Foodfachzeitung im Internet
Montag, 1. März 2021
Tipp
17.02.2021
BUCHTIPP: Indoor-Grillen

Indoor-Grillen nach japanischem Konzept auf Spitzenniveau rund ums Jahr. Mit Tipps, Tricks und Rezepten für Fleisch, Fisch, Geflügel, Saucen, Gemüse und Desserts.
News, Tipps, …
Druckansicht03.01.2021
TREND: Vegane Ersatzprodukte werden immer beliebter

Coop hat eine umfassende Studie zur pflanzenbasierten Ernährung in Auftrag gegeben. Gemäss derselben ist die Zahl der Flexitarier seit 2016 um 15 Prozent gestiegen. Dieser Plant Based Food Report 2021 zeigt, dass mehr als die Hälfte der Studienteilnehmenden bereits pflanzenbasierte Ersatzprodukte konsumiert haben und liefert spannende Erkenntnis über die Hintergründe, Motive und das Kaufverhalten dieser Konsumentinnen und Konsumenten.

Für diesen Report wurden über 2200 Online-Interviews geführt. Die repräsentative Studie beschäftigt sich – neben Flexitariern – mit Konsumentinnen und Konsumenten von rein pflanzlichen Ersatzprodukten. Die Hälfte der Studienteilnehmenden geben an, pflanzenbasierte Ersatzprodukte bereits probiert zu haben. Dazu zählen beispielsweise Hafermilch, Mandeljoghurt, Burger- und Thunfischalternativen oder Käseersatz.

Pflanzenbasierte Burger machen bei Coop bereits einen Fünftel des gesamten Burger-Umsatzes aus und der Anteil des veganen Poulet-Geschnetzelten beträgt im Vergleich zum tierischen Original neun Prozent. Diese Entwicklung dürfte sich fortsetzen: 41 Prozent aller Befragten sind der Meinung, dass sie in fünf Jahren häufiger pflanzliche Alternativen geniessen werden.

Der Report zeigt auf, dass Konsumenten von pflanzenbasierten Ersatzprodukten keine strikten Veganer oder Vegetarier sind. Bei ihnen handelt es sich um einen neuen Genusstyp, die sogenannten Substitarier. Besonders häufig werden pflanzenbasierte Ersatzprodukte von jungen Frauen aus städtischen Gebieten der Deutschschweiz eingekauft sowie von Personen zwischen 50 und 60 Jahren. Die über 60-Jährigen greifen nur sehr selten zu den Ersatzprodukten, obwohl sich 64 Prozent dieser Altersgruppe flexitarisch ernähren. Sie ersetzen die tierischen Produkte also eher mit Gemüse oder anderen vegetarischen Lebensmitteln.

Grundsätzlich kaufen Frauen bei Coop in allen pflanzenbasierten Sortimentskategorien mehr ein wie Männer. Bei den Konsumentinnen und Konsumenten von Käseersatzprodukten ist der Frauenanteil mit 70 Prozent besonders hoch, während der Männeranteil bei Fleischersatzprodukten am höchsten ist.

In Zürich wohnen besonders viele Substitarier. Im Vergleich dazu werden in den Bergkantonen Graubünden und Wallis sowie in Appenzell und der Westschweiz anteilsmässig am wenigsten Fleischersatzprodukte eingekauft. Bei den Milchalternativen sind die Appenzeller jedoch die Top-Kundinnen und Kunden – neben den Innerschweizern, Zürchern, Baslern und Tessinern. Genf und Lausanne gehören in Bezug auf Fleischersatzprodukte zu den Top-15-Gemeinden. Bei den Milch- und Joghurtalternativen sind Le Grand-Saconnex und Lugano unter den Top 15.

Pflanzenbasiertes Sortiment wächst weiter

Coop unterstützt den Veganuary - den veganen Januar - als Partnerin der Veganen Gesellschaft Schweiz. Aktuell gibt es in den Coop-Supermärkten über 1 000 Produkte, die mit dem V-Label Vegan von SwissVeg ausgezeichnet sind. Innerhalb dieses Sortiments bietet Coop für jede Gelegenheit auch eine pflanzenbasierte Alternative zum tierischen Produkt an: über 70 Fleischersatzprodukte, mehr als 50 Milch-, 30 Joghurt- und rund 20 Käsealternativen.

Die Eigenmarke Délicorn, die bereits im Jahr 2006 lanciert wurde, sowie Marken von pflanzenbasierten Ersatzprodukten wie Planted, The Green Mountain, Beyond Burger, Garden Gourmet, Yolo, New Roots und viele weitere führt Coop im Sortiment. Diese innovativen Marken brachte Coop exklusive als erste Detailhändlerin in die Verkaufsregale der Schweiz. Das pflanzenbasierte Sortiment von Coop wächst stetig weiter und erfüllt den wachsenden Wunsch der Kundinnen und Kunden nach Abwechslung auf dem Teller. Seit 2013 bietet Coop unter der Eigenmarke Karma auch natürlich vegetarische Produkte an; 70 Prozent davon sind vegan.

Dem ersten Plant Based Food Report der Schweiz liegen über 2 200 repräsentative Online-Interviews von Coop zugrunde. Die Coop-Marktforschung hat in Zusammenarbeit mit dem LINK von 29. Oktober bis 12. November 2020 die Umfrage durchgeführt. 2 247 Personen im Alter von 15 bis 79 Jahren wurden in der Deutsch- und Westschweiz sowie im Tessin befragt. Die Auswahl der Zielgruppe für die Rekrutierung erfolgte zufällig aus dem LINK Internet-Panel und ist repräsentativ. (Coop)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
28.02.2021
dNEWS: innovative Selenanreicherung im Apfelanbau
24.02.2021
dKOMMENTAR: Appell an Verarbeiter - wenn Salz dann jodiertes
23.02.2021
dNEWS: Bio boomt in Europa
22.02.2021
dTIPPS: Schöne Haut dank gesunder Ernährung
21.02.2021
dGewinner und Verlierer im Foodmarkt 2020 wegen Corona
16.02.2021dFORSCHUNG: Regelmässiges Koffein reduziert graue Hirnzellen
15.02.2021dTIPP: Proteinpräparate sind auch für Sportler meistens unnötig
14.02.2021dNEWS: Food-Rekordumsatz im Schweizer Detailhandel
10.02.2021dWeltneuheit: Schokolade mit Kakaofruchtpulver gesüsst
09.02.2021dFORSCHUNG: Frühe Ferkel-Impfung gegen Ebergeruch im Fleisch
08.02.2021dFORSCHUNG: Gesündere Milchprodukte dank Wiesenfutter
07.02.2021dTIPP: Sind lactosefreie Joghurts sinnvoll?
03.02.2021dKOMMENTAR: Honig ist antibakteriell dank einem Enzym
02.02.2021dFORSCHUNG: rares Kaktussamenöl geröstet noch wertvoller
01.02.2021dTREND: Ernährung der Zukunft – nachhaltig und klimafreundlich
31.01.2021dKOMMENTAR: Warum Zucker glücklich macht
27.01.2021dTREND: Weltweit steigt der Konsum essbarer Insekten
26.01.2021dKOMMENTAR: Chancen und Risiken der Nanotechnologie
25.01.2021dNEWS: Micarna-CEO Albert Baumann tritt zurück
24.01.2021dKOMMENTAR: keine Billigpreis-Werbung mehr für Fleisch?
20.01.2021dFORSCHUNG: Gesunde «Nebenwirkungen» dunkler Schokolade
19.01.2021dNEWS: Online-Käufe und Bioprodukte boomen in der Migros
18.01.2021dTIPP: Vegi-Steaks aus Jackfrucht
17.01.2021dTipp: Gourmet-Ketchup selber machen
17.01.2021dKOMMENTAR: Biochemische Erklärungen für Schokoladensucht
13.01.2021dTIPP: Gewürzten Essig selbst herstellen
12.01.2021dTIPP: Canihua, glutenfreies Getreide mit Chocoaroma
11.01.2021dSAISON: Sättigendes Wintergemüse Topinambur
10.01.2021dFORSCHUNG: Ebergeruch im Fleisch «ausschalten»
06.01.2021dTIPP: Harissa-Sauce mit Chili-Scharfmacher
Ecke für Profis
26.02.2021
.ERNÄHRUNG: Das Immunsystem nachhaltig unterstützen

Wie beeinflusst eine gesunde Ernährung unser Immunsystem nachhaltig und was kann eine ausgewogene Ernährung dem Infektionsrisiko entgegensetzen? Die deutsche Hochschule für Gesundheit gibt Erklärungen und Tipps.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland