen – aber die Verläufe sind vermutlich unterschiedlich.“

Eine zentrale Bedeutung kommt Reinsberger zufolge vor allem der Eigenregulation des Immunsystems zu: „Neue Erreger provozieren Immunreaktionen, die in erster Linie dazu dienen, die Viren zu bekämpfen. Im Normalfall wird durch die Mechanismen der Eigenregulation sichergestellt, dass diese Reaktion nicht überschiesst. Tut sie das doch, ist der komplette Organismus überlastet. Studien haben belegt, dass durch eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit auch die Prozesse der Eigenregulation optimiert werden. Das Ergebnis: Der Körper kann besser auf Infektionen reagieren.“

Sport trägt dazu bei, die körpereigenen Abwehrkräfte nachhaltig zu stärken. Der Wissenschaftler rät u. a. zu Ausdaueraktivitäten wie Joggen: „Eine moderate Intensität ist besonders zu empfehlen. Dabei wird das Immunsystem vermutlich am besten aktiviert. Von Extrembelastungen rate ich allerdings ab“. Positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System seien ebenfalls bestätigt. (Quelle: Universität Paderborn)

Die wichtigsten Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Regelmässige Bewegung an der frischen Luft
Sonnenlicht tanken zur Vitamin D-Produktion
Ausreichend erholsamer Schlaf
Ausgewogene Ernährung mit essentiellen Nährstoffen
Stress abbauen (etwa durch Yoga oder Meditation)
Für eine gesunde Darmflora sorgen, denn 80% der Immunzellen sind im Darm
Genügend Trinken, am besten viel Wasser
Mehrmals täglich Hände gründlich waschen
Rauchstopp und Alkohol nur in Massen
(Quelle: Mediasolutions-Gesundheitsguide)

Weitere Infos: www.bag.admin.ch/coronavirus
(gb)

Ecke für Profis – die neuesten Beiträge
21.01.2022
dERNÄHRUNG: Sind Stoffwechsel-Diäten seriös?
15.01.2022
d.BÄCKEREI: Getreideproduzenten wollen von Brotverteuerung profitieren
07.01.2022
d.GASTRONOMIE: Fleisch garen ohne Auftauen?
31.12.2021
dDETAILHANDEL: Handy wird Shopping-Assistent
24.12.2021
d.METZGEREI: Konsistenz der Gänseleber-Pastete wird erforscht
17.12.2021d.DETAILHANDEL: Corona fördert nachhaltigen Konsum
10.12.2021d.METZGEREI: Über die Hälfte von Frischfleisch via Aktionen verkauft
26.11.2021d.ERNÄHRUNG: Vitamin B12-Mangel wird leicht übersehen
12.11.2021dDETAILHANDEL: Studie zur besseren Biowein-Vermarktung
29.10.2021d.METZGEREI: Würzmischungen selber entwickeln
29.10.2021dLANDWIRTSCHAFT: Gentechnik versus Pestizide
22.10.2021d.GASTRONOMIE: Hygieneregeln für risikoarmes Warmhalten
15.10.2021d.TECHNOLOGIE: Moderne Fülltechnologien
08.10.2021d.BÄCKEREI: Der richtige Backofentyp
02.10.2021dLANDWIRTSCHAFT: Vorteile und Zielkonflikte im Bioackerbau
24.09.2021d.DETAILHANDEL: Nachhaltig wenn der Preis stimmt
17.09.2021d.METZGEREI: Neuer Verband «Swiss Protein Association» gegründet
10.09.2021d.BÄCKEREI: Schweizer Brot neu mit Schweiz-Label
03.09.2021dMOLKEREI: Neues Kompetenzzentrum für Rohmilchprodukte
27.08.2021d.GASTRONOMIE: Gastgewerbe warnt vor Covid-Zertifikatspflicht
20.08.2021d.METZGEREI: Bell mit gutem Ergebnis
13.08.2021dMETZGEREI: Flüssigrauch – eine Alternative?
06.08.2021d.TECHNOLOGIE: Längere Frische bei Fleisch dank Superchilling
30.07.2021d.MOLKEREI: Lindikäse, neuer Schweizer Käse mit Balkan-Wurzeln
23.07.2021d.ERNÄHRUNG: Omega-3-Fettsäuren gegen Kopfweh?
16.07.2021d.GASTRONOMIE: Schweizer Weine gewinnen Marktanteile
09.07.2021d.METZGEREI: Mehr Transparenz bei Schlachtbetrieben
02.07.2021d.TECHNOLOGIE: Nassextrusion für vegane Fleischersatz-produkte
25.06.2021d.ERNÄHRUNG: Übergewicht und Fettleber wegen Zucker-Überkonsum
18.06.2021d.Bäckerei: Plädoyer für modernen Brotweizen
Ecke für Profis
21.01.2022
ERNÄHRUNG: Sind Stoffwechsel-Diäten seriös?

Es gibt weit über hundert Diäten, von wissenschaftlich fundierten über esotherische und wirkungslose bis hin zu riskanten. Und intensiv geforscht wird am Einfluss der genetischen Veranlagung auf den Stoffwechsel. Eine Standortbestimmung.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland