Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 23. Januar 2022
Tipp
17.01.2022
Buchtipp: Von Huhn und Ei

60 Rezepte zur Verwertung des ganzen Tiers. Porträts von 30 Hühnerrassen. Da zum Huhn das Ei gehört, gibt es auch viele Gerichte mit Eiern als Hauptzutat.
Ecke für Profis
Druckansicht05.11.2013
Erfolgreiche Basler Wein- und Feinmesse 2013
Festival der Weine und Delikatessen


Die spanische Weinregion Rioja war Gastregion an der Weinmesse


Mit einem guten letzten Messetag und einem Besucherzuwachs von drei Prozent schlossen die Basler Weinmesse und Basler Feinmesse 2013 am Sonntagabend ihre Tore in der Messe Basel. 27'526 Besucher degustierten nach Herzenslust und deckten sich mit Weinen und Köstlichkeiten ein.

Die Aussteller zeigten sich nach ersten Umfragen sehr zufrieden und waren begeistert vom grossen Interesse des Publikums. Zu den Höhepunkten gehörte die Präsentation der Gastregion Rioja, die Kochshow Passion Kochen und die Themenausstellungen Gebrannte Geister und Treffpunkt Biergenuss.

Treffpunkt für Weinliebhaber und Feinschmecker

Vom 26. Oktober bis 3. November fand die 40. Basler Weinmesse statt. 130 Weinhändler und Produzenten boten in der ausverkauften Halle über 4'500 edle Tropfen aus dem In- und Ausland zur Degustation an. Weininteressierte konnten während neun Messetagen eine Vielfalt an Schweizer aber auch internationalen Gewächsen entdecken, degustieren und kaufen.

Rolf Lang von WeinHotel AG zieht ein äusserst positives Fazit. «Das starke Interesse seitens der Besucher, aber auch die vielen Neukontakte haben uns an der Basler Weinmesse überzeugt. Vor allem die prämierten Weine der La Sélection stiessen beim Publikum auf grossen Zuspruch. Wir sind mit der ersten Teilnahme an der Basler Weinmesse sehr zufrieden, die gesetzten Messeziele wurden sogar übertroffen und die Messe wird auch in Zukunft einen wichtigen Absatzmarkt für uns bilden.»

Ebenfalls zum ersten Mal dabei war Rioja als Gastregion, welche ihren Schwerpunkt auf die Vermarktung der bedeutenden spanischen Weinregion setzte. Gemäss Aussagen von Ausstellern spürte man auch deutlich, dass die parallele Durchführung der Basler Feinmesse die Weinausstellung positiv bereichert hat und zusätzlich gute Geschäfte und viele Neukontakte generiert werden konnten.

An der Basler Feinmesse, Feinkostveranstaltung für Liebhaber der feinen Genüsse, präsentierten 70 Firmen aus dem Lebensmittelhandwerk vom 31. Oktober bis 3. November alles, was den anspruchsvollen Gourmet interessiert. Das Angebot umfasste hochwertige und zum grössten Teil handgemachte Delikatessen wie Käse, Fleischwaren, feine Schokolade, edle Spirituosen, Gewürze, Biere von Klein- und Microbrauereien und vieles mehr.


Edler Rohschinken am Bein «Jamon Iberico», professionell geschnitten: ein Beispiel für «wine’s best friends»


Die Besucher strömten vor allem am zweiten Messewochenende in Scharen in die Degustationshallen. Heinrich-Marc Stehli, Sales Director Tropenhaus Frutigen, sieht die Basler Feinmesse als eine sehr wichtige Promotions- und Verkaufsplattform. «Die hohe Anzahl an kulinarisch interessierten, kauffreudigen uns sehr qualitätsbewussten Besuchern sprechen für den Standort Basel. In diesem Jahr konnten wir viele Expats begrüssen und unseren Schweizer Bergwasserkaviar zum Probieren anbieten.»

Beat Hofmeister, Bier-Sommelier und Markenbotschafter bei Ittinger ist ebenfalls beeindruckt von der Basler Feinmesse. «Wir haben uns bewusst für eine Präsentation ausserhalb der Sonderausstellung Treffpunkt Biergenuss entschieden und sind damit sehr glücklich. Die Basler Feinmesse hat mit ihrem Konzept den Nerv der Zeit getroffen. Wir sind mit unserer Teilnahme sehr zufrieden und freuen uns über die grosse Nachfrage nach unserem Genussbier, dem Ittinger Amber.»


Das Tessin war Gastregion der Feinmesse. Bild: Tessiner Spezialität Zampone


Bei den von Jeannette Born durchgeführten Kochkursen «Passion Kochen» konnten die Kursteilnehmer nicht nur viele wertvolle Tipps zum Kochen mitnehmen, sondern auch gleich vor Ort die selbstgemachten Speisen verkosten. Die diesjährige Gastregion Tessin zeigte dem Publikum wie vielfältig und unterschiedlich die typischen Tessiner Terroir Produkte sind und lud die Feinschmecker ein, neben Weinen auch Käse, Salami, Pasta und Pepperoncino zu degustieren. (Text: MCH)
(gb)

Ecke für Profis – die neuesten Beiträge
21.01.2022
dERNÄHRUNG: Sind Stoffwechsel-Diäten seriös?
15.01.2022
d.BÄCKEREI: Getreideproduzenten wollen von Brotverteuerung profitieren
07.01.2022
d.GASTRONOMIE: Fleisch garen ohne Auftauen?
31.12.2021
dDETAILHANDEL: Handy wird Shopping-Assistent
24.12.2021
d.METZGEREI: Konsistenz der Gänseleber-Pastete wird erforscht
17.12.2021d.DETAILHANDEL: Corona fördert nachhaltigen Konsum
10.12.2021d.METZGEREI: Über die Hälfte von Frischfleisch via Aktionen verkauft
26.11.2021d.ERNÄHRUNG: Vitamin B12-Mangel wird leicht übersehen
12.11.2021dDETAILHANDEL: Studie zur besseren Biowein-Vermarktung
29.10.2021d.METZGEREI: Würzmischungen selber entwickeln
29.10.2021dLANDWIRTSCHAFT: Gentechnik versus Pestizide
22.10.2021d.GASTRONOMIE: Hygieneregeln für risikoarmes Warmhalten
15.10.2021d.TECHNOLOGIE: Moderne Fülltechnologien
08.10.2021d.BÄCKEREI: Der richtige Backofentyp
02.10.2021dLANDWIRTSCHAFT: Vorteile und Zielkonflikte im Bioackerbau
24.09.2021d.DETAILHANDEL: Nachhaltig wenn der Preis stimmt
17.09.2021d.METZGEREI: Neuer Verband «Swiss Protein Association» gegründet
10.09.2021d.BÄCKEREI: Schweizer Brot neu mit Schweiz-Label
03.09.2021dMOLKEREI: Neues Kompetenzzentrum für Rohmilchprodukte
27.08.2021d.GASTRONOMIE: Gastgewerbe warnt vor Covid-Zertifikatspflicht
20.08.2021d.METZGEREI: Bell mit gutem Ergebnis
13.08.2021dMETZGEREI: Flüssigrauch – eine Alternative?
06.08.2021d.TECHNOLOGIE: Längere Frische bei Fleisch dank Superchilling
30.07.2021d.MOLKEREI: Lindikäse, neuer Schweizer Käse mit Balkan-Wurzeln
23.07.2021d.ERNÄHRUNG: Omega-3-Fettsäuren gegen Kopfweh?
16.07.2021d.GASTRONOMIE: Schweizer Weine gewinnen Marktanteile
09.07.2021d.METZGEREI: Mehr Transparenz bei Schlachtbetrieben
02.07.2021d.TECHNOLOGIE: Nassextrusion für vegane Fleischersatz-produkte
25.06.2021d.ERNÄHRUNG: Übergewicht und Fettleber wegen Zucker-Überkonsum
18.06.2021d.Bäckerei: Plädoyer für modernen Brotweizen
Ecke für Profis
21.01.2022
ERNÄHRUNG: Sind Stoffwechsel-Diäten seriös?

Es gibt weit über hundert Diäten, von wissenschaftlich fundierten über esotherische und wirkungslose bis hin zu riskanten. Und intensiv geforscht wird am Einfluss der genetischen Veranlagung auf den Stoffwechsel. Eine Standortbestimmung.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland