Foodfachzeitung im Internet
Mittwoch, 29. Januar 2020
Tipp
23.12.2019
ISM 2020 setzt auf Snacks

Die ISM, weltweit grösste Messe für Süsswaren und Snacks, setzt im kommenden Jahr einmal mehr auf Trend- und Natural Snacks.
News, Tipps, …
Druckansicht30.10.2019
TIPP: Delikatessenmesse Goûts & Terroirs 2019 in Bulle

Zum 20. Mal öffnet die Espace Gruyère in Bulle ihre Tore für die Publikumsmesse Goûts et Terroirs, welche für diese Jubiläumsausgabe vom 30. Oktober bis am 3. November 2019 stattfindet. Sie ist seit 2 Jahrzehnten das absolute Muss für alle Gourmets, welche Wert auf handwerklich hergestellte Leckereien legen. Sie können sich in dieser Jubiläumsausgabe nicht nur auf die währschaft-charaktervollen Genüsse aus dem Gebiet des Grossen Sankt Bernhard und dem benachbarten Aostatal freuen, sondern auch aus dem Freiburgerland, denn Fribourg Terroir feiert ebenfalls sein 20-jähriges Jubiläum. 300 Aussteller bereichern mit ihren Leckereien den Salon, und unzählige Events rund um den Genuss fordern die Sinne und verzücken den Gaumen.

Die charakteristischen und eigenwilligen Spezialitäten aus dem Pays du St Bernard schlagen den Bogen zum zweiten Ehrengast, dem Valle d’Aosta. Das Aostatal glänzt nicht nur mit herzlicher Gastfreundschaft, tollen Angeboten für Schneesportliebhaber im Winter und Wanderer im Sommer, sondern präsentiert eine ganze Schatzkammer mit regionalen kulinarischen Spezialitäten und rauer, urchiger Architektur und Landschaften.

Fribourg Terroir steht für Spezialitäten mit starkem Charakter: Der Gruyère AOP ist von einer Käseplatte, welche etwas auf sich hält, nicht wegzudenken, aber auch die rahmige Hälfte des Fondue Moitié-Moitié, der Vacherin Fribourgeois AOP, hat sich zur beliebten Exklusivität gemausert. Neben den raren Poire-à-Potzi AOP und der safranigen Cuchaule AOP verführen viele weitere Freiburger Spezialitäten Ihren Gaumen am Stand de Fribourg Terroir, welches sein 20. Jubiläum mit hochkarätigen Events und dem Spitzenkoch und Friboug-Terroir-Botschafter Alain Bächler, Les Trois Tours Bourguillon, feiert.

Nova Friburgo, diese Stadt in Brasilien wurde vor 200 Jahren von Freiburger Auswanderern gegründet. Am exotischsten Stand des Salons werden die Besucher von Miss Schweiz, Lauriane Sallin, empfangen und kommen in den Genuss des brazilian way of life, wie eines authentischen Caipirinha und der Geschichte der mutigen Auswanderer.

Der brasilianische Kaffee, wiederum, führt den Besucher nahtlos zum weiteren Themen-Pavillon: Espace Choco-Café. Entdecken Sie, was das es mit dem trendigen «Bean-to-Bar» auf sich hat, und tauchen Sie ein in die aromatisch-würzige Welt von Schokolade und Kaffee und deren Kombinationen. Zudem sind die Meisterwerke der Lehrlinge der Bäcker-Konditoren-Confiseure und Detailhandelsfachangestellten zum Thema Schokolade und Kaffee aus Brasilien zu bewundern.

In der Arène Gourmande geben sich berühmte Küchenchefs und Persönlichkeiten ein Stelldichein und nehmen die Kochkelle in die Hand, um ihre kleinen Kniffe mit den Geniessern aus dem Publikum zu teilen. So viele Gault-Millau-Punkte an einem Ort gibt es wohl kaum anderswo live zu bestaunen.

Am Salon Goûts et Terroirs nimmt man sich auch eine Auszeit vom Kochen. Traditionelle Gerichte und innovative regionale Spezialitäten warten in den 15 thematischen Beizen und Restaurants auf hungrige, durstige und neugierige Besucher. Entdecken Sie das Coup de Coeur, das Lieblings-Produkt, des Standinhabers. Eine Spezialität also, in der extra viel Leidenschaft und Herzblut steckt. Happy Birthday an alle 20-Jährigen: Es lohnt sich gleich alt zu sein wie der Salon, denn alle im Jahr 1999 geborenen Besucher haben freien Zutritt zum Salon!

www.gouts-et-terroirs.ch
30. Oktober bis am 3. November 2019
Im Espace Gruyère in Bulle FR
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
29.01.2020
dTIPP: Reis richtig kochen – trocken oder sämig mit Biss
28.01.2020
dWelternährung ohne Umweltschaden ist machbar
27.01.2020
dNEWS: Migros steigert Umsatz um 0.7%
23.01.2020
dNEWS: Migros entwickelt «Vertical Farm» in Basel
22.01.2020
dNEWS: Herkunft Schweiz ist bei Fleisch analytisch nachweisbar
21.01.2020dNEWS: Chilischärfe ist vermutlich Herz-schonend
20.01.2020dKOMMENTAR: Ungenügender Tierschutz im Schlachthof
16.01.2020dNEWS: Detailhandel stagniert aber Coop prosperiert
15.01.2020dTIPP: Zukunftskongress für Süsswaren- und Snackbranche
14.01.2020dTIPP: Kochwasser erst salzen wenn es heiss ist
13.01.2020dSAISON: Who is Who bei den Zitrusfrüchten
09.01.2020dNEWS: Fleisch-Haltbarkeit mit Milchsäurebakterien verlängern
08.01.2020dTIPP: Federkohl-Rosenkohl-Kreuzung Kalettes ohne Kohlgeruch
07.01.2020dTIPPS: Who is who bei den Hülsenfrüchten
06.01.2020dKonjaknudel: quellfreudig und kalorienarm. Zum abspecken geeinget?
30.12.2019dTIPP: Oliven als Zutat beim Kochen
19.12.2019dNEWS: Proteinreiche Diät kann den Nieren schaden
18.12.2019dSAISON: Genfer Kardy – distelartiges Festtags-Gemüse
17.12.2019dTIPP: Ananas ist gesund, reift aber nicht nach
16.12.2019dNEWS: FBKplus, neue Schweizer Food-Fachmesse geplant
12.12.2019dKOMMENTAR: Sind Low-carb / High-fat-Diäten sinnvoll?
11.12.2019dSAISON: Ceylon-Zimt oder Cassia-Zimt?
10.12.2019dTIPP: Ofengaren auch für Gemüse
09.12.2019dNEWS: Café crème wird günstiger
05.12.2019dNEWS: Schweizer Biermarkt wächst - Bierimage wandelt sich
04.12.2019dNEWS: Bundesrat gegen strengere Brot-Deklaration
03.12.2019dGRATULATION: offiziell beste Bioprodukte 2019
02.12.2019dGrosses Sterben der kleinen Metzgereien, Bäckereien, Beizen und Bauernhöfe
28.11.2019dFORSCHUNG: über gute, schlechte und neue Kohlenhydrate
27.11.2019dMacht Kaloriendeklaration bei Speisen im Restaurant Sinn?
Ecke für Profis
25.01.2020
CONFISERIE: Süss verpackt ist halb verkauft

Welch wichtigen Einfluss Verpackungen auf die Entscheidung des Konsumenten am Point of Sale haben, zeigt sich gut bei Süss- und Backwaren.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland