Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 20. September 2020
Tipp
12.05.2020
Buchtipp: Schweizer Küche

Mit Leseproben: Rezept des Appenzeller Siedwurststrudels sowie Bündnerfleisch mit unwiderstehlichem Aroma
Ecke für Profis
Druckansicht06.07.2019
.BÄCKEREI: Südback-Messe 2019 als Trendgeber

Mit der südback 2019 unterstreicht die Messe Stuttgart ihren Anspruch, als einzige Messe in Deutschland mit Ausrichtung auf das Handwerk, die gesamte Branche abzubilden. „Als Motor für innovative Ideen, Konzepte und Neuentwicklungen“ bezeichnet Gunter Hahn, Geschäftsführender Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG, die südback. Als weitere Besonderheit stellte er heraus, dass die südback die grosse Chance biete, die Stärken und regionalen Besonderheiten des backenden Handwerks gezielt „durch frische Ideen für die Trendsortimente der Bäcker und Konditoren zu fördern“.

Hahn: „Die südback ist konzentriert, auf branchenspezifische Themen fokussiert und liefert innovative Ideen aus dem Markt.“ Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat die Messe Stuttgart der südback eine neue Hallenstruktur und 10.000 m² zusätzliche Bruttoausstellungsfläche gegeben. Die Messe peilt eine Ausstellerzahl von rund 700 an, die prognostiziert rund 38.000 Besucher auf die südback locken werden.

Bei der Branchenmesse kommen auch die wirtschafts- und bildungsrelevanten Themen zum Zuge. Während das Bäckerhandwerk laut Körber bundesweit schon seit Jahren einen stetigen Rückgang der Betriebszahlen zu verzeichnen hat, berichtete Konditoren-Vertreter Wolfram Früholz von seit fünf Jahren leicht zunehmenden Unternehmenszahlen in seinem Handwerk. Bäcker und Konditoren verwiesen ausserdem unisono von leicht gestiegenen Umsätzen im vergangenen Jahr.

Beide Handwerke nannten gegenüber der Branchenfachpresse als grösste Herausforderung die Personalknappheit qualifizierter Fachkräfte in Produktion und Verkauf. Auch hätten nicht alle Ausbildungsplätze mit geeigneten Nachwuchskräften besetzt werden können. Daher wollen die Landesinnungsverbände der Konditoren und der Bäcker die südback nutzen, um Lehrlingen einen zusätzlichen Nutzwert in Form von Leistungsvergleichen bzw. Wettbewerben zu bieten und Betriebsinhaber unter anderem bei der Nachwuchswerbung zu beraten.

Handwerkliche Trend-Foren und Live-Vorführungen

Das Bäcker-Trend-Forum in der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) zeigt ein vielseitiges Fachprogramm rund um Produktion, Verkauf, Marketing und Café, vorgeführt unter anderem von den Akademien Deutsches Bäckerhandwerk Südwest und Weinheim. Im Konditoren-Trend-Forum (Halle 7) werde wie in den Jahren zuvor der Wettbewerb um den Carlo-Wildt-Pokal für Auszubildende ausgetragen. Konditorei-Fachpersonal kann die südback ausserdem nutzen, um im Trendforum aktuelle Produktideen von den Dozenten Joachim Habinger, Laurent Lassè-Valrhona, Bernd Siefert und Matthias Mittermaier sowie von der Fachschule Richemont präsentiert zu bekommen.

Nicht nur von den Handwerksverbänden, auch von vielen Ausstellern werden neue Tipps und Tricks in Live-Vorführungen gezeigt. Als südback-Partner werde die BÄKO-ZENTRALE eG in der Paul Horn Halle (Halle 10) ihre aktuellen Vertriebskonzepte und Produktlinien präsentieren. BÄKO-Regionalgenossenschaften aus dem gesamten deutschsprachigen Raum stünden vor Ort als Ansprechpartner der Messebesucher bereit.

Die erfolgreiche BÄKO-Ideenbackstube zeige ein breites Sortiment an Back- und Snackzutaten mit hohem Mehrwert und starkem Alleinstellungscharakter für die backenden Betriebe. Der schon seit fast 20 Jahren rollende BÄKO-Snackexpress hält neue Rezepte und Präsentationsmöglichkeiten rund um ein professionelles Frühstücksangebot und kreativ veredelte und belegte Brote und Brötchen bereit.

Angesichts der umfangreichen Vorbreitungen der Aussteller und der südback-Partner von Handwerk und BÄKO zeigt sich Ulrich Kromer von Baerle zuversichtlich für den südback-Erfolg. Als einen weiteren Messeschwerpunkt verwies er auf das Thema „Bio“. Hoch im Kurs stünden weiterhin die Themen Snack-, Ausser-Haus- und Frühstückskonzepte, die sowohl online also auch im Messekatalog eine eigene Kennzeichnung erhielten. Zudem präsentierten sich Startups am Gemeinschaftsstand des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi).

Über die südback

Die südback gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen für Handwerksbäcker und -konditoren. Sie ist Treffpunkt für die backende Branche und steht bei vielen Entscheidern fest im Terminkalender. An der Veranstaltung 2019 beteiligen sich auf einer Bruttoausstellungsfläche von 65.000 m² in sechs Messehallen über 700 Aussteller, die auf rund 38.000 Besucher aus dem In- und Ausland treffen.

Der erfolgreiche Mix aus klassischer Fachmesse und Rahmenprogramm bietet für Fachbesucher viele Möglichkeiten, um sich über Trends und neue Produkte zu informieren und sich fachlich auszutauschen. (Text: Messe Stuttgart. Fotos anlässlich des Pressetermins in Wiener Bäckereien im Juni 2019: Arthur Rossetti). Mehr Informationen unter www.suedback.de
(gb)

Ecke für Profis – die neuesten Beiträge
11.09.2020
d.METZGEREI: Perfekt schneiden mit dem richtigen Messer
05.09.2020
d.BÄCKEREI: Neue Erkenntnisse zur Bekömmlichkeit von Weizenbroten
28.08.2020
d.KÄSE: Schwyzer Käserei wegen Listerien geschlossen
21.08.2020
d.GASTRONOMIE: Perfekt schneiden mit dem richtigen Messer
14.08.2020
d.METZGEREI: Fleischmarkt erholt sich von Corona
14.08.2020dERNÄHRUNG: Viel Eiweiss schützt vor Leberfett
07.08.2020d.TECHNOLOGIE: Komplizierte Herstellung veganer Lebensmittel
01.08.2020d.Verpackung: Schutzfunktion von MAP bis Nanotech
24.07.2020dHYGIENE: Bekämpfung von Listerien in verzehrsfertigen Frischprodukten
18.07.2020d.METZGEREI: Fleisch von exotischen Tieren auf Schweizer Tellern
11.07.2020d.TECHNOLOGIE: Anuga FoodTec 2021 mit Schwerpunkten Automation und Digitalisierung
04.07.2020d.CONFISERIE: Innovative Couverture aus 100% Kakaofrucht
27.06.2020dGASTRONOMIE: Takeaway-Technik - schnell und doch Gourmet-like
19.06.2020d.BÄCKEREI: Rückläufige Nachfrage nach Frischbrot
13.06.2020dMETZGEREI: Das Geheimnis der Rohwurst-Starterkulturen
06.06.2020d.GASTRONOMIE: Gewürze durch Rösten veredeln
30.05.2020d.GASTRONOMIE: Smoker und Gasgrill zum Räuchern
22.05.2020d.LANDWIRTSCHAFT: Markttrends im Zeichen von Corona
15.05.2020d.GASTRONOMIE: Technologien für eisgekühlten Kaffee
30.04.2020d.GASTRONOMIE: Essenslieferungen und Personenlimiten an Tischen – unrentabel?
24.04.2020d.DETAILHANDEL: Studie erforscht Konsumverhalten in der Coronakrise
18.04.2020d.ERNÄHRUNG: Das Immunsystem stärken zur Virenabwehr
09.04.2020d.CONFISERIE: Schweizer Zuckerwaren unter Druck
04.04.2020d.Confiserie: Rekordproduktion von Schweizer Schokolade
28.03.2020d.METZGEREI: Auswirkung der Coronakrise auf den Fleischmarkt
21.03.2020d.GASTRONOMIE: Spargeln korrekt zubereiten und kombinieren
15.03.2020d.ERNÄHRUNG: Süssstoffe lieber nicht mit Kohlenhydraten kombinieren
06.03.2020d.METZGEREI: Kaninchen als Convenience verkaufen
29.02.2020dVERPACKUNG: Moderne Lebensmittel-Verpackungen sind Alleskönner
22.02.2020dErfolgreiche Biofachmesse 2020 im Rückblick
Ecke für Profis
11.09.2020
.METZGEREI: Perfekt schneiden mit dem richtigen Messer

Handmesser müssen vor allem praktisch, ergonomisch und leicht zu reinigen sein. Wichtig sind hohe Schnitthaftigkeit, genügende Rostbeständigkeit und optimale Elastizität sowie Härte dank der richtigen Stahllegierung.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland