Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 27. Mai 2022
Tipp
18.04.2022
Bio Marché 2022 im Juni in Zofingen

Der Bio Marché ist das führende Schweizer Biofest und eine einmalige Mischung aus Markt, Festival und nationaler Bio-Plattform. Vom 17. bis 19. Juni 2022 in der Altstadt von Zofingen.
Report
Druckansicht27.03.2010
Delikatessen-Höhepunkte an der Schlaraffia 2010
Die 10. Ausgabe der Schlaraffia, der Wein- und Gourmetmesse in Weinfelden, war ein Erfolg. Über 11000 Personen besuchten die Messe. Die Vielfalt mit über 130 Ausstellern war so gross wie noch nie. Der Anteil der Weinaussteller lag bei 43%. Eine Besonderheit war der Auftritt der Gastregion Zürcher Oberland. Die bisher grösste Gastregion an der Schlaraffia präsentierte in einer 200 Quadratmeter grossen Erlebniswelt über 150 Kuh-, Schaf- und Ziegenkäse, Fleischprodukte, Back- und Konditoreispezialitäten, touristische Angebote und traditionelles Handwerk. Einige Delikatessen-Höhepunkte: Fotoreportage.



Pamela Glauser von der Käserei Oberhüningen im Emmental freut sich über die rege Nachfrage nach ihrem Cironé-Käse: milbengereift, 3-jährig. Weitere Spezialitäten: La Bouse (der Kuhfladen), ein Rohmilch-Weichkäse und - natürlich – der Emmentaler AOC.


Heissrauchspeck mit Culinarium-Regionalprodukte-Zertifikat der Metzgerei Küttel in Berneck SG. Ebenfalls von diesem Culinarium-Teilnehmer und Trendprodukte sind Rindsknabberli sowie – aus Trutenfleisch von Frifag hergestellte – Trutenknabberli (Jerky).




Schafkäse mit Goldmedaille des Regionalproduktewettbewerbs in Delémont 2009 von der Käserei Schafkäserei Montone. Auch die Mostbröckli sind aus Schaffleisch hergestellt.


Gugelhopfe in allen Varianten von der Confiserie Hirt, dem Sprüngli von Frauenfeld. Bestseller ist das Choc-Abo: Der Beschenkte erhält im Abo jeden Monat eine neue Pralinésorte.




Alle bio bei Lehmann. Florian Lehmann von der gleichnamigen Thurgauer Bio-Holzofen-Bäckerei präsentiert seine Biobackwaren. Fürs Kokosmakrönli erhielt er die Silbermedaille an der Swiss Bakery Trophy 2009.


Auch ausländische Aussteller waren vertreten wie hier von Vorarlberg mit österreischischen Spezialitäten: Tiroler Knödel mit Speck, Semmelknödel ohne. Beide natürlich mit alten Semmeln, Milch, Ei, Zwiebel und Peterli.



Trüffelsauce von der Bottega Umbra in Umbrien. Konsistenz wie Pesto.




Maged’s produziert im Zürcher Oberland Pasten und Öle aus Nüssen von eigenen Nussbäumen.



Pulver für Wasabi-Dip ohne Farbstoff und Salz. Eigenfabrikat von Gewürz-Profi. Wasabi ist japanischer Meerrettich bzw die (sonst grün gefärbte) sehr scharfe Paste, Begleiterin zu Sushi und bei uns seit kurzem ein Trendprodukt par excellence.


Auch welsche Aussteller waren vertreten. Bild: Pralinés mit Absinthfüllung von Chocolat Seydoux aus Neuenburg.


(gb)

Ecke für Profis
27.05.2022
.TECHNOLOGIE: Roboter-Megatrend in der Fleischindustrie

Roboter in der Fleischindustrie sind noch nicht vergleichbar mit jenen in der Autoindustrie. Aber der Umstieg von Spezialmaschinen auf Industrieroboter ist in vollem Gange. Dennoch gibt es Vorbehalte.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland