Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 14. August 2022
Tipp
08.07.2022
Messetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen

Bäckerei / Konditorei-Fachmesse erweitert Angebot um Themen der Glacéherstellung. 22.-25.10.2022 in Stuttgart
Publireportage
Druckansicht09.01.2014
Tipp: Creative Tartelettes Wettbewerb 2014
Einen Stage in Shanghai gewinnen

Letzte Chance einen Stage in Shanghai zu gewinnen.


Rückblick aufs 2012: Siegerkreation Dessert der Kategorie Ausgebildete von Sonja Hänni


Mitte Februar läuft die Eingabefrist für den Creative Tartelettes Wettbewerb 2014 ab. Viele Köche, Pâtissiers, Konditoren und Confiseure haben sich bereits angemeldet und wollen unbedingt nach Shanghai fliegen. Der Schlussspurt ist eröffnet.

Die Gewinner der beiden Kategorien „Lernenden“ und „Ausgebildeten“ erhalten die einzigartige Gelegenheit einen Stage in Shanghai im bekannten 5*-Luxus Hotel Hyatt zu absolvieren. Der Schweizer Küchenchef Roger Marti, wird den Gewinnern persönlich einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. Natürlich bleibt den Gewinnern genügend Zeit um die pulsierende Hafenstadt Shanghai zu erkunden.

Ab sofort können sich interessierte Fachpersonen unter www.hug-creativwettbewerb.ch für den Wettbewerb anmelden und weitere Informationen dazu abholen. Mitmachen lohnt sich in jedem Fall. Jeder Rezepteinsender erhält tolle Geschenke. Einsendeschluss der Rezepte ist am 18. Februar 2014.


Yu Garten in der Altstadt von Shanghai


Die Gewinner dürfen ein Stage im bekannten 5*-Luxushotel Hyatt beim Schweizer Küchenchef Roger Marti geniessen. Die bedeutendste Kultur- und Bildungsmetroppole Chinas zählt über 23 Millionen Einwohner und hat den Übername "Paris des Ostens".

Ihre Aufgaben:
Aufgabe 1: Kreation eines Vorspeise-/ Amuse-bouche-Tellers
Aufgabe 2: Kreation eines Dessert-Tellers

Die Fachjury wählt pro Kategorie 5 Finalisten aus den eingesandten Rezepten aus. Das Finale findet am 15. April 2014 im Richemont, Luzern statt

Weitere Infos: HUG AG
6102 Malters/Luzern
www.hug-creativwettbewerb.ch
www.hug-foodservice.ch
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
08.07.2022
dMessetipp: Südback 2022 mit Innovationen und Inspirationen
18.04.2022
dBio Marché 2022 im Juni in Zofingen
15.03.2022
dMESSETIPP: Fleisch-Fachmesse IFFA 2022
23.02.2022
dMESSETIPP: Schlaraffia 2022 wieder physisch durchgeführt
17.01.2022
dBuchtipp: Von Huhn und Ei
10.01.2022dMessetipp: BIOFACH - Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel 2022
07.12.2021dBuchtipp: Brothandwerk
17.11.2021dMessetipp: Int. Süsswarenmesse ISM 2022
26.10.2021dBuchtipp: Konfi - neues Buch vom Konfi-König Markus Kunz
08.10.2021dTop-Innovationen der Anuga 2021
11.08.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
21.07.2021dSÜFFA 2021: Kraftpaket für Metzgereien
05.07.2021dJubiläumsausgabe der SÜFFA 2021 im September
11.05.2021dGebäude mit Hochleistungs-Kühltechnik und Bürofläche steht zum Verkauf
25.04.2021dMESSETIPP: Weltgrösste Foodmesse ANUGA 2021
27.03.2021dSÜFFA 2021 bereits im September
17.02.2021dBUCHTIPP: Indoor-Grillen
01.12.2020dSpitzenkoch-Rezepte im Metzgerkalender 2021
21.09.2020dBuchtipp: Einfach gute Steaks
13.09.2020dMESSETIPP: Metzgereimesse SÜFFA 2020
12.05.2020dBuchtipp: Schweizer Küche
08.04.2020dBUCHTIPP: Von Huhn und Ei
29.01.2020dMessetipp: Südback 2020 mit Innovationen und Inspirationen
23.12.2019dISM 2020 setzt auf Snacks
08.12.2019dHausgemachte Dipsaucen für Fondue Chinoise
27.10.2019dBiofachmesse 2020 in Nürnberg
03.10.2019dISM feiert 50 Jahre. Vorschau auf Messe 2020
17.09.2019dBuchtipps der BEEF-Reihe: Wild / Cuts
15.08.2019dNeue Weber-Bücher: Grillbibel Vol.2 / American BBQ
28.07.2019dMessevorschau: Themen der Anuga 2019
Ecke für Profis
11.08.2022
.GASTRONOMIE: Veränderte Konsumgewohnheiten im 2022

Corona hat die Konsumgewohnheiten der Gastronomiegäste beeinflusst. Gewinner waren Snacks und Fingerfood sowie Süssgetränke und Eistee. Verlierer waren Mineralwasser, Bier und Wein. Einige Details aus dem Gastrosuisse-Branchenspiegel 2022.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland